Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


artMbassy

Change the position - Part 2

Christian Liebermann




Abbildung: Christian Liebermann, Aufzug, Holzbemalt, 113x36x24 cm

Change the position handelt von dem Prozess der künstlerischen Manipulation und stellt die Frage nach dem subjektiven Fokus, den der Künstler wählt und an den Betrachter weitergibt. artMbassy stellt in der zweiteiligen Ausstellung Change the position drei in Berlin arbeitende Künstler vor.

Part 1 Start: 05.09.2008 18 Uhr – 20.09.2008
Jan Bauer (D), Greg Murr (USA)

Part 2 Start: 25.9.2008 18 Uhr – 10.10.2008
Christian Liebermann (D)

Für Christian Liebermann (*1971 Berlin) ist der Leerraum ein Mittel der Komposition. Ausgehend von Architektur entwickelt er vorrangig mittels der Zeichnung Raumsituationen. Diese Papierarbeiten, aber auch Fotografien, Bühnen, Reliefs und aktuelle Installationen entstehen durch die benutzten Materialien sowie durch den Arbeitsprozess selbst.

Kennzeichnend sind Kompositionen, die dem Betrachter immer wieder wechselnde Blickwinkel bieten. Ein Gefühl der Widersprüchlichkeit wird inszeniert: Der Betrachter geht durch den Raum oder durch das Bild, nicht um einer Erzählung zu folgen, sondern um ein Gefühl zu erleben.

Die Figuren als Teil des Bildes oder Raumgefüges sind in eine Inszenierung eingebettet. Als ein solcher Teil müssen sie funktionieren. Ihre Individualität erhalten sie nur durch ihre Position und Ausrichtung im Raum, weniger durch Mimik oder Gestik.

Unsere räumliche Wahrnehmung ist von jeher durch die Architektur geprägt, in der wir uns bewegen. Einer Architektur, die ihrem Wesen nach auf einem Denken in rechten Winkeln basiert. Einem Denken, das von einer größtmöglichen Rationalität und Berechenbarkeit ausgeht und ausgehen muss, da sonst seine Funktion und Effizienz nicht erfüllt werden kann. Übersehen wird dabei oft, dass bei etwas anscheinend so Rationalem, Berechenbarem, von Architekten, Zeichnern, Ingenieuren, Arbeitern gemeinsam Erbrachtem wie einem Gebäude ein paar Zentimeter Unberechenbarkeit bleiben. An dieser Stelle fällt Liebermann die Aufgabe zu, dem rein funktionalen Denken etwas entgegen zu setzen, denn genau diesen Zwischenraum hinterfragt er.

Der an der Berliner Akademie der Künste ausgebildete Künstler zeigte seine Arbeiten bereits in Europa, vorrangig in Deutschland und Großbritannien. 2009 wird er seine Arbeiten in Einzel- und Gruppenausstellungen in den USA vorstellen. "Change the position II" bildet den Auftakt zu einer Reihe von Einzelausstellungen, die 2009 im Kunstverein Leipzig und im Chicago Cultural Center fortgesetzt wird.

25.09.2008 - 10.10.2008 Christian Liebermann (GER) - Change the position II
17.10.2008 - 11.11.2008 Edward Mapplethorpe (USA) - Time Lines
Galerie artMbassy Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Straße 7
10178 Berlin-Mitte
tel +49(0) 30 24 045 755

Öffnungszeiten: Di- Fr 14 - 19 Uhr, Sa 11 - 17 Uhr

artMbassy.com
artMbassy




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.12.2017
    Parapolitik: Kulturelle Freiheit und kalter Krieg
    15 Uhr: Gespräch (EN) A lot of Fuss about a Drawing: On Stalin by Picasso and other Cold War Battles, Nida Ghouse, Lene Berg
    Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Magdeburg

    Anzeige
    rundgang

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Galerie Villa Köppe