Anzeige
B3 Biennale

(Einspieldatum: 17.10.2016)

Video: Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen

bilder

sdw


Dauer: 8.35 min.

Die Ausstellung „Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen“ in der Akademie der Künste greift die politischen, gesellschaftlichen und persönlichen Umbrüche unserer Gegenwart auf. Das kulturelle Gedächtnis als Widerstand, Der Körper als Erinnerungs- und Transformationsraum, Erzählung als Akt der Entkolonialisierung oder Transitzonen bilden Ausstellungsschwerpunkte, in denen der Umgang mit Gewalt, Fremdenfreindlichkeit, Rassismus und die aktuellen Fluchtbewegungen thematisiert wird. Ein wichtiger Bestandteil der Ausstellung ist hierbei der Rückgriff auf die eigenen Archive der Akademie: Dokumente und Objekte von Künstler_innen aus denm Zeitraum von 1933 bis 1945 veranschaulichen historische Erfahrungen von Flucht und Exil und dienen als Folie für eine Auseinandersetzung mit aktuellen Ausnahmezuständen.

Zu sehen sind Werke von 32 Künstlerinnen und Künstlern, u.a. von Francis Alÿs, Reza Aramesh, Ayşe Erkmen, William Forsythe, Mona Hatoum, Isaac Julien, Sigalit Landau, Marwan Kassab-Bachi, Maziar Moradi, Graciela Sacco, Nasan Tur, Micha Ullman und Arkadi Zaides.
Und aus den Archiven: u.a. Walter Benjamin, Bertolt Brecht, Hanns Eisler, Valeska Gert, Lea Grundig, Lilian Harvey, Heinrich Mann, Bruno Taut, Kurt Tucholsky.

Die Ausstellung wird flankiert von Veranstaltungsreihen zum Film, zum Theater, zur Literatur, Musik und Baukunst, aber auch der wissenschaftlichen Reflexion. Künstlerinnen und Künstler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Aktivistinnen und Aktivisten verhandeln Themen wie Migration, Exil, Asylpolitik, Feindbilder, Rechtspopulismus und Rassismus oder die Zukunft der Demokratie.

Weitere Informationen: adk.de/uncertain-states

In Kooperation mit: Bundeszentrale für politische Bildung (Vortragsreihe „Diskurse“) sowie Affective Societies, FU Berlin; FLAX Foreign Local Artistic Xchange; Goethe-Institut I Damaskus im Exil; Polis 180

Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen
Ausstellung und Veranstaltungen
15. Oktober 2016 – 15. Januar 2017

Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, Tel. 030 200 57-2000

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Uncertain States

top

Titel zum Thema Uncertain States:

Video: Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen
Die Ausstellung „Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen“ in der Akademie der Künste greift die politischen, gesellschaftlichen und persönlichen Umbrüche unserer Gegenwart auf.

Wochenendtipp: Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen
Am Samstag beginnt die Ausstellung "Uncertain States. Künstlerisches Handeln in Ausnahmezuständen" in der Akademie. Parallel zum Ausstellungsbeginn ...

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 12.12.2017
Ankunft und Abschied – Advent und Vorbei
18.30 Uhr: Elisabeth Fink, Frank Pilgram, Wolfgang Ullrich, Lambert Wiesing, Beat Wyss, Bazon Brock demonstrieren begründeten Optimismus durch apokalyptisches Denken. Denkerei, Oranienplatz 2, 10999 Berlin

Anzeige
berlin

Anzeige
rundgang

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
Atelier


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Morgenstern-Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ifa-Galerie Berlin