Anzeige
B3 Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 21.10.2021
Festival: The Sound of Distance

21.-24.10.: im Haus der Kulturen der Welt. Wäre das HKW ein Instrument – wie würde es klingen? Das viertägige Festival The Sound of Distance nimmt diese Frage ernst und sucht Antworten ...
HKW | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

exp. 1: Das Gerippe der Welt

von chk (02.01.2020)
vorher Abb. exp. 1: Das Gerippe der Welt

Kuratorenteam, Foto: kuag

Der Name eines Reiseberichts, den der brasilianische Künstler Flávio de Carvalho (1899–1973) über seine Zeit in Europa Mitte der 1930er-Jahre verfasste, bildet den Titel der Auftaktveranstaltung der kommenden Berlin Biennale. Die nächste Berlin Biennale beginnt zwar offiziell erst am 13. Juni 2020, aber bereits jetzt wollen die Kurator*innen María Berríos, Renata Cervetto, Lisette Lagnado und Agustín Pérez Rubio einen Prozess des Miteinander initiieren. Sie hinterfragen also das Prozedere des herkömmlichen Biennale-Verständnisses und die übliche Verlaufsform.

Responsive image
Foto: kuag

Dazu haben sie das Erdgeschoss des architektonisch beeindruckenden Eckturms auf dem ExRotaprint-Gelände als Ausstellungs- und Aktionsraum im Berliner Wedding gewählt. ExRotaprint ist eine gemeinnützige GmbH bzw. ein Mieterprojekt, das sich als kulturell und sozial ambitioniertes Modell mit kleinen Betrieben, sozialen Einrichtungen und Kunst- und Wohnräumen, jeglichem Profitstreben konsequent verweigert. Sozusagen eine gute Ausgangsbasis für die Kurator*innen, die den Anspruch formulieren, nachhaltige Beziehungen in der Stadt Berlin aufzubauen und die von Beginn an Transparenz und Mitsprache versprechen. Inwieweit dies gelingt, lässt sich schwer abschätzen.

Responsive image
Raumansicht, Foto: kuag

Mit exp. 1. Das Gerippe der Welt wird eine Ausstellung im Werden gezeigt. Es sind über 25 künstlerische Beiträge zu Themen wie Kolonialismus, Feminismus, die Widerspieglung von ideologischen und politischen Veränderungen in der Architektur zu sehen, um nur einige zu nennen. Dabei geht es um den Versuch, Dinge sichtbar zu machen, die in den gängigen Erzählungen fehlen. "Die Ausstellung ist ein Setting, eine Übung, sich einander auszusetzen; ein Ort, um den Geschichten zu lauschen, die uns formen, die wir einander erzählt haben und denen, die noch nicht erzählt wurden." so die Kurator*innen.

Die 11. Berlin Biennale findet vom 13. Juni bis 13. September 2020 an verschiedenen Orten in Berlin statt.

exp. 1: Das Gerippe der Welt, 7.9.–9.11.2019

11. Berlin Biennale c/o ExRotaprint
Bornemannstraße 9
13357 Berlin
www.11.berlinbiennale.de

Öffnungszeiten: Donnerstag–Samstag, 14–19 Uhr
Freier Eintritt

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen