Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 21.07.2019
An acoustic walk in time through a tortured city

14 Uhr: mit Adrian Schiesser - In Search of the Miraculous. Sinfonie Berlin im Rahmen von INTERIORS TO BEING
Neighborhood: Schöneberg / Tiergarten, starting point: Goya, Nollendorfplatz 5, 10777

(Einspieldatum: 12.07.2019)

Eröffnungsfest: James-Simon-Galerie

Responsive image

Foto: kuag

Morgen ist es soweit: Die James-Simon-Galerie – das zentrale Empfangsgebäude der Museumsinsel Berlin zwischen Kupfergraben und Neuem Museum – öffnet seine Pforten. Sie ist Teil des Masterplans Museumsinsel, der 1999 beschlossen wurde, um das Unesco-Welterbe zu bewahren und zu einem zeitgemäßen Museumskomplex umzubauen.

Responsive image
Foto: kuag

Das nach den Plänen von David Chipperfield Architects entworfene Gebäude soll in Zukunft als zentraler Eingang für die verschiedenen Häuser auf der Museumsinsel die Besuchergruppen durch das Ensemble leiten. Bereits jetzt ist die Galerie bis zur Fertigstellung des Bauabschnitts A der Grundinstandsetzung des Pergamonmuseums dessen alleiniger Zugang sowie einer von zwei Zugängen in das Neue Museum. Über sie gelangt man direkt in den Rundgang Antike Architekturen im Obergeschoss des Pergamonmuseums sowie über die Archäologische Promenade in das Untergeschoss des Neuen Museums.

Responsive image
Foto: kuag

Oberirdisch ist der Neubau direkt an das Pergamonmuseum angebunden. Auffallend sind die große Freitreppe des rund 10.900 qm umfassenden Gebäudes und die Kolonnaden aus beeindruckend schlanken Stützen, die sowohl aus der Nähe als auch aus der Ferne äußerst filigran wirken. Die Stützen führen die am Neuen Museum Stülersche Kolonnade fort und bilden zwischen den beiden Gebäuden einen kleinen, langgestreckten Innenhof aus alt und neu.

Responsive image
Foto: kuag

Neben einem Sonderausstellungsbereich, in dem aktuell mit einer Ausstellung zum Leben James Simons gezeigt wird, und einem Auditorium, das durch seine ausgewogene Materialkombination aus glattgeschalter Ortbeton und Holz dominierte Innenausstellung überzeugt, gibt es Ticket-, Info- und Garderobenbereiche sowie einem Museumshop und ein Restaurant auf der oberen Ebene, von dessen Terrasse sich ein schöner Blick auf die Spree bietet.
Dem Sonderausstellungsbereich im Untergeschoss schließt sich die Archäologische Promenade, die gemäß des Masterplans künftig vier der fünf Museumsbauten der Museumsinsel Berlin vom Alten Museum bis zum Bode-Museum verbinden soll.

Responsive image
Foto: kuag

Durch den jüdischen Namensgeber James Simon (1851-1932) gelangt zugleich einer der bedeutendsten Kunstmäzene und Philanthropen der Stadt wieder ins Bewusstsein. Simon, geboren in Berlin als Sohn einer wohlhabenden Textildynastie, steht für ein großes kulturelles und soziales Engagement: so setzte er sich bspw. verstärkt für die Belange benachteiligter Kinder und Jugendlicher ein, unterstützte zahlreiche Bildungsangebote und stiftete als Kunstsammler den Königlichen Museen große Konvolute bedeutender Kunstwerke, die bis heute zu den größten Schätzen der Berliner Sammlungen zählen. Als Mitbegründer der Deutschen Orient-Gesellschaft finanzierte James Simon zudem viele Ausgrabungen; als bedeutendster Fund dieser Grabungen gilt die Nofretete-Büste, die 1912 in Tell el-Amarna geborgen wurde und die James Simon 1920 den Berliner Museen als Geschenk vermachte.

Responsive image
Foto: kuag

Museumsinsel Berlin, James-Simon-Galerie
Bodestraße, 10178 Berlin
Mo, Di, Mi, Fr, Sa + So 9.30 – 18.30 Uhr, Do 9.30 – 20.30 Uhr

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema James-Simon-Galerie:

Eröffnungsfest: James-Simon-Galerie
Fotostrecke: Morgen ist es soweit: Die James-Simon-Galerie – das zentrale Empfangsgebäude der Museumsinsel Berlin – öffnet seine Pforten.

Der Bau der James-Simon-Galerie ist fertig
Letzte Woche fand die Schlüsselübergabe zur James-Simon-Galerie statt.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Tschechisches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.