Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Urban Spree Galerie

Christian August alias KID CASH VERY NECESSARY

KID CASH



Werkabbildung

Copyright KID CASH


1. April – 22. April 2017
Eröffnung: 31. März 2017, 18.30 - 22 Uhr

Der Maler Christian August alias KID CASH zählt zu den aktivsten Post-Urban-Art Künstlern seiner Generation. Die Ausstellung mit dem Titel Very Necessary subsumiert sein Schaffen der letzten drei Jahre und mündet in einer Reihe von neuen Arbeiten, die in der Urban Spree Galerie erstmals gezeigt werden. Mit dem Ausstellungstitel setzt KID CASH den Link zu seinen Arbeiten im öffentlichen Raum und verweist beiläufig und burlesk auf die Notwendigkeit dieser Bilder in einer Galerie.

Mitte der Neunziger Jahre fängt KID CASH an, Wände in der Stadt zu bemalen und sich mit Oberflächen, Urbanität und Architektur auseinander zu setzen. Diese Begeisterung inspiriert sein Werk bis heute. Als Ausgangspunkt für seine Arbeiten dienen häufig spontane Skizzen und Fotografien, die aus Alltagssituationen und Empfindungen entstehen. Die Quellen hierfür sind sehr divers und reichen von Landschaften und Stilleben über Buchstaben bis hin zu Zitaten aus Werken von Picasso, Henri Matisse oder Hans Arp. Im gemalten Bild übersetzt er etwas Gefühltes in eine losgelöste, poetische Sichtbarkeit.

Werkabbildung

Copyright KID CASH


Von Linie zu Fläche, von Form zu Form, von Form zu Linie – die Bewegung und Dynamik des eigenen Körpers spielt eine wesentliche Rolle bei der Komposition von KID CASHs großformatigen Werken, die vollen Körpereinsatz erfordern. Die Buchstaben der New Yorker Graffiti der 70er Jahre und die eigene Prägung durch die Subkulturen der Nachwendezeit in den 90er Jahren üben bis heute einen sichtbaren Einfluss auf seine Formensprache aus. So setzt sich sein Künstlername aus den in diesen Subkulturen gängigen Namen KID und CASH zusammen.

Für seine Arbeiten wählt KID CASH Materialien aus, die ihm einen schnellen und spontanen Schaffensprozess ermöglichen und seine intuitive und energetische Arbeitsweise ermöglichen: Acryl- und Sprühfarben, Baustoffe, Holz und Leinwand. Bei den dargestellten Formen dominiert das Prinzip der Serialität, das ein wichtiges Element der Narration in seinem Werk darstellt.

Werkabbildung

Copyright KID CASH


Christian August alias KID CASH, geboren 1977 in Halle (Saale), studierte an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, wo er Schüler von Gerhard Schwarz war. Seit 1994 beschäftigt er sich mit Malerei, hauptsächlich auf Wänden und Leinwänden. Er ist Mitglied und Gründer der Künstlergruppe KLUB7, die seit 1998 aktiv ist. 2017 erhält er ein Stipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Urban Spree Galerie
Revaler Str. 99
DI - SO 12:00 – 18:30

Urban Spree Galerie






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 23.10.2017
    Konkrete Dichte: Konkrete Prozesse
    19 Uhr: Panel I zur Ausstellung „Berlin 2050 – Konkrete Dichte“ u.a. mitMario Husten (Eckwerk und Holzmarkt), Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen) .... Architektur Galerie Berlin / Satellit| Karl-Marx-Allee 96 | 10243 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Dorothée Nilsson Gallery




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Kleistpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kienzle Art Foundation




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+