Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


Galerie Wedding

Mediated Visions

Costantino Ciervo, Johann Büsen, Mai Yamashita und Naoto Kobayashi


Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert: Einladung zur Ausstellungseröffnung von

“Mediated Visions” – Costantino Ciervo, Johann Büsen, Mai Yamashita und Naoto Kobayashi Objekte / Installation / Video

am Freitag, den 28. September 2012 um 19.30 Uhr
in der „Galerie Wedding – Kunst & Interkultur”, Altes Rathaus Wedding.
Ausstellung vom 29.09.2012 – 10.11.2012

Grußwort: Sabine Weißler, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz
Gastkuration: Marie Reig Florensa, Spanien
Einführung: Dr. Katia David, Kuratorin Galerie Wedding

"Mediated Visions" zeigt Kunstwerke, die die Besucher neue Möglichkeiten der Vermittlung von Medien und Technologie entdecken lassen. Sie hinterfragen die übliche Sicht der Dinge und öffnen neue Perspektiven. “Mediated Visions” ist eine interkulturelle Gemeinschaftsausstellung international bekannter Künstler: Costantino Ciervo, Johann Büsen, Mai Yamashita und Naoto Kobayashi präsentieren mit unterschiedlichsten Techniken und Herangehensweisen ihre ganz persönliche Sicht der Welt.


Costantino Ciervo: TARGET, Copyright Costantino Ciervo

Der italienische Künstler Costantino Ciervo setzt philosophische Konzepte in intime ästhetische Erfahrung um. Er belebt Objekte in einer Weise, die sie zu körperlich greifbaren Analysen und Beobachtungen philosophischer Inhalte macht. Ein Multimedia-Philosoph des 21. Jahrhunderts, der die Grenzen des Gewöhnlichen herausfordert, indem er Hard- und Software auf eine sehr subtile Art und Weise modelliert.


Johann Büsen: Untitled, Copyright Johann Büsen

Direkt auf den Ort abgestimmt, hat der deutsche Künstler Johann Büsen für die Galerie Wedding eine Wandinstallation vorbereitet. Eine digitale Kollage mit Zeichen und Symbolen, die eine persönliche Post-Pop-Art geprägte Vision unserer komplexen, digitalen und informationsüberfluteten Zeit vorstellt. Ein kreativer Remix von Einflüssen lässt die Wand der Galerie schwinden und öffnet neue Dimensionen.


Mai Yamashita & Naoto Kobayashi: INFINITY, Copyright Mai Yamashita & Naoto Kobayashi

Mai Yamashita und Naoto Kobayashi aus Japan zeigen uns ihre Perspektive des täglichen Lebens durch zwei Performance Videos. Mit Humor verwandeln sie zweckfreie Tätigkeiten in magische Momente. Es sind einfache tägliche Übungen und Rituale, die die Zuschauer entdecken lassen, wie Beständigkeit und Ausdauer unsere Welt verwandeln können.

Eine Media-Ausstellung zwischen Pop, Philosophie und Alltag: Marie Reig Florensa, selber Künstlerin und Mitglied der spanischen Media-Gruppe ZZZ, präsentiert sich mit „Mediated Visions“ erstmalig in der Galerie Wedding als Gastkuratorin.

Der Wein zur Eröffnung wird freundlicherweise von der Weinkellerei Parató aus Katalonien gestellt.

Weitere Informationen: Dr. Katia David - 0163 13 11 788 - david@galeriewedding. de

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag: 12.00 Uhr – 18.00 Uhr

Galerie Wedding
Kunst & Interkultur
Galerieleitung Efrossini Catrisioti
Kuratorin Dr. Katia David

Bezirksamt Mitte von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur
Müllerstr. 146/147
13353 Berlin

Tel: +4930 9018 423 86
Fax: +4930 9018 423 30
E-Mail: post@galeriewedding. de

Galerie Wedding




    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 11.12.2017
    Fotoalbenlesung
    19 Uhr: Zwischen den Bildern lesen, mit Prof. Torsten Schulz, im Rahmen der Ausstellung FOTO | ALBUM Private und anonyme Fotografie aus der Sammlung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge | Oranienstraße 25 | 10999 Berlin

    Anzeige
    berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Ausstellung

    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung klein
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie Kuchling




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Galerie im Saalbau