Anzeige
Boris Lurie

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 28.02.2024
Live-Performance

18.20 Uhr: der Noa Eshkol Chamber Dance Group in Cholon, Israel anlässlich des 100. Geburtstags der Tänzerin, Choreografin und Künstlerin Noa Eshkol. Über Zoom

Video: Käthe-Kollwitz-Preisträger Douglas Gordon

von - ct (19.09.2012)
vorher Abb. Video: Käthe-Kollwitz-Preisträger Douglas Gordon




Dauer: ca. 4 min

Der schottische Medienkünstler Douglas Gordon (1966 in Glasgow geboren), der den diesjährigen Käthe-Kollwitz-Preis erhalten hat, zeigt anlässlich der Auszeichnung in der Akademie der Künste am Hanseatenweg die raumgreifende Installation "Pretty Much Every Film and Video Work From About 1992 Until Now".
Die Arbeit, die aus 92 TV-Monitoren besteht, gibt eine Übersicht seiner Film- und Videoarbeiten seit 1992. Auf den auf leeren Bierkisten stehenden Monitoren präsentiert Gordon ausgewählte Sequenzen aus seinen Film- und Videoarbeiten.

Douglas Gordon hatte u.a. Einzelausstellungen in Museen wie Museum für Moderne Kunst in Frankfurt/Main, MoMA in New York, TATE Britain in London, ZKM | Karlsruhe und Kunstmuseum Wolfsburg. 1996 erhielt der Künstler den Turner Prize und 1997 vertrat er Großbritannien auf der Biennale di Venezia. Ein weiterer wichtiger Preis war 2008 der Schweizer Roswitha Haftmann-Preis.

Luzie Sieckenius sprach für art-in-berlin mit dem Künstler über seine Arbeit.

Ausstellungsdauer 14. September bis 4. November 2012

Öffnungszeiten: Di-So 11-20 Uhr

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
Tel. 030 20057-1000
www.adk. de

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen

Daten zu Douglas Gordon:


- Art Basel 2013
- Art Basel 2016
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach 2014
- artbasel2021
- artbasel2021
- artbasel2021
- Berlin Biennale 1998
- Bienal de Sao Paulo 2010
- Biennale of Sydney 2014
- Blickmaschinen
- daad Stipendiat
- documenta14
- evn sammlung
- Fondation Frances
- Frieze LA 2019
- Frieze LA 2019
- Frieze London 2022
- Gagosian Gallery
- Galerie Eva Presenhuber
- Gwangju Biennale 1995
- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung
- Lyon Biennale 1995
- Manifesta 1, 1996
- Migros Museum Sammlung
- MoMA Collection
- nbk Berlin
- Ngorongoro 2015
- Preistraeger 1998, Hugo Boss Prize
- Preisträger 1996, Turner Prize
- Preisträger 2008, Kunstpreis der Roswitha Haftmann-Stiftung
- Preisträger 2012, Käthe-Kollwitz-Preis
- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel
- Sammlung Deutsche Bank 2020
- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein
- Sammlung MMK Frankfurt
- skulptur projekte münster 1997
- Solomon R. Guggenheim Collection
- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary Wien
- Yesterday Will Be Better, Aargauer Kunsthaus


top

Titel zum Thema Douglas Gordon:

Video: Käthe-Kollwitz-Preisträger Douglas Gordon
Douglas Gordon, der den diesjährigen Käthe-Kollwitz-Preis erhalten hat, zeigt anlässlich der Auszeichnung in der Akademie der Künste am Hanseatenweg die Installation "Pretty Much Every Film and Video Work From About 1992 Until Now".
Luzie Sieckenius sprach für art-in-berlin mit dem Künstler über seine Arbeit.

Käthe-Kollwitz-Preis 2012 der Akademie der Künste an Douglas Gordon
Der mit 12.000 EUR dotierte Käthe-Kollwitz-Preis geht in diesem Jahr an den schottischen Künstler Douglas Gordon (* 1966 in Glasgow).

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.