Brutto gusto

"Please forgive me, I am an American"

Robin Winters


Robin Winters, 1950 in den USA geboren, ist als ausgebildeter Grafiker und Glaskünstler bekannt geworden. Seine Schriften, Performance-Aufführungen und Kunstwerke hatten immer eine politische Dimension.

In den letzten Jahren wurde immer deutlicher, dass diese unermüdliche Vielfalt unmittelbar Winters` ästhetischem Projekt dient, einem rastlosen, forschenden Bemühen, das vom Leben des Künstlers zehrt und es gleichzeitig erhält. Winters ist sich dabei der zahlreichen Bedingungen und Begrenzungen des Lebens genau bewusst: durch bestimmte Stile, Medien, konzeptuelle Ideen und auch durch die Marktmechanismen, die Notwendigkeit passender Galerien und Magazine.

Indem er einengende Verpflichtungen und Einschränkungen vermeidet, ist Winters frei fürs Leben und immer neue Wandlungen, einer Fliege ähnlich, die gerade lange genug durchs Licht fliegt, dass man sie sehen kann, aber zu kurz zum Einfangen. Das Beeindruckendste an Winters Arbeitsweise ist der direkte, stete Einfluss, den seine Persönlichkeit auf seine Projekte hat; sie sind gleichzeitig berührend und schlau, ohne prätentiös oder erhaben daher zu kommen. Winters` Wissen, seine technischen Fähigkeiten und sein fröhliches und irritierendes Nebeneinander von Kunst und Leben widersprechen unserem Verständnis von beidem - und bereichern es gleichzeitig.

Bei Brutto Gusto zeigt Robin Winters eine Werkauswahl der vergangenen 20 Jahre, darunter Glasarbeiten, Keramik, Porzellan, Bronze, Zeichnungen und Skulpturen - Porträts seiner Welt.
Brutto gusto






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Anzeige
    Burg Halle

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    Atelier



    Anzeige


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    GALERIE SCHADOW




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    museum FLUXUS+




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Schwartzsche Villa




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Verein Berliner Künstler