(Einspieldatum: 18.07.2015)

Zukunft mit Vergangenheit - Besuch aus Israel im Verein Berliner Künstler


bilder

Copyright Natalie Eichengreen Courtesy VBK

Dreizehn Künstlerinnen und Künstler aus Haifa sind der Einladung des Vereins der Berliner Künstler gefolgt: Unter dem Titel MEMORY OF THE FUTURE präsentiert die Ausstellung knapp zwei Wochen lang malerische, grafische und fotografische Arbeiten der israelischen Gäste.

Elinor Rotem, geboren und aufgewachsen in Haifa, zieht auf ihren Radierungen (o.T., o.J.) bewegte Linien über das Blatt. Die Künstlerin bezeichnet sich als landscapes artist, setzt der „bunten und lauten Umgebung“ schwarze und weiße Farbflächen entgegen. Sie brechen auf, werden vereint, gehen wie Meereswellen eine dynamische Verbindung ein.


Copyright Elinor Rotem, Courtesy VBK

Die Fotodrucke von Dorit Jordan-Dotan dagegen nutzen die Farbe und ihre hochglänzende Präsens. Die deutsch-israelische Künstlerin (geb. 1961) nähert sich in ihren Arbeiten Berlin, Jerusalem und New York (Mixed Media, o.J.) dem Thema der Religionsausübung. Vielen Familien sei es verboten zu beten, sie baut ihnen in Fotowürfeln oder Cubes geschützte Räume in der Öffentlichkeit.

Mit der Ausstellung MEMORY OF THE FUTURE beginnt der Verein Berliner Künstler eine Kooperation deutscher und israelischer Kunstschaffender und Kultureinrichtungen. "Die Beziehungen zwischen israelischen und deutschen Künstlern sind wesentlich durch die historischen Belastungen und politischen Bedingungen geprägt“, betonte Sabine Schneider, 1. Vorsitzende des Vereins, auf der Eröffnung. Das Projekt entstand aus dem Bedürfnis, die Verschiedenheit beider Kulturen und ihrer historischen Kontexte anzuerkennen. Schneider verwies auf die noch immer „fehlende Selbstverständlichkeit von Kooperationen“. Auf Initiative und zusammen mit der israelischen Künstlerin Aviva Sherma entstand ein Kulturprojekt, das über persönlichen Begegnungen mit und durch die Kunst eine Annäherung sucht.


Copyright Aviva Sherma, Courtesy VBK

Aviva Sherma lebt und arbeitet als Malerin und Bildhauerin in Haifa, sie übernahm neben der Projektleitung die kuratorische Beratung der israelischen Künstlergruppe. Ihre Arbeiten, sechs Blätter (o.T., Mixed Media) führen ebenfalls in Landschaftsausschnitte. Pastellfarbige, kleine Formate, in denen das Licht die Linien weich und durchlässig erscheinen lässt. „I try to bring light, make things better“, so die Künstlerin, die viele Mitglieder ihrer Familie im Holocaust verlor. Die persönlichen Beziehungen mit deutschen Künstlern sind ihr wichtig, der Austausch und die Neugierde aufeinander. Und so konnte das zahlreich erschienene Publikum auf der Eröffnung die Reden auch in Hebräisch, auf Deutsch und auf Englisch hören.


Copyright Dorit Jordan-Dotan, Courtesy VBK

Natalie Eichengreen wurde 1986 in Israel geboren, arbeitete bereits in ihrer Zeit als junge Angehörige des israelischen Militärs als Fotografin. Mittlerweile in New York, verbindet sie in ihren Arbeiten das traditionelle Leben und Erleben von kulturellen Kontexten mit der Suche nach Identität. Die in der Ausstellung gezeigten schwarz-weiß Fotografien (o.T., o.J.) zeigen sie selbst, innehaltend, keinen Blickkontakt suchend. Doch die Betrachter finden diesen über ihre Körperspannung, müssen sich mit ihrer Frage auseinandersetzen: Welche Stereotypen haben wir im Kopf? Wie sehr prägt das Äußere unser Bild vom Anderen?

Die Ausstellung ist eine spannende Gelegenheit, sich für diese Bilder der Anderen zu öffnen. Und den Gedanken zu folgen, wie unsere Gegenwart zu verorten ist. "The memory of the past keep us going in the future."

Im Frühjahr 2016 werden Künstlerinnen und Künstler des VBK in der new gallery in Haifa ihre Arbeiten zeigen, das professionelle und persönliche Netzwerk festigen. Ein Katalog zur Berliner Ausstellung ist derzeit noch in Druck, er ist dann im VBK zu erhalten.

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler:

NATALIE EICHENGREEN | NURITH EPPSTEIN-RATNER | LIMOR GILAD–ULUKAYA | HAVA GILLON | DORIT JORDAN-DOTAN | YAFFA PERLMAN | ELINOR ROTEM | ELANA SCHWADRON-MINKOW| RUTHY SEGAL | SIVAN SHEMER-CIEUTAT | AVIVA SHEMER | SHARON YANAI | ILANA ZIMHONY

MEMORY OF THE FUTURE
bis 19. Juli 2015
Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57
10785 Berlin Tiergarten-Mitte
Di-Fr 15-19 Uhr
Sa-So 14-18 Uhr
vbk-art.de

Dr. Barbara Borek

weitere Artikel von Dr. Barbara Borek


Add to Flipboard Magazine.


Kataloge/Medien zum Thema: Memory of the Future

top

Titel zum Thema Memory of the Future:

Zukunft mit Vergangenheit - Besuch aus Israel im Verein Berliner Künstler
Nur noch dieses Wochenende zu sehen ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 25.07.2016
Kuratorenführung
14 Uhr: im Rahmen der Ausstellung Erwin Wurm. Bei Mutti
BERLINISCHE GALERIE | Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

Anzeige


Anzeige


Anzeige
beuys

Anzeige


Anzeige
Burg Halle


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie SMK




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
me Collectors Room Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
GNYP Gallery




Anzeige Galerie Berlin

Cindy Sherman
me Collectors Room Berlin