Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 19.10.2019
Scent Club Berlin in der Hyperdrüse

16:00 Uhr-17:30 Uhr: Olfaktorische Führung + Workshop im Rahmen der Ausst. Hyperdrüse von Anna. Anm. auf der Website
Projektraum der Schering Stiftung | Unter den Linden 32-34 | 10117 Berlin

(Einspieldatum: 23.07.2019)

KUR-Journal 2/2019: Editorial von Ulf Bischof

bilder



Editorial des Kur-Journal

Liebe Leser,

sollen wir sie Parthenon oder Elgin Marbles nennen, womit der Streit schon begrifflich vorgegeben ist. Manche Dispute sind derart alt und festgefahren, dass eine Lösung kaum denkbar erscheint. Auf der anderen Seite lassen sie sich auch nicht aussitzen, sondern belasten als schwelendes Ärgernis die Beziehungen der Protagonisten. Die Erfahrung lehrt, dass gerade verlorene Schätze eine emotionale Bindung hervorrufen und im kulturellen Verständnis plötzlich einen höheren Stellenwert erlangen, als unangetastet je zuvor. Das war schon nach den Raubzügen Napoleons durch Europa so. Gerade der Verlust kann bewusstseinserweckend sein und identitätsstiftend wirken, ein Gefühl, das durch die mangelnde Rückgabebereitschaft des „Eroberers“ nur noch verstärkt wird. Dass selbst für scheinbar aussichtslose jahrhundertealte Konflikte noch befriedende Kompromisse gefunden werden können, zeigt die Vereinbarung zum Kulturgüterstreit Zürich-St. Gallen, an den Andrea Raschèr und Markus Bucheli erinnern und als Blaupause auch für die Parthenon Marbles sehen. Sie meinen, es müsse um den Standort und weniger die eigentumsrechtliche Position gehen. Würde dies als allein ergebnisorientierte Voraussetzung so akzeptiert, könne eine Dauerleihgabe an Griechenland den gordischen Knoten durchhauen. Für den Besucher des Akropolis Museums macht es zugegeben auch keinen Unterschied, wem die Objekte gehören. Florian Schmidt-Gabain denkt eher an eine Aufteilung der „Marbles“ in einem ausgeklügelten Wunschlistenverfahren und damit auch die eigentumsrechtliche Zuordnung der jeweiligen Stücke an die beteiligten Länder. So oder so, es braucht sicher einen Mittler und besser Politiker mit etwas Abstand als nur Museumsträger für solche Gespräche.

Eine informative Lektüre wünscht
herzlichst Ihr
Dr. Ulf Bischof

kur-journal.de

Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Kur-Journal:

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2019 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Das Recht am Bild der eigenen Sache – quo vadis BGH? (Robert Kirchmaier)
- Über das Malerische im Recht – Ein Denkmalschutzrecht für das 21. Jahrhundert? (Marius Müller)
Sponsored Content

KUR-Journal 2/2019: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

Die aktuelle Ausgabe 2 | 2019 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Wenn Indiana Jones auf den Apostel Matthäus trifft – Über die Einfuhr von Kulturgut aus Drittländern (Graciela Faffelberger)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 5 | 2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Repatriation of African Objects from Germany – A Namibian Perspective (Ellen Ndeshi Namhila)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Kunst hat ihren Preis - trotz § 138 BGB (Peter Depré)
- The Recovery of Sunken Warbirds (Ulf Bischof)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 2/2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Sind Ruhm und Ehre nicht genug? Ausstellungsvergütung für bildende Künstlerinnen und Künstler (Thomas Hoeren, Julia Werner)
Sponsored Content

KUR-Journal 1/2018: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

Die aktuelle Ausgabe 1/2018 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Zur Kataloghaftung des Auktionshauses
- Aktuelle Entwicklung des Schweizer Urheberrechts (Sandra Sykora)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 5/6 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Zu- und Abschreibungen von Kunstwerken (Haimo Schack)
- Ein Katalog als Erinnerungsort (Henning Kahmann)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 3/4 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Rechtsfragen zum Kunstdarlehen (Daniel Rassouli)
- Zur „Verjährung“ urheberrechtlichen Schutzes
(Martin Dreyfus)
Sponsored Content

Die aktuelle Ausgabe 2 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Der Mensch im Zentrum der Schöpfung – Können Menschen Kunstwerke sein?(Martina Merker )
- Antikenhandel ./. Kulturgüterschutz - Fortsetzung von KUR 2014, 147 ff.
(Michael Müller-Karpe
Sponsored Content

KUR-Journal 2/2017: Editorial von Ulf Bischof
Die Zeitschrift KUR - Kunst und Recht beschäftigt sich mit den Berührungspunkten von Kunst und Recht, Fragen des Kunstrechts, Urheberrechts und kulturpolitischen Themen. (Sponsored Content)

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof


Die aktuelle Ausgabe 1 | 2017 des KUR-Journals u.a. mit folgenden Themen:
- Vergänglichkeit von Fotografien als Mangel, rechtliche und vertragliche Betrachtung (David Seiler)
- Zur Notwendigkeit der Reinstallation einer Plastik (OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 12.7.2016 - 11 U 133/15)
Anzeige

KUR-Journal: Editorial von Ulf Bischof
Die vorliegende Ausgabe enthält ausgewählte Referate der Tagung „Kunst, Provenienz und Recht - Herausforderungen und Erwartungen“ ...(Sponsored Content)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.