Anzeige
Boris Lurie

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 29.02.2024
Berlin Beats Warm Up

19-22 Uhr: Listening Edition mit einem Line-up kuratiert von Refuge Worldwide. Mit Ilkyaz & Ahmedshk, Ghostpoet (DJ-Set). Hamburger Bahnhof | Invalidenstraße 50 - 51 | 10557 Berlin

Berlin: Größter Galerienstandort Europas

von ch (23.05.2003)


Berlin: Größter Galerienstandort Europas

Am 22.5.03 stellte der Vorstand (Werner Tammen, Boris Brockstedt, Marcus Deschler und Mathias Kampl) des Landesverbandes Berliner Galerien e.V. (LVBG) die Ergebnisse einer Umfrage zum Wirtschafts- und Kulturfaktor Berliner Galerien vor.

Für die Umfrage wurden über 300 kommerzielle Galerien kontaktiert, deren Aufgabe in der professionellen Vermittlung moderner und zeitgenössischer Kunst liegt.
Nicht ohne Stolz wies man auf die Ergebnisse der Umfrage hin, die u.a. folgendes belegen: die Galerien bieten 432 Arbeitsplätze; sie haben ein Besucheraufkommen von 1.09 Mio im Jahr; jährlich werden 1.988 Ausstellungen veranstaltet, auf denen über 4.000 Künstler präsentiert werden. Dabei entstehen Kosten für Räume, Personal, Messebeteiligungen und Ausstellungen von jährlich insgesamt 27.113.000 EUR.

Mit dieser Erhebung will der LVBG eine breitere Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass das Galeriengewerbe nicht nur einen erheblichen Teil zum kulturellen Imagegewinn leistet, sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht zur Wertschöpfung Berlins beiträgt.

Leider nutzt das Stadtmarketing Berlins diese Stärke des Sektors nicht optimal aus. Aus diesem Grund fordern die Vertreter des LVBG u.a. den Senat auf, ein größeres Engagement und Interesse zu zeigen. So könne man sich bspw. vorstellen, dass der Senat junge Galeristen bei der Neugründung unterstützt oder, dass Beihilfen bei Messebeteiligungen - die besonders das Budget junger Galerien häufig überfordern - geleistet werden. Mehrfach wurde auf der Pressekonferenz betont, dass der Verband keine Subventionen will. Vielmehr sieht man bspw. in einer Anschubfinanzierung oder finanziellen Beihilfe eine "Investition für die Zukunft", die das positive Potential verstärkt, was wiederum wirtschaftlich und politisch für Berlin nur von Vorteil sein kann.

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema galerien:

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN geht an Office Impart
Kurznachricht

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN 2023
Ausschreibung: Läuft noch bis 03.07.2023.

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN
Ausschreibung: Ausschreibungsphase für den VBKI-Preis BERLINER GALERIEN läuft nur noch bis 1. Juli 2022

Alexander Levy erhält VBKI-Preis BERLINER GALERIEN 2021
Preise: Galerist Alexander Levy wurde für seine Ausstellung „frame of reference“ mit der taiwanesischen Künstlerin und Filmemacherin Su Yu Hsin gewürdigt.

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN und SONDERPREIS – Digitale Galerieformate
Kurzinfo: Die Ausschreibung läuft. Ausgezeichnet werden ein herausragendes Ausstellungsvorhaben einer Newcomer-Galerie zur BERLIN ART WEEK 2021 und ein während der Pandemiebeschränkungen realisiertes innovatives digitales Galerieformat.


Auch die Berliner Galerien öffnen wieder ihre Räume
Eine Auswahl ...

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN wird zum vierten Mal vergeben
Kurzinfo: Auf der Shortlist stehen die Galerien Chert Lüdde, Noah Klink und Tanja Wagner.

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN zum vierten Mal ausgeschrieben
Ausschreibung: Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) und der Landesverband Berliner Galerien (lvbg) zusammen mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe schreibt auch dieses Jahr den mit 10.000 Euro dotierten VBKI-Preis BERLINER GALERIEN aus.

Viele Berliner Galerien öffnen wieder ihre Räume
Gestern berichteten wir bereits, dass ab 4. Mai die Museen wieder öffnen dürfen. Doch noch vor den Museen öffnen schon diese Woche viele Galerien ihre Türen. Hier eine Auswahl:

Galerie SCHWARZ CONTEMPORARY erhält VBKI-Preis 2019
Kurzinfo: Was sonst noch während der Berlin Art Week geschah ...: VBKI und lvbg haben zum dritten Mal den mit 10.000 Euro dotierten VBKI-Preis BERLINER GALERIEN verliehen.

Shortlist für den VBKI-Preis BERLINER GALERIEN 2019
Kurzinformation: Folgende vier Berliner Galerien sind für die Shortlist des VBKI-Preises BERLINERGALERIEN 2019 nominiert ...

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN zum dritten Mal ausgeschrieben
Ausschreibung: Erneut lobt der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) gemeinsam mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) den VBKI-Preis BERLINER GALERIEN für ein Ausstellungsprojekt einer Galerie aus.

VBKI-Preis BERLINER GALERIEN an Sexauer Gallery vergeben
Information: Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) hat in diesem Jahr gemeinsam mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) den VBKI-Preis BERLINER GALERIEN initiiert. Jetzt wurde der mit 10.000 Euro dotierte Preis vergeben.

Jury Bekanntgabe für den VBKI-Preises BERLINER GALERIEN
Noch bis zum 12. Juni 2017 können sich Galerien um den VBKI-Preis BERLINER GALERIEN bewerben. Jetzt steht auch die Jury fest.

Neuigkeiten aus Galerien und Projekträumen in und um Berlin
zu: Konrad Fischer Galerie, Lehrter Siebzehn, LEAP, SATELLITE BERLIN , Wichtendahl Galerie, Galerie Zink.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.