Anzeige
documenta15

Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Galerie Kuchling

Gods, demons and the sound of water

Eduard Bigas



Vernissage
10.06. 18-22 Uhr

Ausstellungsdauer
10.06.-21.07.2022

Galerie Kuchling
Karl-Marx-Allee 123
10243 Berlin
www.galerie-kuchling.de

(english below)

Responsive image
Eduard Bigas: Gods, demons and the sound of water, 2022.

In der neuen Ausstellung „GODS, DEMONS AND THE SOUND OF WATER” werden Werke des katalanischen Künstlers Eduard Bigas zu sehen sein, die von seinen Studien- und Ausstellungsreisen nach Japan (2018) und Taiwan (2020) inspiriert sind. Persönliche Interpretationen eines europäischen Künstlers, der die reiche und großartige Kultur Japans und Taiwans bewundert.

Seine Arbeitsmethode ist bestimmt durch Besessenheit und Präzision, seine künstlerische Sprache ist unverkennbar. Wie in einem Diorama wird der Betrachter in komplexe Welten hineingezogen. Die Sinneswahrnehmung und Fantasie bekommen neue Impulse und präsentiert sich dem Betrachtenden visuell und emotional im filigranen Detailreichtum.

„Wenn ich arbeite, fängt die Hand, die den Pinsel hält, von allein an zu denken, reiner Instinkt wie ein Tier, das nach Farben und Formen jagt. Mein Ziel ist es, dass der Betrachter sich von meinen Arbeiten angezogen und Vertrautheit fühlt – selbst, wenn er nicht versteht, warum das so ist. Wenn diese „Vereinigung“ geschieht, bin ich zufrieden.“

Und damit laden wir Sie herzlich zur Vernissage der Ausstellung
"GODS, DEMONS AND THE SOUND OF WATER"
am 10.06. 18-22Uhr ein und freuen uns Sie begrüßen zu dürfen.

Responsive image
Eduard Bigas: 18th of the Eighteen Kings, 2022, 127 x 159 cm, Graphite pencil, acrylic and oil on canvas.

Informationen zum Künstler Eduard Bigas

Eduard Bigas wurde 1969 in Palafrugell, Spanien geboren. Im Alter von 19 Jahren hatte er seine erste Einzelausstellung. Seine Arbeiten wurden seitdem in Spanien, Großbritannien, Italien, Deutschland und Taiwan ausgestellt. Im Jahr 2010 war es schließlich ein Kunstprojekt, das ihn von London nach Berlin führte, wo er heute lebt und arbeitet.

Für die aktuelle Ausstellung kehrte Bigas zu seinen Wurzeln als kunstfertiger Zeichner zurück. Auch wenn die Arbeiten auf den ersten Blick figurativ erscheinen – bei näherer Betrachtung lassen sich verschiedene Ebenen entdecken. Die Zeichnung auf Leinwand „Gods, demons and the sound of water“ setzt sich mit der konstanten Präsenz des Meeres in der Japanischen Kultur auseinander and lädt zum Nachdenken über die Beziehung zwischen Menschheit und Natur ein.

„Das fast zwei Meter große Bild reflektiert die Symbiose zwischen dem Fischer und seinem Fang, die Symbiose zwischen Tod und Leben. Nach dem Kampf sind Fischer und Fisch eins.“

In Taiwan, umgeben von alten Tempeln, überwältigten ihn die allgegenwärtige Tradition und Religion.

„Ich besuchte viele Orte und Menschen, ich war immer willkommen. Irgendwie fühlte ich mich sehr spirituell.“

Die Zeichnung „Holy Dragons“ fängt diese tiefen Emotionen auf fantasievolle Weise ein. Auch diese Arbeiten sollen nicht als Bild konventioneller Realität verstanden werden. Ein Dialog von Farbflächen, organischen Formen und präzisen Bleistiftstrichen enthüllt eine Welt von traumgleicher Leichtigkeit und Harmonie. Und trotzdem spürt man unter der Oberfläche eine Spannung und Unruhe– Ausdruck des Kampfes des Künstlers mit seinen inneren Göttern und Dämonen.

Responsive image
Eduard Bigas: Holy Dragon, 2020, 45,5 x 53 cm.

The new exhibition “GODS, DEMONS AND THE SOUND OF WATER” is about artworks inspired by his study travels to Japan (2018) and Taiwan (2020). It is a very personal interpretation from an European artist who admires their rich and great culture.

His method of painting and drawing is determined by obsession and precision, his artistic language is distinctive. Like in a diorama, the viewer is drawn into complex worlds. Sensory perception and imagination are given new impulses and presented to the viewer visually and emotionally in intricate detail.

“When I am working, the hand holding the brush starts thinking on its own, pure instinct like an animal hunting for colours, shapes and forms…
My aim is that the viewer feels attracted and familiar with my work even when he doesn’t understand why. When this “communion” happens, I am very pleased.”


We invite you to the Vernissage of the exhibition "GODS, DEMONS AND THE SOUND OF WATER" on 10.06. 6-10pm and look forward to welcoming you.

Responsive image
Eduard Bigas: Nymph, 2022, 90 x 120 cm, Oil on canvas.

Information about the artist Eduard Bigas

Eduard Bigas was born in 1969 in Palafrugell, Spain. With the age of 19, he had his first solo exhibition. His work has been exhibited since then in Spain, United Kingdom, Italy, Germany and Taiwan. It was an art project which led him 10 years ago from London to Berlin where he is living and working now.

For the exhibition Bigas recalled his roots as an elaborate draughtsman. Although the works seems to be on first look figurative – on a closer look you can discover various other levels. The drawing on canvas “Gods, demons and the sound of water” is a contemplation about the constant presence of the sea in the Japanese culture and invites you to think about the relationship of mankind with nature.

“The almost two meters large drawing reflects the symbiosis between a fisherman and his catch, the symbiosis between death and life. After the fight, the fisherman and the fish become one.

In Taiwan, surrounded by ancient temples, the permanent presence of tradition and religion overwhelmed him.

“I visited many temples, I was always welcome. Somehow I felt very spiritual."
The drawing "Holy Dragons" captures these deep emotions in an imaginative way. Also these drawings do not want to be read as an image of conventional reality. A dialogue of colour planes, organic shapes and accurate pencil strokes unveils a world full of dreamlike lightness and harmony. Nevertheless, you can feel a tension and unrest under the surface - an expression of the struggle of the artist with his inner gods and demons.

Galerie Kuchling
Inh. Robert Kuchling
Karl-Marx-Allee 123
10243 Berlin

www.galerie-kuchling.de
www.vineta-pavilion.org
www.berlin-melting.org

Mobil: +49 176 93158617
Tel.: +49 30 120 852 65
e-mail: galerie@kuchling.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch - Freitag 14-19 Uhr & Samstag 13-18 Uhr
Wednesday - Friday 2-7 pm & Saturday 1-6 pm

Galerie Kuchling

Sponsored



© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.