Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

sponsored by


PALASTgalerie Berlin

Zeitgenössische Israelische Kunst

Gruppenausstellung



copyright ANAT BEN

Vernissage: 1.04.2017 um 17 Uhr
Dauer der Ausstellung: 01.-29.04.2017

Malerei/Grafik/Skulptur
Künstler: ETTIE LEV, RUTH PASADER, NACHSHON OFEK, ILAN BEN SHLOMO, EINAT MIZHAR, RAMI AZZAM, ZAHAVA LUPO, RITH ZUKER, MIRA SHAW, EITAN ARNON, MIRIAM SHORESH, MOUREEN ROSEN, ZIPI ACHISHACHAR, ANAT BEN, AVIVA BEITLER, TONY HERSCOVICI

ZEITGENÖSSISCHE ISRAELISCHE KUNST
Die zeitgenössische Kunst Israels stellt insofern etwas besonderes dar, als dass sie aus der israelischen Gesellschaft heraus kommt, die in erster Linie eine moderne, weltoffene, liberale und lebensfrohe Gesellschaft verkörpert, die von konservativ-muslimischen Staaten und terroristischen Organisationen umgeben ist, von denen einige dem Staat Israel das Existenzrecht absprechen. Eine derartige prekäre politische und damit Lebenssituation kann nicht ohne Einfluss auf das soziale und ästhetische Bewusstsein bleiben. Beide erweisen sich als existentiell und als große Quellen für Themen.. Ausserdem liefert die antike Geschichte des Landes, zusammen mit jüngeren politischen Krisensituationen, reichhaltige Inspiration für Literatur und bildende Kunst. Im Licht des Bedrohtseins der eigenen und der politischen Existenz werfen die Dinge tiefere Schatten. Die besondere Formulierung, aus der Situation geboren, zeitigt Kraft, oft eine kaum zu bändigende, die für einen nachhaltigen Eindruck der Werke sorgt.


copyright AVIVA BEITLER

Nur hier und da wird auf Weltflucht gesetzt, und nach Schlemihlen und Luftmenschen muss man suchen. Ein gewisser Trotz mag ebenfalls mit eine Rolle spielen, vor allem, wenn die ästhetischen Formulierungen nicht im Gewand eines an westlicher Ästhetik orientierten Mainstreams daherkommen.
Die Präsenz israelischer Künstler auf der internationalen Szene und ihrem Markt hat in jüngerer Zeit stark zugenommen und bewiesen, dass sie einen wertvollen Beitrag zum ästhetischen und künstlerischen Diskurs der Gegenwart leistet.
Die Bandbreite der gezeigten künstlerischen Konzepte ist beachtlich, denn man sieht technisch und ästhetisch hoch Entwickeltes neben kalkuliert eingesetzter scheinbarer Folklore. Es ist eine Tendenz festzustellen, Widersprüchliches auszugleichen und neue Gefühlswelten im Zusammenhang etablierter Erzählungen zu gestalten.


copyright NACHSHON OFEK

Die zeitgenössischen Israelis stellen eine eigene, auch neue Weltsicht vor und sie haben ihre sehr originäre Interpretation von Wirklichkeit, die auf alternative Problembewältigungsstrategien hinweist.
Dennoch hat die zeitgenössische israelische Kunst in der Tat Teil am universellen Bestreben aller Kunst, sich die Welt durch gestaltetes und gestaltendes Wissen, durch ästhetische Ordnung zu eigen zu machen-
Gerhard Charles Rump

PALASTgalerie
Reinhardtstr. 3
10117 Berlin
+49 (0) 1523 1721739

PALASTgalerie Berlin




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 22.07.2018
    Großstadtbilder
    11:00 Uhr: Experten entschlüsseln Ihre alten Zeichnungen, Gemälde und Grafiken von Berlin
    Museum Ephraim-Palais | Poststraße 16 | 10178 Berlin

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Alfred Ehrhardt Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Pariser Platz




    Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.