Anzeige
me

sponsored by


Akademie der Künste / Pariser Platz

Kosmos Heartfield – Fotografie plus Dynamit

John Heartfield


Responsive image
John Heartfield
Benütze Foto als Waffe!
Fotomontage für die Arbeiter-Illustrierten-Zeitung, 1929, Nr. 37
Akademie der Künste, Berlin © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Kunstsammlung der Akademie der Künste


Laufzeit: 2. Juni – 23. August 2020
Öffnungszeiten: Di – So 11–19 Uhr,
letzter Einlass: 18 Uhr
Eintritt: € 10/5. Bis 18 Jahre Eintritt frei

Zeitfenster-Tickets für Besucherinnen und Besucher:
Der Besuch der Ausstellung ist ausschließlich mit einem Zeitfenster-Ticket möglich. Zeitfenster-Tickets sind ab dem 29. Mai online unter adk.de/tickets buchbar.

Vom 2. Juni bis zum 23. August 2020 ist die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ unter Wahrung der notwendigen Hygienemaßnahmen in der Akademie der Künste am Pariser Platz zu sehen.

Virtuelle Ausstellung: www.adk.de

John Heartfields Biographie ist von Verfolgung und Exil geprägt. Unter dem Titel „Kosmos Heartfield“ zeigt eine virtuelle Ausstellung Fotos, Dokumente und audio-visuelle Zeugnisse aus seinem Leben und Wirken und veranschaulicht das künstlerische Netzwerk, zu dem bedeutende Zeitgenossen wie Bertolt Brecht, George Grosz, Wieland Herzfelde und Erwin Piscator gehörten. Die Präsentation ist seit dem 20. März 2020 www.johnheartfield.de zu sehen.

Der umfangreiche grafische Nachlass des Pioniers der Fotomontage gehört zu den international gefragtesten Beständen der Kunstsammlung der Akademie der Künste. In einem Online-Katalog werden www.heartfield.adk.de 6.200 Objekte seines grafischen Werkes präsentiert. Neben Originalfotomontagen und Entwürfen für Buchumschläge und Plakate gehören dazu auch Bühnenbilder, Kostümentwürfe sowie Heartfields Materialsammlung.

Responsive image
John Heartfield
Krieg und Leichen – Die letzte Hoffnung der Reichen
Fotografie der Fotomontage für die Arbeiter-Illustrierten-Zeitung, 1932, Nr. 18
Akademie der Künste, Berlin © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Kunstsammlung der Akademie der Künste


John Heartfields (1891–1968) politische Fotomontagen waren die Initialzündung für ein bis heute wirkungsmächtiges bildrhetorisches Verfahren. Mit aufklärerischen Strategien versuchte er ein breites Publikum gegen Faschismus und Krieg zu mobilisieren. Angesichts Fake News, erstarktem Rechtsradikalismus und Hasstiraden in den sozialen Medien ist Heartfields Werk auch im Jahr 2020 aktuell.

Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin


Akademie der Künste / Pariser Platz


© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.