art-in-berlin.de (Einspieldatum: 27.01.2015)

Video: Die Roten Khmer und die Folgen.




Dauer: 7 min.

In der Akademie der Künste / Hanseatenweg wurde letzte Woche die Ausstellung "Die Roten Khmer und die Folgen. Dokumentation als künstlerische Erinnerungsarbeit" eröffnet. Gezeigt werden Videoarbeiten und Fotografien der kambodschanischen Künstler Rithy Panh, Khvay Samnang, Vandy Rattana sowie grafische Arbeiten des Deutschen, Günther Uecker, ein Fotoprojekt und weitere Fotografien des Briten, Tim Page und ein Video des Theatermachers Ong Keng Sen aus Singapur. Kuratiert wurde die Ausstellung von Johannes Odenthal, Nico Mesterharm und Kerstin Diekmann.

Wir sprachen mit dem Kurator, Filmemacher und Gründer des Meta House in Phnom Penh Nico Mesterharm. Mesterharm lebt seit 2006 in Kambodscha und bietet jungen kambodschanischen Künstlern, Filmemachern und Journalisten mit dem Kulturzentrum eine Plattform zum Austausch. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit dem Terrorregime der ultrakommunistischen Roten Khmer und der Geschichte des Landes.

Rithy Panhs Film „The Missing Picture“ (2013) wird täglich um 17.25 Uhr in der Ausstellung gezeigt. Von 11 bis 17.25 Uhr läuft ein von Nico Mesterharm kuratiertes Filmprogramm.

Ausstellungsdauer: 25. Januar – 01. März 2015

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10
10557 Berlin
Tel. 030 20057-2000
adk.de
Di–So 11–19 Uhr, Eintritt EUR 5/3, bis 18 Jahre und dienstags von 15 bis 19 Uhr Eintritt frei






Anzeige


top

Kataloge/Medien zum Thema:

top

Titel zum Thema :

Realitäten umgedacht: Von Flucht zu Zuflucht
Die Geschichte eines geflüchteten Künstlers in einem Comic: Ohne emotionale Manipulationen und Dramatisierungen erzählt “Temple of Refuge” von Selbstbestimmung und Gemeinsamkeit ...

KULTUR.GEMEINSCHAFTEN unterstützt 27 Berliner Kultureinrichtungen
Kurzinfo: Das Förderprogramm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN unterstützt 27 Berliner Kultureinrichtungen auf dem Weg der digitalen Transformation.

Feel surprised!
Ein Gespräch von Ferial Nadja Karrasch mit Barbara Buchmaier über den neuen Ausstellungsraum RL16

Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals
Im letzten Jahr wurden in einem vom Bezirk Pankow ausgelobten Wettbewerb Künstler*innen eingeladen, Vorschläge zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals zu entwickeln. Betina Kuntzschs´ Entwurf wird realisiert.

berlin daily (bis 18.4.21 )
Wir beginnen berlin daily in dieser Woche mit einem schönen virtuellen Rundgang durch das Metropolitan Museum. Und noch ein weiterer durch das Mouse Museum von Claes Oldenburg im Momok Wien folgt.

What Stays – Archiving Care
Ausschreibung: JUNGE AKADEMIE, transmediale und das Goethe-Institut Slowakei vergeben Online-Stipendien. Bewerbungen ab sofort möglich

Informationen, Propaganda und Skandale: In fünf Schritten Richtung Medienabhängigkeit
Noch bis morgen bietet sich die Gelegenheit, die Ausstellung Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit im Deutschen Historischen Museum zu besuchen. Wir waren schon da --> unsere Ausstellungsbesprechung.

Web Residencies Call: »Mutations«
Ausschreibung: Digital Solitude, das digitale Programm der Akademie, schreibt den nunmehr 15. Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für das Format Web Residencies aus.

Talya Feldman erhält DAGESH-Kunstpreis
Kurzinfo: Die Künstlerin Talya Feldman erhält den 2. DAGESH-Kunstpreis, der vom Jüdischen Museum Berlin (JMB) und DAGESH. Jüdische Kunst im Kontext verliehen wird.

Open Call: Vonovia Award für Fotografie 2021
Bis 30. Juni 2021 können FotografInnen und KünstlerInnen ihre Fotoserien zum Thema ZUHAUSE einreichen. Der Fotowettbewerb richtet sich an Profi- und NachwuchsfotografInnen und zählt mit 42.000 € Preisgeld zu den höchstdotierten Fotopreisen in Deutschland.(Sponsored Content)

Nachruf auf Gerhard Mantz
Gerhard Mantz hat in seinem Werk immer wieder neue Perspektiven entwickelt. (ein Nachruf von Nike Bätzner)

berlin daily (bis 11.4.21)
Einen schönen Ostermontag und viel Freude mit unseren Tagestipps.

Pompons, Polka Dots und Flamingos: Matthew Lutz-Kinoy im Salon Berlin
Ausstellungsbesprechung: Mit Filzlatschen über den Schuhen geht man auf einem Teppich in Altrosa, umgeben von einer Girlande aus sanft schwingenden, pinkfarbenen Kugeln. Sie sehen wie ein transluzider gepunkteter Baldachin aus, der mit den weißen Wänden kontrastiert ...

Interaktive Stadtführungen durch Berlin. Wir haben etwas gegen den Kultur-Lockdown !
Die Stadtführungsagentur art:berlin bietet während des Lockdowns Führungen durch Berlins Bezirke virtuell und interaktiv online an. (Sponsored Content)

EINFACH GRÜN am Gründonnerstag ...
Der Hyde Park, der Central Park oder der Bois de Boulogne, der Englische Garten oder der Tiergarten, sie alle sind sogenannte grüne Lungen, extrem wichtige Orte für das städtische Klima. Von einem Besuch im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt (DAM) in der Ausstellung EINFACH GRÜN.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
vonovia award-teilnahme

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.