Anzeige
Boris Lurie

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 15.04.2024
Kunstgespräche

15 Uhr: Welche Rolle spielt die Architektur einer Ausstellung? Ist es wichtig, woher ein Ausstellungsstück kommt? ... Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin | Counter im Sylvia Wynter Foyer

Erick van Egeraat zu Gast in der Galerie Aedes east

von Stella Hoepner-Fillies (04.08.2003)
vorher Abb. Erick van Egeraat zu Gast in der Galerie Aedes east

Die Galerie Aedes east präsentiert bis zum 28. August Projekte des niederländischen Architekten Erick van Egeraat für Russland.
12 Jahre von 1983-1995 ist Erick van Egeraat an der durch unkonventionelle Projekte bekannt gewordenen Delfter Architekturgruppe "Mecanoo" beteiligt gewesen, bis er sich alleine mit dem Büro EEA (Erick van Egeraat associated architects) in Rotterdam selbstständig machte.
Seit geraumer Zeit erweitert er seine Interessensgebiet in Richtung Osten und eröffnete auch Dependancen in Budapest und Prag.
Unter anderem werden nun bei Aedes Projekte für Moskau und Egeraats Wettbewerbsentwurf für das Mariinskij-Theater in St. Petersburg ausgestellt.
Die vom Architekten selbst gewählte Bezeichnung des "Modern Baroque" kennzeichnet den viel gepriesenen sinnlichen Ausdruck seiner Architekturen und bezieht sich dennoch auch auf die Wurzel in der niederländischen Moderne.

Stella Hoepner-Fillies

weitere Artikel von Stella Hoepner-Fillies

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Erick van Egeraat:

Erick van Egeraat zu Gast in der Galerie Aedes east

top

zur Startseite

Anzeige
SPREEPARK ARTSPACE

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Magdeburg unverschämt REBELLISCH

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Beyond.Reality.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.