Anzeige
Boris Lurie

Logo zeitgenössische Kunst art-in-berlin

sponsored by


Responsive image

Igor Tsvetkov
&
Maksim Didenko

RAPTURE / ENTRÜCKUNG
"THROUGH THE EYE OF THE NEEDLE"
18. Februar - 06. April 2023

Vernissage: 18.02. 19-22 Uhr

"Das Wort ´Rapture` war in amerikanischen Liedern des frühen 20. Jahrhunderts sehr beliebt und hat neben der Substantivierung eine Verbform mit der Bedeutung: ´lebendig in den Himmel entführen`. Die Kombination bildete den Namen der Ausstellung, des Films und der Geschichte, die wir erzählen." (Igor Tsvetkov)

Responsive image
“Episode 5, Part II. Rapture 2021”, Igor Tsvetkov (2021), Animated loop, NFT collected by Anna Pischasova

Liebe FreundInnen der frischen Kunst,
für die 27. Ausstellung haben wir uns etwas besonderes für Sie einfallen lassen.
Es wird düster, dynamischer und etwas wild.
Wir freuen uns sehr Ihnen die Ausstellung von

Igor Tsvetkov & Maksim Didenko
"RAPTURE - THROUGH THE EYE OF THE NEEDLE"

in Zusammenarbeit mit

Pavel Semchenko


vorstellen zu können und laden Sie hiermit herzlich zur
Vernissage am 18. Februar 19-22 Uhr
in die Galerie für frische Kunst ein.

Wir präsentieren eine Melange aus Grafiken, Malerei, plastischen Arbeiten, animierter Videos und die Uraufführung eines Realfilms, der sich sowohl dem amerikanischen
Film Noir, als auch dem Science Fiction und dem dystopischen Surrealismus zuordnen lassen kann.

Das Künstlerkollektiv bestehend aus Igor Tsvetkov und Maksim Didenko lernten sich bei einer Hausbesetzung vor 10 Jahren in St. Petersburg kennen. Igor, dem die Kunst schon in die Wiege gelegt wurde und der verschiedene experimentelle Richtungen in seinem Werdegang ausprobierte bis er seine Passion in kurzen Animationsfilmen bündelte und Maksim, dem Theaterregisseur, der seine künstlerische und persönliche Freiheit zu wahren weiß und diese auch schätzt.

„Wenn wir über die Auslöser sprechen, die mich dazu gebracht haben, Kunst zu machen, dann sind es vor allem: Angst, Melancholie und Liebe. Gefühle, die seit meiner Kindheit für mich grundlegend sind. Es ist die Kraft dieser Gefühle, die das Benzin meiner Tätigkeit ist, Dank ihnen habe ich immer die Sinnlosigkeit und Illusion jeglicher menschlicher Tätigkeit verstanden und begriffen. Aber die Kunst ist die schönste aller Illusionen.“ (Igor Tsvetkov)

Zur Vernissage wird es zu dem eine Performance von Maksim Didenko und Pavel Semchenko geben und wir glauben jetzt schon sagen zu können, dass dies ein Spektakel werden wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Unsere Öffnungszeiten:
Mittwoch - Freitag 14-19 Uhr & Samstag 13-18 Uhr

Galerie Kuchling · Karl-Marx-Allee 123 · Berlin 10243

_________________________________


Responsive image
“Episode 5, Part II. Rapture 2021”, Igor Tsvetkov (2021), Animated loop, NFT collected by Anna Pischasova

"The word "Rapture" itself was very popular in American songs of the early 20th century, and has in addition to the basic meaning of the noun form, "rapture," a verb form with the meaning of "abduction alive to heaven". The combination of these meanings made up the name of the exhibition, the movie, and the story we are telling." (Igor Tsvetkov)

Dear friends of fresh Art,

for the 27th exhibition we have come up with something very special for you.
It gets darker, more dynamic and a bit wild.

We are very pleased to present you the exhibition of

Igor Tsvetkov & Maksim Didenko

"RAPTURE - THROUGH THE EYE OF THE NEEDLE"

in cooperation with
Pavel Semchenko


cordially invite you to the
Vernissage on 18th February 7-10pm
to the Gallery of Fresh Art.


It will be a melange of graphics, painting, plastic works, animated videos and the premiere of a live-action film that can be classified as American Film Noir, science fiction and dystopian surrealism.

The artist collective consisting of Igor Tsvetkov and Maksim Didenko met during a squat 10 years ago in St. Petersburg. Igor, who was born into art and tried different experimental directions in his career until he concentrated his passion in short animation films and Maksim, the theater director, who knows how to preserve his artistic and personal freedom and also appreciates it.

„If we talk about the triggers that led me to make art, it is primarily: fear, melancholy and love, feelings that have been fundamental to me since childhood. It is the power of these feelings that is the gasoline of my activity, thanks to them I have always understood and understand the meaninglessness and illusiveness of any human activity. But art is the most beautiful illusion of all, giving me a sense of contact with the beyond.“(Igor Tsvetkov)

At the Vernissage there will be also a performance by Maksim Didenko and Pavel Semchenko and we can already say with a fair amount of certainty that it will be a spectacle.

We are looking forward to your visit



Sponsored



Berlin Daily 26.02.2024
Diskussion: Architektonische Rekonstruktionen
19 Uhr: mit HG Merz (Architekt), Aleida Assmann (Literatur-/Kulturwissenschaftlerin), Harald Bodenschatz (Stadtplaner), Max Czollek (Schriftsteller), Philipp Oswalt (Architekt /Publizist), Mod: Johanna M. Keller Akademie der Künste | Pariser Platz 4 | 10117 B

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Sponsored Links:

a.i.p. project - artists in progress
Akademie der Künste / Pariser Platz
Alfred Ehrhardt Stiftung
Art Laboratory Berlin
Art up
Culterim Gallery
Der Divan - Das Arabische Kulturhaus
Deutsches Historisches Museum (DHM)
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
f³ – freiraum für fotografie
Galerie 15
Galerie HOTO
Galerie im Körnerpark
Galerie im Saalbau
Galerie im Tempelhof Museum
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten
Galerie Parterre Berlin
Galerie Villa Köppe
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf
GEDOK-Berlin e.V.
GG3 - Galerie für nachhaltige Kunst
Haus am Kleistpark
Haus am Kleistpark | Projektraum
Haus am Lützowplatz
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie
ifa-Galerie Berlin
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin
Kommunale Galerie Berlin
Kunstbrücke am Wildenbruch
Kunsthochschule Berlin-Weißensee
Künstlerhof Frohnau
Kurt Tucholsky Literaturmuseum
Meinblau Projektraum
neurotitan
nüüd.berlin gallery
Platform Glitch Aesthetics
Projektraum Schönhauser
Rathaus-Galerie Reinickendorf
Rubica von Streng
Rumänisches Kulturinstitut Berlin
Schering Stiftung
Schloss Biesdorf
Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank
tunnel 19
Urban Spree Galerie
Verein Berliner Künstler

© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.