Anzeige
B3 Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 19.10.2021
Immersive Geschichte – Papier im 4D-Zeitalter

18.15 Uhr: Online-Werkstattgespräch mit Prof. Dr. Marcel Lepper (Goethe- und Schiller-Archiv, Klassik Stiftung Weimar). | Wissenswerkstatt. Staatsbibliothek zu Berlin

Ausbau der Museumsinsel in Berlin

von - ct (23.11.2004)


Ausbau der Museumsinsel in Berlin

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, bemängelt die Kritik des Bundesrechnungshofes am Ausbau der Museumsinsel.
"Politische Entscheidung im Rahmen des geltenden Rechts unterliegen nicht der Beurteilung des Bundesrechnungshofes"..Die vermeintlich zu hohen Kosten der Kultur anzuprangern, ist immer eine Schlagzeile wert. Wenn der Bundesrechnungshof sich profilieren will, soll er das nicht gerade bei der Kultur tun, hier wird nämlich schon seit Jahren überdurchschnittlich gespart."
Der Bundesrechnungshof hatte angemahnt:
"Baukosten von mehr als 130 Mio. Euro könnten einspart werden, wenn die aus Zuwendungen der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanzierten Baumaßnahmen auf der Museumsinsel in Berlin darauf beschränkt würden, vorrangig die historischen Bauwerke wieder herzustellen. Deshalb und wegen des ohnehin stark gestiegenen Finanzbedarfs sollte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf ihre Planung verzichten, ein Neues Eingangsgebäude zu bauen, die historischen Bauwerke mit unterirdischen Gängen zu verbinden und den Kellerfußboden des Pergamonmuseums abzusenken."
Gern hätten wir hier auch plausible Gründe für eine Absenkung des Kellerfußbodens im Pergamonmuseum geliefert, allein wir kennen sie nicht. Schade.
Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz wehrt sich gegen Verschwendungsvorwürfe des Bundesrechnungshofs. Die Anschuldigungen seien "nachweisbar falsch".
Über den Bau zusätzlicher Anlagen im Umfang von 130 Millionen Euro werde erst nach 2010 entschieden. Zudem seien die Neubauten zum Teil unbedingt notwendig.

Nichtsdestotrotz muß festgehalten werden, dass es sich bei der Museumsinsel um einen der bedeutendsten Museumsklomplexe weltweit handelt, der finanziell nicht mit den Mitteln eines Stadtmuseums ausgestattet werden kann.

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Museumsinsel:

Museumsinsel von Vandalismus betroffen
Kurzmeldung: Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat heute eine Stellungnahme zum Akt des Vandalismus in den Museen der Museumsinsel abgegeben.

Fernsehtipp: Nachts allein mit Nofretete: Jahrhundertprojekt Museumsinsel
Am Dienstag, den 22. März 2011 / 21.00 - 21.30, wiederholt Info (ZDF digital) die vom ZDF und 3sat anlässlich der Wiedereröffnung des Neuen Museums Berlin im Oktober 2009 initiierte Langzeitdokumentation "Nachts allein mit Nofretete: Jahrhundertprojekt Museumsinsel".

Ausbau der Museumsinsel in Berlin
Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, bemängelt die Kritik des Bundesrechnungshofes am Ausbau der Museumsinsel.

Potsdamer Platz, Pariser Platz, Savignyplatz und Gendarmenmarkt
Rezension und Buchtipp zu den bekanntesten Plätzen Berlins . . .
(Einspieldatum: 13.10.03)

Rund um die Museumsinsel
Buch-Tipp für Berlinbesucher . . .
(Einspieldatum: 2.9.2003)

top

zur Startseite

Anzeige
Kulturfoerderngesetz

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.