Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 07.12.2019
Führung: Sound on the 4th Floor

16-17 Uhr: Sound art - Strukturieren, Zerstreuen, Mischen zu Takehito Koganezawa, Gerwald Rockenschaub (Tracks & Graphik), Guan Xiao, Xu Zhen Daimler Contemporary | Alte Potsdamer Str. 5 | 10785 Berlin

(Einspieldatum: 12.05.2011)

Neuberufung an der Kunstakademie Stuttgart

bilder

Personalien: Die Berliner Künstler Cristina Gomez Barrio und Wolfgang Mayer übernehmen den Lehrstuhl für das Fach Bildende Kunst/Intermediales Gestalten (IMG) an der Kunstakademie Stuttgart im Sommersemester 2011. SIe folgen auf Joachim Fleischer, der die Professur nach dem Ausscheiden von Michael Hentz im Jahr 2007
für vier Jahre in Vertretung innehatte.

Biografisches:
Cristina Gomez Barrio, 1973 in Madrid geboren, lebt und arbeitet als Künstlerin in Berlin. Nach dem Abschluss ihres Studiums an der Kunstfakultät der Universität Complutense Madrid im Jahr 1996 absolvierte Gomez Barrio Stipendien an der Akademie der Bildenden Künste München und bei der Fundación Marcelino Botín in Spanien. Darüber hinaus nahm sie 2003 an dem Artist in Residence-Programm des International Studio and Curatorial Program (ISCP), New York, teil und war von 2005 bis
2006 Stipendiatin des Whitney Independent Study Program in New York. Seit 2002 promoviert Gomez Barrio an der Universität Complutense Madrid.

Wolfgang Mayer, 1967 in Kempten geboren, erhielt seine künstlerische Ausbildung an der Akademie der Bildenden Künste in München und absolvierte währenddessen ein Stipendium an der Sommerakademie Salzburg in der Klasse von Nan Goldin. Im Anschluss an sein Studium war er von 1996 bis 1997 Teilnehmer des DAAD-Stipendiums an der School of Visual Arts in New York. 1998 debütierte er in München an der Kunstakademie und war 2005 Stipendiat der Prinzregent-Luitpold-Stiftung. Das Whitney Independent Study Program, New York, und das Stipendium der Pollock-Krasner Foundation waren weitere Stationen in seinem künstlerischen Werdegang.

Cristina Gomez Barrio und Wolfgang Mayer fungieren unter dem Namen „Discoteca Flaming Star“, einer interdisziplinären kollaborativen Künstlergruppe, die 1998 in Berlin gegründet wurde. Durch konzeptionelle, visuelle und musikalische Übertragungen schaffen sie Skulpturen, Performances, Zeichnungen, Aufführungen und Situationen, deren Ziel ist es ist, die öffentliche Rückerinnerung oder das Gedächtnis zu hinterfragen und zu bestreiten.

Abbildung: Copyright Gregg Reynolds
abk-stuttgart.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Cristina Gomez Barrio und Wolfgang Mayer:

Neuberufung an der Kunstakademie Stuttgart
Personalien: Die Berliner Künstler Cristina Gomez Barrio und Wolfgang Mayer übernehmen den Lehrstuhl für das Fach Bildende Kunst/Intermediales Gestalten (IMG) an der Kunstakademie Stuttgart im Sommersemester 2011.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Meinblau Projektraum




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.