Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Akademie der Künste / Pariser Platz

Käthe-Kollwitz-Preis 2011

Janet Cardiff & George Bures Miller




Träger des Käthe-Kollwitz-Preises 2011 sind Janet Cardiff und George Bures Miller. Anlässlich der Auszeichnung präsentiert das kanadische Künstlerpaar vier Arbeiten in der Akademie der Künste. In der Ausstellung am Pariser Platz wird die Konstruktion und Dekonstruktion von akustischer Wahrnehmung und illusionistischen Räumen fokussiert. Denn die wirklichen Vorgänge von Cardiff & Millers Geschichten entstehen beim Begehen und Betrachten erst mit der visuell-sinnlichen Wahrnehmung. Durch Erinnerung und Vorstellung an und von Räumen, Objekten und Zusammenhängen öffnet sich eine weitere Ebene. Als Betrachter-Zuhörer ist man zwischen Traum und Traumata, Erschrecken und Neugierde hin und hergerissen. Oft passt das, was man sieht, nicht mit dem zusammen, was man hört – oder aber der Klang lässt sich dem imaginierten Ort nicht zuordnen. Die erstmals in Deutschland gezeigte Arbeit „Killing Machine“ (2007) ist eines dieser faszinierend-narrativen Hauptwerke: Der Foltermaschine im Raum ausgesetzt, erlebt der Besucher einzig durch Licht und eine technisch komplexe Sound-Komposition die bis ins Unerträgliche gesteigerte Maltraitierung eines fiktiven Opfers. Während das wechselnde Licht und der leere „Behandlungsstuhl“ die innerlich schmerzende Erfahrung befördern, banalisiert eine Diskokugel die Situation. Das narrative Moment der Arbeit spielt sich einzig in unseren Köpfen ab.



Janet Cardiff (Jg. 1957) und George Bures Miller (Jg.1960) leben in Berlin und Kanada. Das Künstlerpaar ist mit zahlreichen Werken in privaten und öffentlichen Sammlungen weltweit vertreten. Sie beteiligten sich international an vielen Gruppenausstellungen und Biennalen. Weltweit anerkannte Museen und Galerien wie Modern Art Oxford, Museu d’Art Contemporani de Barcelona - MACBA, Mathildenhöhe Darmstadt, luden die Künstler in den vergangenen Jahren zu Einzelausstellungen ein.

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung: Dienstag, 28. Juni 2011, 19 Uhr
Laudatio: Wulf Herzogenrath
Mit: Janet Cardiff, George Bures Miller, Prof. Klaus Staeck, Der Botschafter von Kanada, Seine Exzellenz Dr. Peter M. Boehm

Laufzeit der Ausstellung: 29.06. – 14.8.2011

Abbildungen:
- Porträt Janet Cardiff/George Bures Miller
© Gunnar Geller
- The Killing Machine | 2007, Janet Cardiff & George Bures Miller
Photo: Seber Ugarte & Lorena Lope
Courtesy die Künstler, Luhring Augustine, New York & Galerie Barbara Weiss, Berlin

Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin-Mitte
Tel. 030 200 57-1000
adk.de
dienstags bis sonntags 11-20 Uhr, Eintritt € 5/3
Am 1. Sonntag im Monat und bis 18 Jahre Eintritt frei
Akademie der Künste / Pariser Platz




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 11.12.2017
    Fotoalbenlesung
    19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ifa-Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Körnerpark