Anzeige
ifa Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 08.12.2021
Künstler*innengespräch

19 Uhr: mit Astrid Busch, Erik Göngrich, Veronika Kellndorfer, Andreas Koch, Sophia Tabatadze. Mod.: Lena Prents im Rahmen der Ausstellung Voids of Presence – Between Past and Future. Galerie Nord
Kunstverein Tiergarten | Turmstr. 75 | Berlin 10551

Art up-Ausstellung: Taumel der Tatsachen

(Einspieldatum: 13.07.2021)
vorher Abb. Art up-Ausstellung: Taumel der Tatsachen

Nina Heimlich, Forest of Memories, Installation, 2021, © Nina Heimlich

Sie kommen aus verschiedenen Ländern, leben und arbeiten in Berlin und lernten sich vor einem halben Jahr beim Projekt Art up – Erfolg im Team kennen. Unter dem Titel Taumel der Tatsachen stellen Birgit Fechner, Nina Heimlich, Amelia Nin, Maria Rapela und Nora Sturm vom 20. bis zum 31. Juli 2021 ihre Kunst im K-Salon aus.

Responsive image
© Birgit Fechner

Ihre Werke haben viele Gemeinsamkeiten. In meist abstrakten Gemälden, Objekten und Installationen befassen sie sich mit einer aus den Fugen geratenen Welt, den Beziehungen zwischen Individuum und Allgemeinheit, der Suche nach Identität und festen Bezugspunkten in Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, die Wirklichkeit von der Unwirklichkeit zu unterscheiden. Die Natur scheint für Birgit Fechner, Nina Heimlich, Amelia Nin und Maria Rapela ein Sehnsuchtsort zu sein. Nora Sturms Malerei hat dystopische Züge: Sie zeigt taumelnde Landschaften und Menschen, die verloren und entfremdet wirken.

Responsive image
Maria Rapela, Die Qual der Wahl, 2021, © Maria Rapela

Was die Künstlerinnen noch verbindet, ist die Ambivalenz ihrer Werke. Dynamik und Ruhe, Expressivität und Fragilität, Erde und Kosmos sind für sie aber keine Gegensätze, sondern Dinge, die sich die Waage halten. Ihre von Philosophie, Natur und Poesie inspirierte Kunst hat einen meditativen Charakter und lädt zum Verweilen ein, denn auch im Taumel der Tatsachen verlieren sie den Sinn und die Schönheit des Seins nicht aus den Augen.
(Text Urszula Usakowska-Wolff)

Nina Heimlich (Malerei und Skulptur), Birgit Fechner (Malerei), Amelia Nin (Textilkunst), Maria Rapela (Videoinstallation), Nora Sturm (Malerei)

Vernissage: Di 20.07.21, 16–21 Uhr
Finissage: Sa, 31.07.21, 16–21 Uhr
Tägliche Öffnungszeiten: 16–20 Uhr

Art up-Ausstellung Taumel der Tatsachen
20.–31. Juli 2021, 16–20 Uhr, K-Salon, Bergmannstr. 54, 10961 Berlin


Art up – Erfolg im Team c/o LOK.a.Motion GmbH, Marchlewskistr. 101, 10234 Berlin Tel.: 030/297 797 36 / Mobil: 0163 19 69 941 E-Mail: artup@lok-berlin.de

art-up-berlin.de

Sponsored Content

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Art up:

Virtuelle Ausstellung der Künstler:innengruppe MORGEN
Das Wort „Morgen“ steht für den Beginn eines Tages und für den Tag danach und umfasst damit Gegenwart und Zukunft. Mit Simon Karim Frembgen, Patrycja Frey, Miriam Licia Jadischke, Olga Moș, Stefanie Sändig und Miriam Smidt (Sponsored Content)

PERMEABLE PLACE - FAIR TRANSITIONS. Eine multimediale Ausstellung zum 60. Jahrestag des Mauerbaus

Vernissage: Do, 12. August 2021, 20 Uhr | Finissage: So, 15. August 2021, 20 Uhr
East Side Park an der Rückseite der East Side Gallery, Mühlenstraße 73, 10243 Berlin (Sponsored Content)

Art up-Ausstellung: Taumel der Tatsachen
Nina Heimlich (Malerei und Skulptur), Birgit Fechner (Malerei), Amelia Nin (Textilkunst), Maria Rapela (Videoinstallation), Nora Sturm (Malerei)
20.-31. Juli 2021, 16-20 Uhr, K-Salon, Bergmannstr. 54, 10961 Berlin
(Sponsored Content)

Wie gewohnt und doch ganz anders – was sowohl als auch … bedeutet
Ausstellungsbesprechung: Sie stammen aus aller Welt, leben und arbeiten in Berlin und haben sich vor einem halben Jahr beim Projekt Art up – Erfolg im Team kennengelernt, das mit der Gruppenschau Sowohl als auch … endet.

OPEN CALL - Permeable Place – Fair Transitions
Art up Projekt mit Ausstellung an der East Side Gallery.(Sponsored Content)

Art up – Erfolg im Team: ein Projekt macht Kunstschaffenden Mut
Gastbeitrag: „Art up – Erfolg im Team“ unterstützt bildende Künstler*innen in Berlin, sich auf dem Kunstmarkt erfolgreicher zu positionieren – umso mehr in der aktuellen Situation, die gerade für Kunstschaffende eine besondere Herausforderung darstellt. Im September 2020 beginnt ein neuer Zyklus.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthalle am Hamburger Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.