logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 23.05.2022
Vortragsreihe +dimensions mit

17-18h: Marco Casagrande (Architekt und Autor, Helsinki). »+dimensions« der weißensee kunsthochschule berlin erforscht neue hybride Lehrformate und Lernräume, die analoge und digitale Methoden verbinden.

Emilija Škarnulytė erhält GASAG Kunstpreis 2022

von chk (01.12.2021)
vorher Abb. Emilija Škarnulytė erhält GASAG Kunstpreis 2022

Emilija Škarnulytė, Foto: © Monika Penkute

Die von der GASAG initiierte Auszeichnung, die künstlerischen Positionen an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik gewidmet ist, wird zum siebten Mal in Kooperation mit der Berlinischen Galerie vergeben.

Die Preisträgerin Emilija Škarnulytė (*1987 in Vilnius, Litauen) setzt sich in ihren Videoinstallationen mit Fragen der Zivilisationsgeschichte, Ökologie, Geologie sowie der Meeres- und Klimaforschung auseinander. Dazu nutzt sie u.a. "Kartierungstechnologien wie Sonar-Ortung, Fernerkundung und Meeresboden-Scanning zur Erforschung von Strukturen in Meerestiefen. Sie untersuchte unter anderem die antike römische Stadt Baia, die aufgrund seismischer Aktivitäten im Mittelmeer unter Wasser steht, und den Golf von Mexiko, wo im Labor gezüchtete Korallen zur Wiederherstellung von Ökosystemen eingesetzt werden, die durch wiederholte Ölunfälle geschädigt wurden." (PM)

Jury:
Marc Bauer, GASAG Kunstpreisträger 2020; Andreas Fiedler, freier Kurator; Dr. Thomas Köhler und Dr. Stefanie Heckmann, Berlinische Galerie;
Dr. Christina Landbrecht, Schering-Stiftung; Birgit Rieger, Tagesspiegel;
Dr. Julia Wallner, Georg Kolbe Museum

Nominiert waren:
Katja Aufleger, Lucy Beech, Anne Duk Hee Jordan, Emilija Škarnulytė,
Claudia Wieser

Vorherige Preisträger*innen:
Susanne Kriemann (2010), Tue Greenfort (2012) und Nik Nowak (2014),
Andreas Greiner (2016), Julian Charrière (2018) und Marc Bauer (2020)

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema GASAG Kunstpreis:

Emilija Škarnulytė verzichtet auf GASAG Kunstpreis
Kurzinfo: Als Grund nennt die litauische Künstlerin den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine und Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energielieferungen.

Emilija Škarnulytė erhält GASAG Kunstpreis 2022
Kurzinformation: Die von der GASAG initiierte Auszeichnung, die künstlerischen Positionen an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technik gewidmet ist, wird zum siebten Mal in Kooperation mit der Berlinischen Galerie vergeben.

Julian Charrière erhält den GASAG Kunstpreis 2018
Information: Der Preisträger des GASAG Kunstpreises 2018 steht fest: der in der französischen Schweiz geborene und in Berlin tätige Künstler Julian Charrière (*1987)

GASAG Kunstpreis 2014 geht an Nik Nowak
Nik Nowak (* 1981 in Mainz) erhält den GASAG Kunstpreis 2014.

Der GASAG Kunstpreis geht nächstes Jahr an Tue Greenfort
Der dänische Künstler Tue Greenfort (*1973 Holbaek) erhält den GASAG Kunstpreis 2012. Tue Greenfort studierte an der der Städelschule in Frankfurt/Main und an der Akademie im dänischen Fünen. Er arbeitet aktuell in Berlin.

top

zur Startseite

Anzeige
artspring berlin

Anzeige
Responsive image

Anzeige
rhyartbasel

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Claims Impulse




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GORKI




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.