Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 25.10.2013)

Auf den Punkt gebracht – Farbfeldmalerei von Scharein

bilder

Ausstellung vom 25.10. bis 22.11.2013 im Sony Center am Potsdamer Platz, Potsdamer Str. 8 in 10785 Berlin.

Farbe als stoffliche Substanz und Sinnesempfindung, rationales Experiment und sinnliches Erlebnis; die "schwebenden" Farbfelder des Berliner Künstlers Scharein erlauben mitten in Berlin, in der Lobby Nord des Sony-Centers am Potsdamer Platz, ein Eintauchen und malerisches Schwelgen in ungegenständlichen wie mit Licht durchwobenen Farb-Raum-Flächen.
Scharein knüpft an amerikanische Farbfeld-Maler wie Mark Rothko, Barnett Newman und Ad Reinhard, aber auch an europäische Repräsentanten der Monochromie wie Yves Klein und Gotthard Graubner an. Dabei arbeitet Scharein mit intensiven Farben. Nicht in dicken Pinselstrichen, sondern Punkt für Punkt. Mit der Feinstruktur seiner Bilder erweist er sich als ein Liebhaber des Details. In unendlicher Mühe setzt er bis zu 17 (!) farblich verschiedene Farbpunkte auf einen (!) Quadratzentimeter, die sich zu großen pulsierenden Flächen entwickeln.

In Schareins Bilderwelten heben sich die Gegensätze von Fläche und Raum, Materialität und Immaterialität, Statik und Dynamik auf. Farbe erscheint als geballte Energie, deren anschauliche Aktivitäten und Qualitäten Assoziationen und Emotionen freisetzen.
Von der Ferne betrachtet, könnte man meinen, die Bilder seien gesprüht. Die gepunktete Feinabstimmung verschmilzt zu homogenen und chromatischen Flächen. - die in ihrer Weite doch keine Flächen sind. Denn vom Nahen eröffnet sich eine völlig eigenständige Farbwelt. In unmittelbarer Nähe zu einem Bild erkennt man den ungemein differenzierten Farbauftrag als Voraussetzung für die unglaubliche Leuchtkraft und das Vibrato der Arbeiten. Man sieht die Hunderte von Punkten, deren Farbe variiert und deren Kombination sich je nach Betrachtungswinkel und Lichteinfall ständig verändert. Die akribische Differenzierung in der Ausführung sichert jeder Stelle des Bildfeldes Individualität und Gleichwertigkeit. Erfahren kann der Betrachter dies allerdings nur in der Begegnung mit den Originalen, denn nur sie können die emotionale, meditative Strahlkraft vermitteln. Das zeigt sich sowohl in den kleineren Werken mit ihren 40 auf 60 cm als auch in den größeren mehrteiligen Arbeiten.
Der Berliner Maler arbeitet mit Acrylfarben auf Hartschaumplatten und einem Sortiment von Pinseln in verschiedensten Größen mit denen er jeden Punkt setzt. 200 bis 300 Arbeitsstunden dauert es, bis eine mittelgroße Hartschaumtafel fertig ist.

Die Scharein´schen Punkte strahlen Lebensfreude, unbändige Vitalität und Vielfalt aus. Hier findet man Bewegung im scheinbar Unbeweglichen – die Farbtöne flirren, schwingen und schweben. Und so heißt eine Arbeit aus 2013 auch völlig zutreffend: „Es fliegt“.

Es fliegt, 2013, 61x84 cm, copyright Scharein

Scharein versucht mit jeder Farbfamilie, die ihn beschäftigt, die spezifischen Qualitäten der jeweiligen Farben zu ergründen. „Welche Kraft und Mächtigkeit ist beispielsweise dem Rot zu Eigen? Und wie kann ich diese noch steigern?“ Bei den Werken um das Gelb herum sind es wiederum das Licht und die Leichtigkeit, die als erstes im wahrsten Sinn des Wortes ins Auge fallen. Aber wie Gelb auch in einer hoch-energetischen Form entwickelt werden kann, zeigt die Arbeit „Plasmosphäre“ in dieser Ausstellung.

Plasmosphäre, 2012, 122x182 cm, copyright Scharein

WAS – WANN – WO:

Auf den Punkt gebracht – Farbfeldmalerei des Berliner Künstlers Scharein.

Der gebürtige Niedersachse, der 1969 bis 1979 Kunsterziehung in Hamburg und Berlin studierte, gab 1988 seinen Beruf als Lehrer auf, um seitdem als freier Maler zu arbeiten. Vom Figürlichen kommend ist er Schritt für Schritt zu seiner jetzigen Form der Farbfeldmalerei gekommen.

Ausstellung vom 25.10. bis 22.11.2013
im Sony Center am Potsdamer Platz, Potsdamer Str. 8 in 10785 Berlin.

Montags bis Freitags von 09.00 – 19.00 Uhr geöffnet: Lobby Nord (Eingang hinter der Legoland-Giraffe!)
Der Eintritt ist frei.
Werkstattgespräche und exklusive Führungen mit dem Künstler ergänzen das Kunstprojekt. Weitere Details im Internet unter www.scharein.de

Dr. W. Zielinski

Anzeige


Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Scharein

top

Titel zum Thema Scharein:

Auf den Punkt gebracht – Farbfeldmalerei von Scharein
Ausstellung vom 25.10. bis 22.11.2013 im Sony Center am Potsdamer Platz, Potsdamer Str. 8 in 10785 Berlin. (Anzeige)

Auf den Punkt gebracht – Farbfeldmalerei von Scharein
Ausstellung vom 25.10. bis 22.11.2013 im Sony Center am Potsdamer Platz, Potsdamer Str. 8 in 10785 Berlin. (Anzeige)

Anzeige: IBB Kunstausstellung - Scharein (30.04.2009 bis 12.06.2009)
Im Rahmen der Ausstellungsreihe "Schöne Aussichten in der Bank" findet ab dem 30.04.09 im Atrium der Investitionsbank Berlin eine Ausstellung der Werke des Künstlers Scharein statt.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 16.12.2017
Party: 5 Jahre ZK/U!
22 Uhr: das Zentrum für Kunst und Urbanistik im ehemaligen Güterbahnhof in Moabit vom Künstlerkollektiv KUNSTrePUBLIK vor 5 Jahren gegründet, feiert Geburtstag.
ZK/U | Siemensstrasse 27 | 10551 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Atelier

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
rundgang


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
PALASTgalerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Tchoban Foundation - Museum für Architekturzeichnung