Anzeige
Responsive image

sponsored by


Haus am Lützowplatz / Studiogalerie

Pirating Presence - Eine Aneignung der Aneignung

Margret Eicher, Adi Hoesle, Isabel Kerkermeier, Stefan Römer, Heidi Sill, Susanne Wehr, Toni Wirthmüller


Werkabbildung

Eröffnung: Freitag, 22. Juni 2018 um 19.00 Uhr

Pirating Presence - Eine Aneignung der Aneignung

Mit Werken von:
Margret Eicher
Adi Hoesle
Isabel Kerkermeier
Stefan Römer
Heidi Sill
Susanne Wehr
Toni Wirthmüller


„Aneignung“ meint in der Kunst einen künstlerischen Akt der „Inbesitznahme“. Die Appropriation Art markierte um 1980 einen grundsätzlichen Unterschied zum Aneignungs-Begriff in der Moderne. Danach wird postmoderne Aneignung nicht mehr als „mimetische Nachahmung“ verstanden, sondern als ein (oft fototechnischer) künstlerischer Kopier- oder Reproduktionsvorgang, mit dem ein Objekt (unerheblich ob visuell, physisch oder theoretisch) einschließlich seiner Rezeptionsgeschichte medial angeeigne wirdt. In der beschleunigten, geschichtsvergessenen Gegenwart scheint nun wieder eine gewisse Beliebigkeit hinsichtlich des Aneignungsbegriffs um sich zu greifen. In dieser zeitgenössischen Vielfältigkeit finden parallel vormoderne, modernistische und postmoderne Ansätze Verwendung. Dies thematisieren die sieben beteiligten Künstler*innen auf unterschiedliche Weise in ihrer Ausstellung im Haus am Lützowplatz.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung ist ein Vortragsprogramm, das eine neue theoretische Auseinandersetzung mit der künstlerischen Aneignung auf zeitgenössische Aspekte hin überprüft, mit Beiträgen von: Wolfgang Ullrich, Kerstin Stakemeier, Cornelia Sollfrank, Stephan Berg und Hanna Magauer.

Vortragsprogramm "Aneignung der Aneignung: eine Aktualisierung"

Donnerstag, 28. Juni 2018, 19.00 Uhr
Wolfgang Ullrich (Kunsthistoriker & Kunstkritiker)

Samstag, 21. Juli 2018, 16.00 Uhr
Hanna Magauer (Kunsthistorikerin)
Stephan Berg (Museumsdirektor)

Samstag, 28. Juli 2018, 16.00 Uhr
Cornelia Sollfrank (Künstlerin & Forscherin)
Kerstin Stakemeier (Kunsthistorikerin & Kunsttheoretikerin)

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie
Lützowplatz 9
10785 Berlin

Tel. +49 30 - 261 38 05
office@hal-berlin.de

Öffnungszeiten
Dienstag–Sonntag 11–18 Uhr
Montag geschlossen (außer an Feiertagen)

Haus am Lützowplatz / Studiogalerie


Berlin Daily 17.11.2018
Gespräch: Kunst, Hegemonie und Spaltung
19 Uhr: mit Mit Imran Ayata (Autor, ehem. Kanak Attak), Christiane Mennicke (KunstHaus Dresden) und Britta Peters (Urbane Künste Ruhr) im Rahmen von "Kunst im Untergrund"
nGbK, Oranienstraße 25, 10999 Berlin

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Sponsored Links:

Acud Macht Neu
Akademie der Künste / Pariser Platz
Alfred Ehrhardt Stiftung
ART LABORATORY BERLIN
Beuth Hochschule für Technik Berlin /
FB IV Studiengang Architektur

CWC Gallery
Dorothée Nilsson Gallery
Ephraim-Palais
Galerie im Körnerpark
Galerie im Saalbau
Galerie im Tempelhof Museum
Galerie Kuchling
Galerie Parterre Berlin
Galerie Villa Köppe
Haus am Kleistpark
Haus am Kleistpark | Projektraum
Haus am Lützowplatz
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie
Helmut Newton Stiftung / Museum für Fotografie
ifa-Galerie Berlin
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
Kienzle Art Foundation
Kommunale Galerie Berlin
Kommunale Galerie Steglitz im Boulevard Berlin
Kunsthalle am Hamburger Platz
Kunsthochschule Berlin-Weißensee
KUNSTSAELE Berlin
me Collectors Room Berlin
museum FLUXUS+
Rumänisches Kulturinstitut Berlin
Schering Stiftung
Schloss Biesdorf
Schwartzsche Villa
Stadtmuseum Berlin
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung
The Ballery
Tschechisches Zentrum Berlin
Verein Berliner Künstler

Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.