Anzeige
Responsive image

sponsored by


55 limited - Kupferdruckwerkstatt & Galerie

If Then

Taryn McMahon & Keith Lemley




Die Technik der Heliogravüre

Die anspruchsvolle, ja edle Technik der Heliogravüre – von helios (gr.): die Sonne – ist ein heute nur noch äußerst selten verwendetes Verfahren zur Herstellung von Tiefdruckplatten. Dieser fotomechanisch erzeugte Kupferdruck ermöglicht eine exakte und hochwertige Wiedergabe von Halbtönen. Die so entstehenden Originalgrafiken zeichnen sich durch die Wärme und Fülle ihrer Farbtöne und den eingedrückten Plattenrand aus.
Der unvergleichliche Tonreichtum dieses Verfahrens resultiert aus dem in verschiedenen Dichten gehärteten Gelatinerelief, das die (zuvor mit einer Aquatinta versehene) Metallplatte bedeckt. Beim Ätzen der Platten dringt Säure in feinster, zeitlicher Abstufung in das Kupfer ein und erlaubt so eine besonders nuancierte Ätzung. Dadurch werden die ursprünglichen Zeichnungen in all ihrem Farbreichtum reproduzierbar.

The technique of photogravure

The challenging, even noble, technique of the photogravure is amethod to create intaglio plates. It is rarely used today and virtually unknown outside of specialist circles.The photogravure process – also known as heliogravure, from helios, the ancient Greek word for the sun – requires utmost cooperation between the artist and a highly specialized craftsperson. This printmaking method is costly and labour-intensive.
Photogravure allows even the subtlest hues and most nuanced shadings of the original drawing to be reproduced with particular precision and fidelity, and thus has a sensuous, velvety quality as well as an extraordinary warmth and richness of colour that no other printmaking technique can match. This richness of tone is a result of a gelatine relief squeegieed onto a copper plate (previously covered with an aquatint) and then hardened to different degrees by exposure to UV-light. During the etching process, various concentrations of acid penetrate the metal in very fine gradations, resulting in an especially detailed etched plate.

55 limited Kupferdruck & Galerie
Feurigstrasse 62
Berlin 10781
55 limited - Kupferdruckwerkstatt & Galerie


Berlin Daily 19.09.2018
Führung
17 Uhr: durch die Ausstellung "Lorenzo Sandoval Shadow Writing (Algorithm / Quipu)" mit Dr. Christine Nippe
Schwartzsche Villa / Atelier | Grunewaldstraße 55 | 12165 Berlin

Sponsored Links:

Acud Macht Neu

Akademie der Künste / Pariser Platz

Alfred Ehrhardt Stiftung

ART LABORATORY BERLIN

Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur


CWC Gallery

Dorothée Nilsson Gallery

Ephraim-Palais

Galerie im Körnerpark

Galerie im Saalbau

Galerie im Tempelhof Museum

Galerie Kuchling

Galerie Parterre Berlin

Galerie Villa Köppe

Haus am Kleistpark

Haus am Kleistpark | Projektraum

Haus am Lützowplatz

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie

ifa-Galerie Berlin

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Kienzle Art Foundation

Kommunale Galerie Berlin

Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin

Kunst-Raum im Deutschen Bundestag / Mauermahnmal

Kunsthalle am Hamburger Platz

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

KUNSTSAELE Berlin

me Collectors Room Berlin

museum FLUXUS+

Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Schering Stiftung

Schloss Biesdorf

Schwartzsche Villa

Stadtmuseum Berlin

Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung

The Ballery

Tschechisches Zentrum Berlin

Verein Berliner Künstler

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tschechisches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.