Anzeige
B3 Biennale

sponsored by


raum5 Galerie

"Am Meer - Seelandschaften“"

Wolfgang Reinke


Vom 11.01. bis zum 01.03.08 sind in der raum5 Galerie in Berlin Mitte erstmalig Arbeiten des Malers, Zeichners und Grafikers Wolfgang Reinke zu sehen.
Unter dem Titel „Am Meer“ werden ausschließlich Landschaften, sowohl farbig als auch Schwarz-Weiß, ausgestellt.

Die Landschaftsmalerei hatte mit der Schule von Barbizon, der Künstlerkolonie Worpswede (u.a. Fritz Mackensen, Paula Modersohn-Becker) und dem Impressionismus (u.a. Max Liebermann, Claude Monet) im 19. Jahrhundert ihre Blüte. Im Laufe der Zeit veränderte sich die Darstellungsweise der Landschaften. Während die Romantiker großen Wert auf die Vermittlung intensiver Gefühle durch die Natur und deren realistische Abbildung legten, wurde die Landschaftsmalerei expressionistischer Künstler vor allem durch eine farbintensive und abstrakte Wiedergabe charakterisiert.
Natur und Landschaft haben nach wie vor einen großen Einfluss auf die Wahrnehmungen und Empfindungen des Menschen. Die Bilder Wolfgang Reinkes sind dafür beispielgebend.

Mit ihren unterschiedlichen Wirkungen erinnern viele seiner Werke an den Kreislauf von Ebbe und Flut. Reinkes Arbeiten zeugen von Dynamik und Kraft, aber auch von Melancholie und meditativer Ruhe. Seine Landschaftsdarstellungen mit dunklen, kräftigen Wolkengebilden, tosenden Wellen und mächtigen Felsen – Motive, die in Wolfgang Reinkes Schaffen immer wieder eine Rolle spielen – haben eine mitreißende Wirkung. Bei näherer Betrachtung offenbaren sich aber auch Stille, Gelassenheit und geheimnisvolle Stimmungen.
Einsame Ufer und Strände geben den Blick frei auf eine Wasseroberfläche, die seidig wirkt und eine Atmosphäre schafft, die den Menschen eins werden lässt mit der Natur. Reflektierende Lichtquellen sowie unaufdringliche, aber durchaus wirkungsvolle Farbakzente verleihen den Arbeiten eine ganz eigene Ausdrucksstärke.

Besonders in den mit schwarzer Kreide gefertigten Landschaftsmotiven, die oftmals das Meer, Küsten und überschwemmte Wiesen Mecklenburg-Vorpommerns zeigen, aber auch teilweise der Phantasie entsprungen und auf sehr realistische Weise umgesetzt worden sind, zeigt sich der Blick des gelernten Fotografen. Ein klarer Bildaufbau und kräftige Linien fesseln das Auge des Betrachters.



Biografie


1942 - in Reppen / Weststernberg geboren
1963 - 1969 Standfotograf im DEFA-Studio für Spielfilme
1970 - 1974 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
ab 1975 freiberuflich als Maler und Grafiker in Hirschburg / Vordarß in Mecklenburg
1982 - Mitglied im VBK der DDR
1986 - Übersiedlung nach Westberlin, freiberuflich als Maler, Grafiker, Fotograf
seit 1990 alljährliche, längere Aufenthalte an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns
1995 - 1997 Beratertätigkeit im Künstlerischen Beirat der Investitionsbank Berlin
2004 - Stipendium der Hansestadt Rostock im Schleswig Holstein Haus
2005 - Einladung vom Litauischen Künstlerverband zum internationalen Pleinair nach Nida / Kurische Nehrung, Litauen

lebt und arbeitet in Berlin

Ausstellungstitel: „Am Meer - Seelandschaften“
Künstler: Wolfgang Reinke
Vernissage: 11.01.08 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: vom 11.01. bis 01.03. 2008
Ort: raum5 Galerie Berlin Mitte
Öffnungszeiten: Di-Sa 12-18 Uhr
Kontakt: Tel.: 030 939 58 748
Fax: 030 939 58 749

raum5 Galerie






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 23.10.2017
    Konkrete Dichte: Konkrete Prozesse
    19 Uhr: Panel I zur Ausstellung „Berlin 2050 – Konkrete Dichte“ u.a. mitMario Husten (Eckwerk und Holzmarkt), Katrin Lompscher (Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen) .... Architektur Galerie Berlin / Satellit| Karl-Marx-Allee 96 | 10243 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Stadtmuseum Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    ART LABORATORY BERLIN




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Akademie der Künste / Hanseatenweg