logo art-in-berlin.de

Video: Noosphere im Projektraum Savvy Contemporary

von - ct (11.03.2013)
vorher Abb. Video: Noosphere im Projektraum Savvy Contemporary




Dauer: ca. 2.10 min



Die Noosphere bezeichnet im Sinne aktueller Interpretation vereinfacht ausgedrückt den Raum der Möglichkeiten menschlichen Denkens.

Im Rahmen dieser Performance Serie traten am Samstag, 09.03.13, unter Part0: The Unknown, die Künstler Dolanbay und BBB Johannes Deimling, in der 11Stunden und 23 Minuten währenden Performance in zwei Räumen des Projektraumes Savvy Contemporary, dem Labor für Form Ideen, auf.

Wir haben Momente dieser beiden von einander unabhängigen, interessanten Performances mit einer Fotokamera festgehalten.

SAVVY Contemporary e.V.
Richardstr.43/44
12055 Berlin
http://www.savvy-contemporary.com
contact@savvy-contemporary.com

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema :

Now Wave: Beth B – Glowing
silent green präsentiert
Now Wave: Beth B – Glowing
Ausstellung und Veranstaltungen
(Sponsored Content)

Bildhauerei in Berlin
Webtipp

CROSSING - der neue Film von Levan Akin („Als wir tanzten“)
Filmbesprechung: Ein grandioses Antidot in diesen düsteren Zeiten ...



Dorthin, wo man nichts mehr sieht ….
Filmbesprechung zu Thomas Arslan - Helle Nächte (2017) im Rahmen der Ausstellung des Filmemachers Thomas Arslan im n.b.k

Imaginierte Sehnsuchtsorte. Die Künstlerin Rubica von Streng im Interview.
(Rubica von Streng)

Hamburger Bahnhof übernimmt kuratorische Verantwortung für die Bundeskunstsammlung
Kurznachricht

Der dritte Ort. Pia Arke in den KW - Institute for Contemporary Art
Ausstellungsbesprechung: Die kleine Geschichte im Verhältnis zur großen, das Private im Verhältnis zum Politischen, der weibliche (Inuit-)Körper im Verhältnis zum Kolonisator – darum geht es in der Ausstellung „Arctic Hysteria“ der Künstlerin Pia Arke in den KW ...

Vernissagen in Berlin (eine Auswahl)
Das sind unsere Eröffnungstipps für die kommenden Tage.

Verbrannte Erde - Thomas Arslan
Filmbesprechung: Verbrannte Erde, so heißt der neue Film von Thomas Arslan, der einfach alles kann: Western, Road-Movie und Thriller.
(Filmstart 18.7.Juli 2024)

berlin daily (bis 21.7.24)
Tipps für die Woche.

Innenansichten einer Außenseiterin oder Außenansichten einer Innenseiterin
Das Ausstellungsprojekt “Die fünfte Wand” endet heute, deshalb nochmals unser Interview mit Merle Kröger über die von ihr zusammen mit Mareike Bernien kuratierte Ausstellung über Navina Sundaram im silent green.

Ein Parlament der Bilder. Fotografien von Andreas Bromba
Ausstellungsbesprechung: Filigrane Architekturelemente erscheinen winzig klein vor hellgelbem Hintergrund, ein steinerner Phönix breitet seine in dunkles Licht getauchten Schwingen aus, Überwachungskameras durchbrechen den leuchtenden Nachthimmel.

Mein Muster: Im gleichen Takt hoch hinauf
nur noch bis Sonntag: Dazu unsere Ausstellungsbesprechung zu der Videoinstallation "THIS IS POOR! Patterns of Poverty!" von Kerstin Honeit im KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst.

Neue Direktorinnen für die Alte Nationalgalerie und die Skulpturensammlung
Personalien: Anette Hüsch übernimmt die Leitung der Alten Nationalgalerie und Antje Scherner wird neue Direktorin der Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst.

Presse: Katastrophe in Zeitlupe HANS-JÜRGEN HAFNER / TAZ (12.7.20)

Presse: Was wird aus der Stiftung Preußischer Kulturbesitz? Jens Bisky / Süddeutsche Zeitung (13.7.20)

Presse: Es ist eine vertane Chance Nikolaus Bernau / rbbKultur (14.07.20)

Presse: Reformhäuser Anna-Lena Scholz und Thomas E. Schmidt / DIE ZEIT (15.7.20)

top

zur Startseite

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige
UDK Ausstellungsdesign

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GalerieETAGE im Museum Reinickendorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GG3 - Galerie für nachhaltige Kunst




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
neurotitan




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.