Anzeige
B3 Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 24.10.2021
Walk with Me: Fehrbelliner Platz

14 Uhr: Spaziergang am Fehrbelliner Platz anlässlich der Ausstellung Hiersein, Being Here mit Birgit Szepanski. Treffpunkt Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin

documenta archiv erhält Archiv und Teile der Sammlung von Bazon Brock

von chk (06.02.2020)
vorher Abb. documenta archiv erhält Archiv und Teile der Sammlung von Bazon Brock

Porträt von Prof. Dr. Bazon Brock, Copyright Verena Berg

Nein, Bazon Brock ist nicht tot, deshalb erhält das documenta archiv auch nicht dessen Nachlass, sondern den Vorlass des Kunstvermittlers, Kunstkritikers, Künstlers und emeritierten Professors für Ästhetik. Dieser Vorlass umfasst u.a. Siebdrucke, Korrespondenzen, Dias, Fotos, Lehrmaterialien, Bild- und Tonmaterial, Publikationen, Presseausschnitte, Kunstobjekte, digitale Daten sowie 2.000 Titel aus Brocks Bibliothek. Er ist das Zeugnis der jahrzehntelangen Arbeit Bazon Brocks (* 1936 in Stolp / Polen), zu der zum Beispiel sein Wirken in der Denkerei in Berlin und dem Studio in Wuppertal zählt, genauso wie die Gründung der „Besucherschulen“ der documenta, durch die die Vermittlung zeitgenössischer Kunst als kritische eigenständige Praxis mit übergeordneten kulturellen Zielen etabliert wurde.

"Es bedeutet mir viel, einen so passenden Ort für mein Lebenswerk gefunden zu haben, an dem es der Öffentlichkeit zugänglich sein kann.“, so Bazon Brock über die Schenkung. Das documenta archiv ist Teil der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, es verwahrt Dokumente, die im Zusammenhang mit den documenta Ausstellungen stehen.

Finanzielle Unterstützung zur Erschließung und zur Aufbereitung für die öffentliche Nutzung und wissenschaftliche Auseinandersetzung erhielt das documenta archiv durch Hubert Burda.

www.documenta.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen