sponsored by


artMbassy

Hotel Bristol - Fotografien

Elisabeth Hölzl


Abbildungen:
1. Bristol, Digital C-Print auf Aluminium, Fotografie, 40x60 cm, 2006/8
2. Suite 316, Digital C-Print auf Aluminium, Fotografie, 100x145 cm, 2005/8
3. Stühle weiß, Digital C-Print auf Aluminium, Fotografie, 40x60 cm, 2006/8

Kurator: Matthias Dusini, Kulturjournalist Wien

Zur Ausstellung ist das Buch Hotel Bristol erschienen.
Herausgeber: artMbassy Berlin/Rom und Antonella Cattani Contemporary Art/Bolzano beim Folio Verlag Wien/Bozen




Über die Serie HOTEL BRISTOL

Über zwei Jahre lang besuchte Elisabeth Hölzl das leer stehende Hotel Bristol, das unzählige Zeitungsartikel als das "modernste und eleganteste Hotel Europas" lobten. Dabei entstand weniger eine nüchterne Dokumentation des Gebäudes als das Tagebuch einer Beziehung, die die Künstlerin zu einem rätselhaften Ort im Zentrum ihrer Stadt aufbaute. Die Kamera streift aus geringer Entfernung über die Oberflächen der Räume und bleibt an Details hängen - Stuhllehnen, Spiegel, samtenen Vorhängen und weißen Schutzbezügen. Diese Nahsicht verleiht den Bildern eine sinnliche Natürlichkeit, als könnte man mit dem Finger über den Staub fahren, der sich auf den Möbeln gesammelt hat. Kommerzielle Bilder filtern Flecken aus Gesichtern und Risse aus Gebäuden, während diese Fotos ihre mimetische Sinnlichkeit gerade über solche Fehler entfalten.
Ihre Annäherung an das Hotel Bristol folgt der Logik eines selbstreflexiven ethnografischen Blicks. Ein verlassenes Hotel ohne offensichtliche architektonische Qualität ließe sich auch als Synonym eines wertlosen Objekts betrachten, das der ungestraften Zerstörung ausgeliefert ist. Elisabeth Hölzl lädt diese dem Vergessen preisgegebenen Räume symbolisch auf, ihre Patina als besondere atmosphärische Qualität unterstreichend.
Auszug aus dem Buch "Hotel Bristol"




ENGLISH VERSION

ELISABETH HÖLZL (IT)
Hotel Bristol - Photography

We cordially invite you and your friends to the opening of the exhibition
Wednesday, June 11th 2008, 6-9 pm.

The artist will be attending the opening.

Exhibition: June 12th 2008 – July 8th 2008

Curator: Matthias Dusini, Vienna

The book Hotel Bristol was published for the exhibition by: artMbassy Berlin/Rome and Antonella Cattani Contemporary Art/Bolzano at Folio Verlag, Vienna/Bozen


About the series HOTEL BRISTOL

For more than two years, Elisabeth Hölzl visited the abandoned Hotel Bristol in Meran, lauded in countless newspaper articles as the "most modern and elegant hotel in Europe". Her intention was not so much to soberly document the building, but rather to keep a diary of the relationship the artist developed to the mysterious place in the centre of her city. From close up, her camera brushes against the surfaces of the rooms and gets caught on details - the backs of chairs, mirrors, velvet curtains, or white covers. This closeness adds a sensual naturalness to her pictures, a though one could wipe the dust off the furniture with one’s fingers. Commercial pictures filter spots out of faces and cracks out of buildings, whereas the mimetic sensuality of these photographs is derived exactly from such blemishes.
Her approach to Hotel Bristol follows the logic of a self-reflective ethnographic eye. An abandoned hotel that lacks apparent architectural quality could be considered a synonym for a worthless object, bound to be destroyed with impunity. Elisabeth Hölzl conveys a symbolic meaning to these rooms that are destined for oblivion by underlining their patina as a special atmospheric quality.
Excerpt of the catalogue "Hotel Bristol".


artMbassy Berlin:
08.05.2008 - 08.06.2008 Alessia von Mallinckrodt (USA) - missing
11.06.2008 - 08.07.2008 Elisabeth Hölzl (IT) - Hotel Bristol
artMbassy Rom:
10.04.2008 - 25.05.2008: Werner Gasser (IT) und Gabriele Giugni (IT) in Zusammenarbeit mit Studio d´Arte Contemporanea, Rom
27.05.2008 - 29.05 2008: Corrado Sassi (IT) in Zusammenarbeit mit Palazzo Fendi, Largo Goldoni Rom

artmbassy.com

Galerie artMbassy Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Straße 7
10178 Berlin-Mitte
tel/fax +49(0) 30 24 045 755
Öffnungszeiten: Di-Fr 14 - 19 Uhr, Sa 11 - 17 Uhr
artMbassy






    Berlin Karte Galerie Ausstellungen

    Berlin Daily 17.10.2017
    MOVES#159 Nadja Abt
    20.30 Uhr: »Seafarers – Seefrauen« mit szenischer Lesung, Filmscreening und Postern
    Image Movement | Oranienburger Str. 18 | 10178 Berlin

    Anzeige
    Atelier

    Anzeige
    berlin


    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    PALASTgalerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Kleistpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Ephraim-Palais




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Schering Stiftung




    Anzeige Galerie Berlin

    Werkabbildung
    Haus am Kleistpark | Projektraum