Anzeige
Responsive image

sponsored by


Galerie Kuchling

Bir Haremim Olsun İsterdim / I wish I had a harem

Bedri Baykam



Bedri Baykam: Californian Harem. 2017. Mischtechnik auf Leinwand. 145 x 190 cm

Hinweis: Unsere aktuelle Ausstellung mit Bedri Baykam wird bis zum 12. Januar 2018 verlängert

„Wenn wir unseren Blick auf die letzten hundert Jahre richten … sehen wir eine erstaunliche Entwicklungsgeschichte in der Türkei, die mit unglaublicher Geschwindigkeit Richtung Moderne führt, und ein Land, das sich wie nie zuvor nach außen öffnet“, schrieb Çetin Güzelhan 2009 im Vorwort des Katalogs zur großen Ausstellung „Istanbul Next Wave“. Rund 8 Jahre und einen türkischen Präsidenten später, stellt sich die Frage, wieviel von dieser Öffnungsbewegung heute noch übrig geblieben ist. Stattdessen: Inhaftierungen von mehr als 150 Journalisten, rigide Zensur, Künstler, die ihr Heimatland verlassen oder aus Angst keine öffentlichen Interviews mehr geben. Doch es gibt auch jene, die bleiben und sich den Repressalien widersetzen. Zu ihnen gehört Bedri Baykam.
Bedri Baykam (*1957), einstiges Wunderkind und bereits im Alter von 6 Jahren in Ausstellungen vertreten, gehört heute zu den bekanntesten türkischen Künstlern. Baykam ist in verschiedenen Institutionen politisch aktiv und setzt sich für die Türkei als säkularen, demokratischen Staat ein, in dem die Menschenrechte ohne Einschränkung gelten. 2011 wurde der Künstler nach einer Protestkundgebung Opfer einer Messerattacke, die er trotz schwerer Verletzungen überlebte. Sein Kampfgeist und sein Schöpfungsdrang sind bis heute ungebrochen.


Bedri Baykam: The Harem d´Avignon is 100 years old. 2007. 4D-Arbeit. 120 x 90 cm

Darum freuen wir uns sehr, Ihnen die neue Ausstellung Bir Haremim Olsun İsterdim / I wish I had a harem von Bedri Baykam in der Galerie Kuchling anzukündigen. Bereits 2011 lernten Rolf und Robert Kuchling den Künstler während eines Aufenthalts in Berlin kennen. In diesem Jahr war es nun für alle Beteiligten genau der richtige Zeitpunkt, eine Ausstellung in Berlin zu verwirklichen.


Bedri Baykam: Demoiselles with the Sailors. 2014. Mischtechnik auf Leinwand. 170 x 195 cm

Bedri Baykam und die Galerie Kuchling präsentieren einen Querschnitt von Baykams bildnerischen Arbeiten aus den Jahren 2007 bis heute. In großformatigen pastosen Gemälden, kleineren Arbeiten auf Papier und den multimedialen sogenannten 4D-Werken verwebt Baykam unterschiedlichste Elemente aus der eigenen mit der westlichen Kultur- und Kunstgeschichte zu einem dichten Assoziationsgeflecht, durch das er nicht selten auch ein Fünkchen Ironie fädelt. So zeigt die 4D-Arbeit The Harem d´Avignon is 100 years old (2007) den Künstler selbst neben Picasso und dessen berühmten Demoiselles sowie einigen Fotografien von Frauenköpfen über der Sentenz: I wish I had a harem. Auf humorvolle Weise hinterfragt Baykam so die eurozentrische Perspektive der Kunstgeschichte und den westlichen Blick auf die Türkei. Die Brücke, die Baykam in seinen Werken zwischen beiden Welten schlägt, gilt es zu bewahren.

Anlässlich der Vernissage am 27. Oktober wird die neueste Publikation „Bedri Baykam as seen by the Critics“ erstmals einem internationalen Publikum vorgestellt werden.

Galerie Kuchling
Galerie für frische Kunst
Karl-Marx-Allee 123
10243 Berlin

Kontakt:
galerie@kuchling.de
Tel.: 030 120 85 265

____________________________
Musik & Punsch :: Improvisationen auf Violine und Kontrabass von Klaus Kürvers & Gerhard Uebele :: Freitag, 15. Dezember | 17-20 Uhr

In der Vorweihnachtszeit laden wir Sie unter dem Motto Musik & Punsch ganz herzlich ein in unsere aktuelle Ausstellung von Bedri Baykam Bir Haremim Olsun İsterdim / I wish I had a harem. Die Musiker Gerhard Uebele und Klaus Kürvers werden auf der Violine und dem Kontrabass einzigartige, aus dem Augenblick heraus entstehende musikalische Improvisationen darbieten, die Sie in entspannter, vorweihnachtlicher Atmosphäre bei einem Glas Weihnachtspunsch mit uns genießen können. Wir freuen uns auf Sie!


Gerhard Uebele, Violinist und Musikjournalist.

Gerhard Uebele (*1962) ist ein Violinist für Neue Improvisationsmuik, zudem ist er als Musikjournalist tätig. Nach seinem Studium der Musikwissenschaften, Philosophie und Erziehungswissenschaften tritt Uebele seit den 1980er Jahren regelmäßig mit führenden Vertretern des Free Jazz und der Improvisierten Musik auf und arbeitete u. a. für die Neue Dresdner Kammermusik. 2009 konzipierte und organisierte er das Festival Violinale in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Exploratorium Berlin.


3. Klaus Kürvers, Architekt, Bauhistoriker, Autor und Musiker.

Klaus Kürvers (*1950) ist Architekt, Bauhistoriker, Autor und Musiker. Er publizierte vor allem zur Bau- und Kulturgeschichte Berlins und gehört als Kontrabassist der Berliner Echtzeitmusik-Szene an. Kürvers lernte Kontrabass u. a. bei Peter Trunk, war Mitglied im Essener Jugend-Symphonie-Orchester und spielte seit 1967 Free Jazz. Von 1969-1971 gehörte er mit Rainer Brüninghaus der Jazzrock-Band Eiliff an, bevor er seine musikalischen Aktivitäten zugunsten seiner Arbeit als Architekt und Bauhistoriker zurückstellte. Seit 2006 ist Kürvers wieder als Kontrabassist tätig und veröffentlichte seit 2010 mehrere CDs, u. a. mit dem Kontrabassquartett Sequoia und der Violinistin Thea Farhadian.

Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten während der Weihnachtszeit: Vom 23.12.2017-01.01.2018 machen wir eine Weihnachtspause. Ab 2.01.2018 haben wir wieder regulär geöffnet.
Galerie Kuchling


Berlin Daily 18.08.2018
Performance
20 Uhr: Else Tunemyr - ALLTING NU im Rahmen der Ausstellung the dead are losing or how to ruin an exhibition.
Ruine der Franziskaner Klosterkirche | Klosterstraße 73a | 10179 Berlin

Sponsored Links:

Acud Macht Neu

Akademie der Künste / Pariser Platz

Alfred Ehrhardt Stiftung

ART LABORATORY BERLIN

Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur


CWC Gallery

Dorothée Nilsson Gallery

Ephraim-Palais

Galerie im Körnerpark

Galerie im Saalbau

Galerie im Tempelhof Museum

Galerie Kuchling

Galerie Parterre Berlin

Galerie Villa Köppe

Haus am Kleistpark

Haus am Kleistpark | Projektraum

Haus am Lützowplatz

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie

ifa-Galerie Berlin

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Kienzle Art Foundation

Kommunale Galerie Berlin

Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin

Kunst-Raum im Deutschen Bundestag / Mauermahnmal

Kunsthalle am Hamburger Platz

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

KUNSTSAELE Berlin

me Collectors Room Berlin

museum FLUXUS+

Rumänisches Kulturinstitut Berlin

Schering Stiftung

Schloss Biesdorf

Schwartzsche Villa

Stadtmuseum Berlin

Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung

Tschechisches Zentrum Berlin

Verein Berliner Künstler

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tschechisches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Ephraim-Palais




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.