Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 21.11.2019
No Matter Functions as a Border

19 Uhr: Gespräch mit Regina de Miguel, María Morata und Anaïs Senli, moderiert von Lena Johanna Reisner (en) im Rahmen der Ausst. The Heavy Air That Surrounds Us
Galerie im Turm | Frankfurter Tor 1 | 10243 Berlin

(Einspieldatum: 09.09.2019)

Das Gerippe der Welt - Os Ossos do Mundo

bilder

Kuratorenteam, Foto: kuag

Der Name eines Reiseberichts, den der brasilianische Künstler Flávio de Carvalho (1899–1973) über seine Zeit in Europa Mitte der 1930er-Jahre verfasste, bildet den Titel der Auftaktveranstaltung der kommenden Berlin Biennale. Die nächste Berlin Biennale beginnt zwar offiziell erst am 13. Juni 2020, aber bereits jetzt wollen die Kurator*innen María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio einen Prozess des Miteinander initiieren. Sie hinterfragen also das Prozedere des herkömmlichen Biennale-Verständnisses und die übliche Verlaufsform.

Responsive image
Foto: kuag

Dazu haben sie das Erdgeschoss des architektonisch beeindruckenden Eckturms auf dem ExRotaprint-Gelände als Ausstellungs- und Aktionsraum im Berliner Wedding gewählt. ExRotaprint ist eine gemeinnützige GmbH bzw. ein Mieterprojekt, das sich als kulturell und sozial ambitioniertes Modell mit kleinen Betrieben, sozialen Einrichtungen und Kunst- und Wohnräumen, jeglichem Profitstreben konsequent verweigert. Sozusagen eine gute Ausgangsbasis für die Kurator*innen, die den Anspruch formulieren, nachhaltige Beziehungen in der Stadt Berlin aufzubauen und die von Beginn an Transparenz und Mitsprache versprechen. Inwieweit dies gelingt, lässt sich schwer abschätzen.

Responsive image
Raumansicht, Foto: kuag

Mit exp. 1. Das Gerippe der Welt wird eine Ausstellung im Werden gezeigt. Es sind über 25 künstlerische Beiträge zu Themen wie Kolonialismus, Feminismus, die Widerspieglung von ideologischen und politischen Veränderungen in der Architektur zu sehen, um nur einige zu nennen. Dabei geht es um den Versuch, Dinge sichtbar zu machen, die in den gängigen Erzählungen fehlen. "Die Ausstellung ist ein Setting, eine Übung, sich einander auszusetzen; ein Ort, um den Geschichten zu lauschen, die uns formen, die wir einander erzählt haben und denen, die noch nicht erzählt wurden." so die Kurator*innen.

Die 11. Berlin Biennale findet vom 13. Juni bis 13. September 2020 an verschiedenen Orten in Berlin statt.

exp. 1: Das Gerippe der Welt, 7.9.–9.11.2019

11. Berlin Biennale c/o ExRotaprint
Bornemannstraße 9
13357 Berlin
www.11.berlinbiennale.de

Öffnungszeiten: Donnerstag–Samstag, 14–19 Uhr
Freier Eintritt

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Berlin Biennale:

Das Gerippe der Welt - Os Ossos do Mundo
Besprechung: Der Name eines Reiseberichts, den der brasilianische Künstler Flávio de Carvalho über seine Zeit in Europa Mitte der 1930er-Jahre verfasste, bildet den Titel der Auftaktveranstaltung der kommenden Berlin Biennale.

Berlin Biennale gibt Kurator_innenteam bekannt
María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio sind die nächsten Kurator*innen der 11. Berlin Biennale.

Die 10. Berlin Biennale und die kontinuierliche Verschiebung des Blickwinkels
Das letzte Wochenende der Berlin Biennale beginnt. Wir werfen nochmals einen Blick zurück...

Weiße Männer ohne Hosen - Die Berlin Biennale im ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Die Berlin Biennale läuft nur noch diese Woche. Wir waren an den verschiedenen Ausstellungsorten, u.a. im Zentrums für Kunst und Urbanistik (ZK/U).

Die Kehrseite der Kehrseite. Die Berlin Biennale in der Akademie der Künste
Die Berlin Biennale läuft nur noch diese Woche. Wir waren an den verschiedenen Ausstellungsorten, u.a. in der Akademie der Künste.

Erste Impressionen zur 10. Berlin Biennale (Juni 2018)
Video zur Ausstellung in den KW Institute for Contemporary Art.

10. Berlin Biennale: We don’t need another hero
Infos: Morgen eröffnet die 10. Berlin Biennale. Hier die wichtigsten Fakten ...

Informationen zum (Ver-)Mittlungsprogramm der 10. Berlin Biennale
Vom 9. Juni bis zum 9. September 2018 findet in diesem Jahr unter dem Titel We don´t need another hero die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Jetzt wurden Informationen zum Programm bekanntgegeben:

10. Berlin Biennale gibt Künstler_innenliste bekannt
Vom 9. Juni bis zum 9. September 2018 findet in diesem Jahr unter dem Titel We don´t need another hero die 10. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Jetzt wurde bekanntgegeben, wer daran teilnimmt:

10. Berlin Biennale: We don’t need another hero
Die 10. Berlin Biennale gibt Titel bekannt und steckt den inhaltlichen Rahmen ab ...

Das kuratorische Team der 10. Berlin Biennale
In das kuratorische Team um Gabi Ngcobo - der nächsten Kuratorin der Berlin Biennale - wurden Moses Serubiri (Kampala, UG), Nomaduma Rosa Masilela (New York, US), Thiago de Paula Souza (São Paulo, BR) und Yvette Mutumba (Berlin, DE) eingeladen.

Förderung der Berlin Biennale bis 2022 gesichert
Die Berlin Biennale kann sich freuen: bis 2022 ist die finanzielle Unterstützung durch die Kulturstiftung des Bundes gesichert, und zudem wird das Budget auf 3 Millionen EUR aufgestockt.

Gabi Ngcobo wird Kuratorin der 10. Berlin Biennale
Die nächste Kuratorin der Berlin Biennale steht fest: Gabi Ngcobo. Zum Auswahlkomitee gehörten Krist Gruijthuijsen, KW Institute for Contemporary Art, Berlin, DE; Vasif Kortun, SALT, Istanbul/Ankara, TR;...

9. Berlin Biennale
Erste Eindrücke im Video vom gestrigen Rundgang:

9. Berlin Biennale: Die Ausstellungsorte
Gestern, 24.2.2016, hat im Rahmen des Jahresempfangs der Kulturstiftung des Bundes, DIS (Lauren Boyle, Solomon Chase, Marco Roso und David Toro), das Kuratorenteam der kommenden Berlin Biennale, ...

Hallräume der Kunst Tobias Timm / DIE ZEIT, 03.04.2008a

Banal oder subtil? Carsten Probst / Deutschlandfunk (5.4.2008)

Lieber artig als großartig Brigitte Werneburg / TAZ (5.4.08)

Was hinter der Faust haust Niklas Maak / FAZ (4.4.08)

Auf der Schulter der Moderne Elke Buhr / FR-online (4.4.08)

Der Kiez wird schwarzweiß Swantje Karich / Frankfurter Allgemeine FAZ Net (10.6.10)

Die Wirklichkeit spricht Körpersprache Karin Schulze / Spiegel Online (10.6.10)

Seismogramme der Verwerfungen Volkmar Draeger / Neues Deutschland (11.6.10)

Draußen wartet die Wirklichkeit NINA APIN & ULRICH GUTMAIR / TAZ (12.6.10)

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.