Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Art Laboratory Berlin

Under the Viral Shadow - Networks in the Age of Technoscience and Infection

Anna Dumitriu | Alex May | Benjamin Bacon | Gene Kogan | Sarah Grant | Vivian Xu


Responsive image
(left) Anna Dumitriu: Engineered Antibody, 2016; (right) Benjamin Bacon PROBE series II, Machine 01, Blueprint, 2021

Vernissage: 27. August 2021, 16 - 21 Uhr
Anmeldung erforderlich für die Vernissage am 27. August 2021, unter:
pretix.eu/artlaboratoryberlin
Bitte lesen Sie unsere aktuellen Hygienmaßnahmen unten.*

Ausstellungslaufzeit: 28. August 2021 – 10. Oktober 2021
Do - So, 14 - 18 Uhr

WORKSHOPS
Gene Kogan | AI for Artists
28. August 2021, 10-18 Uhr, Bitte anmelden: register@artlaboratory-berlin.org

Sarah Grant | Plant-to-Plant Protocols
24. – 26. September

Danya Vasiliev & Sarah Grant | NETworkshop
1. – 3. Oktober 2021

SYMPOSIUM
Online Symposium mit Künstler:innen und Forscher:innen: 9. Oktober 2021

Das Wort Virus hat mehrere Bedeutungen. i. In den Lebens- und Gesundheitswissenschaften ist es eine Einheit an der Grenze des Lebens, die Zellen „infizieren“ muss, um sich zu reproduzieren. Viren sind eine Hauptursache für Krankheiten beim Menschen, können aber auch heilen (durch Phagentherapie). Darüber hinaus haben Viren eine wichtige Rolle in der menschlichen Evolution gespielt. ii. Seit den 1980er Jahren werden Computerprogramme, die andere Programme und Computer „infizieren“ und häufig replizieren sollen, auch als Viren bezeichnet, ursprünglich eine biomorphe Metapher. Computerviren sind Teil der Geschichte der Kybernetik und ihrer Verwendung biologischer Modelle in der Entwicklung von Software-Technologie. iii. Und schließlich in sozialem Kontext – und unsere Gesellschaft hängt mehr denn je von sozialen Medien ab – verwenden wir „going viral“, wenn sich eine Idee (ein Meme) oder ein Produkt exponentiell verbreitet.

Die Ausstellung wird im Zuge der COVID-19-Pandämie verschiedene Netzwerke untersuchen – biologische, kybernetische und soziale. Wir haben eine Gruppenausstellung, ein Symposium und Workshops mit Künstler:innen konzipiert, deren Forschung und Medien entweder in den Lebens- oder Informatikwissenschaften liegen. Wir sind besonders an Kunstwerken interessiert, die biologische, digitale und soziale Netzwerke unter dem Druck neuer Technologien erforschen.

Der Kern des Projekts stellt die Gruppenausstellung Under the Viral Shadow dar, in der international bekannte Künstler:innen wie Anna Dumitriu, Alex May, Benjamin Bacon, Gene Kogan, Sarah Grant und Vivian Xu zu sehen sein werden. Die Arbeiten verstehen sich als künstlerische Forschung über die Schnittstelle von Biologischem und Technologischem.Die Arbeit Archaeabot (Alex May und Anna Dumitriu) zeigt eine Unterwasserroboter-Installation, die sich mit "Leben" in einer Zukunft nach dem Klimawandel befasst und auf der jüngsten Forschung zu Archaeen, uralten Mikroorganismen, basiert. Das Objekt Engineered Antibody (Dumitriu) ist eine maßgeschneiderte Perlenkette, die auf einem Antikörper basiert, der aus dem Blut eines HIV-positiven Patienten gereinigt wurde. Sie enthält auch die tatsächlichen 21 Aminosäuren, die in dem Antikörper vorkommen. PROBE II: Subaudition (Bacon) ist ein binärer Satz außerirdischer Maschinen, die maschinelle Lernmethoden anwenden, um die Erkennung von Sprache in Text zu erforschen, die gesprochene Sprache zu dekodieren und sie in kinetische Energie, Licht, Farbe, Muster und Reflexion umzuwandeln.

Das Projekt Abraham (Kogan) ist ein "autonomer künstlicher Künstler", der auf dezentraler KI basiert. In Interaktion mit der Öffentlichkeit reflektiert das Werk kritisch vielversprechende Techniken des maschinellen Lernens, der Kryptoökonomie und der Computerkunst. Physarum Topologies (Grant) nutzt den lebenden Schleimpilz (Physarum polycephalum) um Bio-Computing für verschiedene Topologien von Computernetzwerken zu demonstrieren. Und schließlich erforschen Wearables wie Electric Skin und Sonic Skin (Xu) das Konzept der Ko-Evolution von Mensch und Maschine und bieten eine mögliche zukünftige menschliche Wahrnehmung, die unsere Beziehung zur Umwelt neu erfinden könnte .

Kuratiert von Regine Rapp & Christian de Lutz

Mehr Informationen unter: artlaboratory-berlin.org

*Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Gesundheitsvorschriften die Kapazität innerhalb unserer Ausstellungsfläche auf 5 Besucher:innen gleichzeitig begrenzt ist. Die Besucher:innen müssen eine FFP-2-Maske tragen und einen Abstand von 1,5 Metern zu Personen außerhalb ihres unmittelbaren Haushalts einhalten. Für die Vernissage ist eine Anmeldung zu einer bestimmten Uhrzeit erforderlich unter pretix.eu/artlaboratoryberlin/Under-the-Viral-Shadow. Diese Vorschriften können sich ändern.
_______________________________

Opening: 27 August 2021, 4 - 9 PM*

Exhibition running time: 28 August 2021 – 10 October 2021
Thu - Sun, 2 - 6 PM

WORKSHOPS
Gene Kogan | AI for Artists
28 August 2021, 10 AM - 6 PM, Please register at: register@artlaboratory-berlin.org

Sarah Grant | Plant-to-Plant Protocols
24. – 26. September

Danya Vasiliev & Sarah Grant | NETworkshop
1. – 3. Oktober 2021

SYMPOSIUM
Online Symposium with artists and scholars: 9 October 2021

Registration required for the opening on 27 August 2021. ( pretix.eu ). Please read our hygiene rules below. *

The word virus has several meanings. i. In life and health sciences, it is an entity at the boundary of life that must “infect” cells in order to reproduce. Viruses are a major cause of disease in humans, but can also cure (through phage therapy). In addition, viruses have played an important role in human evolution. ii. Since the 1980s, computer programs designed to “infect” and often replicate other programs and computers have also been called viruses, originally a biomorphic metaphor. Computer viruses are part of the history of cybernetics and its use of biological models in the development of software technology. iii. Finally, in a social context – and our society depends more than ever on social media – we use “going viral” when an idea (meme) or product spreads exponentially.

The exhibition will explore various networks – biological, cybernetic, and social – as part of the COVID-19 pandemic. We have conceived a group exhibition, symposium and workshops with artists whose research and media are either in the life or computer sciences. We are particularly interested in artworks that explore biological, digital and social networks under the pressure of new technologies.

The core of the project is the group exhibition Under the Viral Shadow which will feature internationally renowned artists such as Anna Dumitriu, Alex May, Benjamin Bacon, Gene Kogan, Sarah Grant, and Vivian Xu. The works are understood as artistic research on the interface of the biological and the technological. Archaeabot (Alex May and Anna Dumitriu) features an underwater robotic installation investigating ‘life’ in a post-climate change future, based on recent research on archaea, ancient microorganisms. Engineered Antibody (Dumitriu) is a custom beaded necklace based on an antibody purified from the blood of an HIV-positive patient. It also contains the actual 21 amino acids found in the antibody. PROBE II: Subaudition (Bacon) is a binary set of extra-planetary machines that apply machine learning methods to investigate speech to text recognition decoding spoken language, turning it into kinetic energy, light, color, patterns and reflection.

The Abraham project (Kogan) is an ‘autonomous artificial artist’ based on decentralized AI. In interaction with the public, the work reflects on promising techniques from machine learning, cryptoeconomics, and computer art. Physarum Topologies (Grant) makes use of living slime mould (Physarum polycephalum) to demonstrate bio-computing for different topologies of computer networks. And finally, wearables such as Electric Skin and Sonic Skin (Xu) explore the concept of human-machine co-evolution, offering a possible future human perception that may re-invent our relationship to the environment .

Curated by Regine Rapp & Christian de Lutz
*Please note that due to current health regulations, capacity is limited within our exhibition space to 5 visitors at the same time. Visitors will be required to wear an FFP-2 mask and maintain a distance of 1.5 meters from those oustide their immediate household. For the opening on 27 August registration for a specific time is necessary: pretix.eu/artlaboratoryberlin/Under-the-Viral-Shadow. These regulations subject to change.


Art Laboratory Berlin


Berlin Daily 17.09.2021
Wie klingt ein Betonklotz? Ivry-sur-Seine
00:05 Uhr: Der Brutalismus ist die wohl radikalste Architekturströmung des 20.Jhds. Der Klangkünstler Ian Chambers übersetzt die Betonstrukturen eines berühmt-berüchtigten Pariser Vororts in Klang. (Deutschlanfunk Kultur)

Berlin Daily 17.09.2021
Festival der Kooperationen
17.9.- 26.9.2021: mit Alexander Kluge & friends
»Der Elefant im Dunkeln«.
Literaturhaus Berlin | Fasanenstr. 23 | 10719 Berlin

Anzeige
Moët Hennessy Deutschland

Anzeige
artlaboratory-berlin.org

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Kulturfoerderngesetz

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Laboratory Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Sponsored Links:

Acud Macht Neu
Akademie der Künste / Pariser Platz
Alfred Ehrhardt Stiftung
Art Claims Impulse
Art Laboratory Berlin
Art up
Deutsches Historisches Museum (DHM)
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
Galerie im Körnerpark
Galerie im Saalbau
Galerie im Tempelhof Museum
Galerie Parterre Berlin
Galerie Villa Köppe
GEDOK-Berlin e.V.
Haus am Kleistpark
Haus am Kleistpark | Projektraum
Haus am Lützowplatz
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie
ifa-Galerie Berlin
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
Kienzle Art Foundation
Kommunale Galerie Berlin
Kunsthochschule Berlin-Weißensee
McLaughlin Galerie
Meinblau Projektraum
museum FLUXUS+
nüüd.berlin gallery
Rumänisches Kulturinstitut Berlin
Schering Stiftung
Schloss Biesdorf
Tschechisches Zentrum Berlin
tunnel 19
Urban Spree Galerie
Verein Berliner Künstler

© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.