Anzeige
Responsive image

art-in-berlin.de (Einspieldatum: 27.01.2015)

Video: Die Roten Khmer und die Folgen.




Dauer: 7 min.

In der Akademie der Künste / Hanseatenweg wurde letzte Woche die Ausstellung "Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit" eröffnet. Gezeigt werden Videoarbeiten und Fotografien der kambodschanischen Künstler Rithy Panh, Khvay Samnang, Vandy Rattana sowie grafische Arbeiten des Deutschen, Günther Uecker, ein Fotoprojekt und weitere Fotografien des Briten, Tim Page und ein Video des Theatermachers Ong Keng Sen aus Singapur. Kuratiert wurde die Ausstellung von Johannes Odenthal, Nico Mesterharm und Kerstin Diekmann.

Wir sprachen mit dem Kurator, Filmemacher und Gründer des Meta House in Phnom Penh Nico Mesterharm. Mesterharm lebt seit 2006 in Kambodscha und bietet jungen kambodschanischen Künstlern, Filmemachern und Journalisten mit dem Kulturzentrum eine Plattform zum Austausch. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit dem Terrorregime der ultrakommunistischen Roten Khmer und der Geschichte des Landes.

Rithy Panhs Film „The Missing Picture“ (2013) wird täglich um 17.25 Uhr in der Ausstellung gezeigt. Von 11 bis 17.25 Uhr läuft ein von Nico Mesterharm kuratiertes Filmprogramm.

Ausstellungsdauer: 25. Januar – 01. März 2015

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin
Tel. 030 20057-2000
adk.de
Di–So 11–19 Uhr, Eintritt EUR 5/3, bis 18 Jahre und dienstags von 15 bis 19 Uhr Eintritt frei






Anzeige


top

Kataloge/Medien zum Thema:

top

Titel zum Thema :

Das Unsichtbare wird sichtbar: Caline Aoun im PalaisPopulaire
Ausstellungsbesprechung: Caline Aoun ist "Artist oft the Year" der Deutschen Bank. Aus diesem Anlass präsentiert das PalaisPopulaire ihre Ausstellung "seeing is believing", in der die Künstlerin veranschaulicht, wie Technologie und Digitalisierung unsere Wahrnehmung der Bilder und somit die Realität beeinflussen.

berlin daily (bis 15.12.2019 )
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

Hydra – Goldrausch 2019: Eine Ausstellung mit positiver Aura
Letzte Gelegenheit dieses Wochenende. Die Ausstellung neigt sich am 8. Dezember ihrem Ende zu.

Kunstwettbewerb für Forschungsneubau SupraFAB der Freien Universität Berlin entschieden
Einstimmig hat das Preisgericht unter dem Vorsitz der Künstlerin Professor Liz Bachhuber den Entwurf SUPRA SWING der Berliner Künstlerin Katja Marie Voigt zur Realisierung empfohlen.

Kunst und Design studieren an der weißensee kunsthochschule berlin
Kurzinfo: Wichtige Infos für angehende Künstler*innen und Designer*innen: Anmeldungen zu den Eignungsprüfungen bis zum 10. Dezember 2019

Zivilgesellschaftliche Zapfenstreiche
Das Zentrum für Politische Schönheit macht mit neuer Aktion auf das Verblassen der "Deutschen Erinnungnskultur" auf sich aufmerksam.

Neuaufnahme in den Verein Berliner Künstler
Zur Information: Der Verein Berliner Künstler ist ein Zusammenschluss professioneller bildender Künstler und Künstlerinnen aller Sparten. Sein Ziel ist es, die bildende Kunst in und aus Berlin durch Projekte und Ausstellungen zu fördern.

Der erste Spatenstich für das Museum des 20. Jahrhunderts
Kurzinfo: Geht doch. Nach vielen Diskussionen ist es nun soweit, heute erfolgt der Erste Spatenstich für das Museum des 20. Jahrhunderts.

berlin daily (bis 8.12.2019 )
berlin daily mit ausgewählten Tagestipps zu Veranstaltungen rund um die zeitgenössische Kunst in einer wöchentlichen Vorschau:

Digitale Provenienzforschung
Personalien: Im November hat das Team von Prof. Dr. Bénédicte Savoy (Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne an der Technischen Universität Berlin) Verstärkung erhalten.

Sicherheit in Museen
Kurzinfo: Nach dem spektakulären Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden plant Kulturstaatsministerin Monika Grütters Sicherheitskonferenz für Museen.

Mart Stam Preis 2019 – Abschlussarbeiten prämiert
Kurzinfo: Folgende Absolvent*innen der weißensee kunsthochschule erhalten den Mart Stam Preis ...

Melancholisch, ironisch, politisch: Kunst aus Athen in Berlin
Ausstellungsbesprechung: Die Ausstellung Homemade Exotica im Freiraum in der Box in Friedrichshain ist eine anregende, stellenweise aufregende Gruppenschau, die von Lebendigkeit, Aufgeschlossenheit und Vielseitigkeit der Athener Kunstszene zeugt.

Hetty Berg wird neue Direktorin des Jüdischen Museums Berlin
Personalien: Der Stiftungsrat des Jüdischen Museums Berlin hat gestern die Kuratorin und Museums-Managerin Hetty Berg (58) einstimmig zur neuen Direktorin der Stiftung berufen.

European Media Art Platform: Bewerbungen für Stipendien in 2020 und 2021
Ausschreibung für Medienkünstlerinnen und Medienkünstler

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.