logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 13.06.2021
Tours and Talks

14-18 Uhr: mit der Künstlerin Ev Pommer und der wissenschaftlichen Volontärin Julia Kochanek im Rahmen der Ausstellung "Resono" von Ev Pommer in der Galerie im Tempelhof Museum | Alt-Mariendorf 43 | 12107 Berlin

Jannis Kounellis gestorben

von chk (17.02.2017)
vorher Abb. Jannis Kounellis gestorben



Jannis Kounellis hat seine künstlerische Sprache in der 60iger Jahren im Kontext der Arte Povera entwickelt, zu deren wichtigsten Vertretern er zählte. Insbesondere wurde er 1969 durch die Ausstellung von 12 Pferden in einer römischen Galerie bekannt. Der Künstler wurde 1936 in Piräus / Griechenland geboren und lebte in Rom. Gestern ist Jannis Kounellis in Rom gestorben.

"Ich bin Maler. Malerei bedeutet Bild des Lebens. Deshalb zählt in der Malerei nicht das handwerkliche, sondern das Leben zählt - der Umgang mit der Architektur, mit dem Raum, mit der Wirklichkeit. Wir leben heute in einer Gesellschaft, die nur aus Bruchstücken besteht. Ein präzises, wie in Öl gemaltes Weltbild gibt es nicht mehr. Das Drama des Zerfalls der Welt in Fragmente, das ist mein Thema." (Kounellis 1996)

Seit mehr als vierzig Jahren spielte Kounellis eine wichtige Rolle in der zeitgenössischen Kunst und modifizierte sein Vokabular immer wieder aufs Neue. Von Beginn an verwendete er einfache Materialien wie Kohle, Stahl, Kreide, Erde bis hin zu Gebrauchsgütern wie Bettgestelle, Messer und getragene Mäntel. Auch fanden Feuer und Rauch als wichtige Metaphern häufig Eingang in sein Werk sowie Verweise auf die Entwicklung westlicher Kunst von Künstlern wie Picasso, Courbet, Caravaggio oder Van Gogh. Immer wieder arbeitete Kounellis mit gezielten Gegensätzen, die im Spannungsfeld von Erinnerung und Geschichte sowie von Natur und Kultur, überraschende Momente offenbaren.

Als Jannis Kounellis 2013 in der Galerie Blain|Southern ausstellte, entstand folgendes Video:
art-in-berlin.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen

Daten zu Jannis Kounellis:


- Almine Rech Gallery
- Art Basel 2013
- Art Basel 2016
- Art Basel Hong Kong 2014
- Art Basel Hong Kong 2016
- Art Basel Hong Kong 2018
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach 2014
- art berlin 2017
- ARTRIO 2013 Brasilien
- Beaufort 2012
- Biennale Venedig 2015,Pav
- documenta 7 1982
- Frieze London 2013
- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015
- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015
- Gallery Weekend Berlin 2017
- Istanbul Biennial 1995
- KIAF 2016
- Kochi Muziris Biennale 2012
- Kochi-Muziris Biennale 2014
- Konrad Fischer Galerie
- MACBA COLLECTION
- Migros Museum Sammlung
- MoMA Collection
- Museo Reina Sofía Collection
- S.M.A.K. Sammlung Gent
- Sammlung Brandhorst München
- Sammlung Deutsche Bank 2020
- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein
- Solomon R. Guggenheim Collection
- Tate Post War Collection London
- Thessaloniki Biennale 2019


top

Titel zum Thema Jannis Kounellis:

Jannis Kounellis gestorben
"Ich bin Maler. Malerei bedeutet Bild des Lebens. Deshalb zählt in der Malerei nicht das handwerkliche, sondern das Leben zählt - der Umgang mit der Architektur, mit dem Raum, mit der Wirklichkeit. ...

Video: Jannis Kounellis in der Galerie Blain Southern
Jannis Kounellis hat seine künstlerische Sprache in der 60iger Jahren im Kontext der Arte Povera entwickelt und wurde insbesondere 1969 durch die Ausstellung von 12 Pferden in einer römischen Galerie bekannt.

top

zur Startseite

Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten

Anzeige
Responsive image

Anzeige
vonovia award-teilnahme

Anzeige
artspring berlin auf art in berlin

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.