logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 17.06.2024
ARTS CLUB BERLIN: Diskussion

19.30 Uhr: „Künstliche Intelligenz: Die neue Dimension“ mit Aaron R. Moreno, Künstler, Leiter des Laboratory of Art and Technology und des Axis Visual Lab in Havanna. Verein Berliner Künstler | Schöneberger Ufer 57 | 10785 Berlin

Drei neue Kultur-Leiterinnen für Brandenburg

von chk (23.02.2022)
vorher Abb. Drei neue Kultur-Leiterinnen für Brandenburg

Abb.: oben: Anke Paetsch, Kleist-Museum, Foto: Tobias Tanzyna / links: Katja Melzer, Foto: Nadia Zheng / rechts: Annette Rupp, Foto: privat

Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH (BKG) ist kulturelle Dachmarke sowie Kultur- und Bildungseinrichtung des Landes und der Landeshauptstadt Potsdam. Zu ihr gehören das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kulturland Brandenburg und die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg. Katja Melzer ist seit 2021 Mitglied der BKG-Geschäftsführung und wird ab 01. Mai 2022 die Geschäftsführung übernehmen.
Katja Melzer hat Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert, war u.a. am Ludwig Museum Budapest sowie als Robert Bosch-Kulturmanagerin am Lenau Haus im ungarischen Pécs tätig, hat in Kanada gearbeitet und dort das Medienkunstfestival ´Les HTMlles 11` geleitet. Von 2016 bis 2021 stand Katja Melzer dem Goethe-Institut in Montreal (Kanada) vor.


Die Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf wurde am 01. Juli 2019 gegründet. Das Schloss, einst Wohnsitz des Dichterpaars Achim und Bettina von Arnim, dient für Arbeitsaufenthalte von Künstler*innen und Wissenschaftler*innen. Annette Rupp ist seit Januar 2022 Direktorin der Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf.
Sie studierte Germanistik, Philosophie und Erziehungswissenschaft in Münster und Berlin, unterrichtete Projektmanagement, produzierte Dokumentarfilme, führte Regie bei Hörbuchproduktionen und war Referentin für audiovisuelle Medien im Filmbereich des Goethe-Instituts in München, leitete das Goethe-Institut in Los Angeles und übernahm die Geschäftsführung des Villa Aurora e.V. in Berlin/Los Angeles. Außerdem bereitete sie die Gründung der Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf vor.

Das Kleist-Museum widmet sich als einziges Museum weltweit dem Leben und Werk des in Frankfurt (Oder) geborenen Dichters Heinrich von Kleist (1777-1811). Anke Pätsch ist seit 01. Februar 2022 Direktorin der Stiftung Kleist-Museum.
Sie hat Germanistik, Osteuropastudien und Editionswissenschaft studiert, war u.a. als Lektorin für Verlage in Berlin und Prag sowie an zwei Universitäten in Banská Bystrica (Slowakische Republik) als Dozentin für deutsche Sprache tätig. Sie hat zudem im Marketing, für Internetportale und als Büroleiterin gearbeitet. Außerdem war die zertifizierte PR-Beraterin und Stiftungsmanagerin im Bundesverband Deutscher Stiftungen zunächst Referentin und Pressesprecherin, Mitglied der Geschäftsleitung für Kommunikation.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Personalien:

Neue Doppelspitze bei C|O Berlin
Personalien: Jetzt steht fest, wer die Nachfolge von Kathrin Schönegg bei C|O Berlin antritt: Sophia Greiff und Boaz Levin bilden die neue Programmleitung.

Neuigkeiten in und um Berlin
Personalien:
- Jenny Schlenzka wird neue Direktorin des Gropius Bau
- Max Löhning wird neuer Vorsitzender der Schering Stiftung

Michael Kellner wird Ansprechpartner der Bundesregierung für die Kultur- und Kreativwirtschaft
Personalien: Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Michael Kellner wird Ansprechpartner der Bundesregierung für die Kultur- und Kreativwirtschaft.

Drei neue Kultur-Leiterinnen für Brandenburg
Personalien: Katja Melzer, Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte in Potsdam, Annette Rupp, Direktorin der Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf, sowie Anke Pätsch, Direktorin der Stiftung Kleist-Museum Frankfurt (Oder).

Personalien: Jüdisches Museum / Ethnologisches Museum / Villa Massimo
- Julia Friedrich wird Sammlungsdirektorin des Jüdischen Museums Berlin
- Tina Brüderlin übernimmt die Leitung des Ethnologischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin
- Neue Jury für die Villa Massimo berufen

Personalien
Alice Creischer, Andreas Siekmann und Kathrin Wildner neu an der Kunsthochschule Berlin Weißensee.

Berliner Personalien
Die Kunsthistorikerin Dr. Christine Hopfengart übernimmt seit August 2012 die Leitung der Nolde Stiftung Seebüll / Berlin und die Berliner Kulturverwaltung hat einen neuen Sprecher: Günter Kolodziej.

Personalien: Nike Bätzner erhält Ruf an die Hochschule für Kunst und Design Halle
Die in Berlin lebende Kunsthistorikerin und Ausstellungsmacherin Nike Bätzner tritt zum Sommersemester 2009 die Professur für Kunstgeschichte an der Burg Giebichenstein / Hochschule für Kunst und Design Halle an.

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Rubica von Streng

Anzeige
Responsive image

Anzeige
denkmal prozesse

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
a|e Galerie - Fotografie und zeitgenössische Kunst




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.