(Einspieldatum: 27.10.2016)

Anne Imhof bespielt den Deutschen Pavillon in Venedig 2017

bilder

Josh Johnson, Eliza Douglas in Anne Imhof, Angst II, 2016, performed at Hamburger Bahnhof, Berlin, 2016, © Photo: Nadine Fraczkowski, Courtesy: the artist, Isabella Bortolozzi Galerie, and Galerie Buchholz

Anne Imhof (* 1978 in Gießen), die 2015 den Preis der Nationalgalerie erhalten hat und im September dieses Jahres mit der Ausstellung Angst II im Hamburger Bahnhof zu sehen war, wurde von der Kommissarin Susanne Pfeffer für den Beitrag Deutschlands auf der Biennale in Venedig 2017 ausgewählt.

Anne Imhof untersucht im Spannungsfeld von Performances überlieferte Bilder, Strukturen und Abläufe und entwickelt Taktiken, um zu einem erweiterten Performance-Begriff zu gelangen und Dinge neu zu verorten.
Die Komplexität ihrer Werke, die sich aus verschiedenen Quellen und Medien speisen – darunter Film, bildende Kunst und Performance -, läßt den Zuschauer in einen Strom von Bildern und in die Erfahrung einer eigenen Zeitlichkeit eintauchen.

Auf der letzten Biennale in Venedig beleuchtete der deutsche Beitrag „FABRIK“ 2015, kuratiert von Florian Ebner, die Omnipräsenz von Bildern.

Zur Geschichte: Über den Deutschen Pavillon
Seit 1971 koordiniert und realisiert das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) im Auftrag des Auswärtigen Amts den Länderbeitrag Deutschlands auf der Biennale Venedig. International renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Gerhard Richter, Joseph Beuys, Jochen Gerz, Ulrich Rückriem, Hanne Darboven, Bernd und Hilla Becher, Hans Haacke, Nam June Paik, Katharina Fritsch, Gerhard Merz, Rosemarie Trockel, Martin Kippenberger, Candida Höfer, Tino Sehgal, Isa Genzken und Ai Weiwei haben den Deutschen Pavillon auf der Biennale Venedig bespielt. Der deutsche Beitrag gewann bereits vier goldene Löwen: 1986 Sigmar Polke (Kommissar: Dierk Stemmler), 1993 Hans Haacke und Nam June Paik (Kommissar: Klaus Bußmann), 2001 Gregor Schneider (Kommissar: Udo Kittelmann) und 2011 Christoph Schlingensief (Kuratorin: Susanne Gaensheimer). (PK ifa)

Kurzbiografie /Anne Imhof
Text /Anne Imhof
deutscher-pavillon.org/
ifa.de

chk

weitere Artikel von chk




Kataloge/Medien zum Thema: Deutschen Pavillon in Venedig

top

Titel zum Thema Deutschen Pavillon in Venedig:

Anne Imhof bespielt den Deutschen Pavillon in Venedig 2017
Anne Imhof (* 1978 in Gießen), die 2015 den Preis der Nationalgalerie erhalten hat und im September dieses Jahres mit der Ausstellung Angst II im Hamburger Bahnhof zu sehen war, wurde von der Kommissarin Susanne Pfeffer für den Beitrag Deutschlands auf der Biennale in Venedig 2017 ausgewählt.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 25.06.2017
Künstlergespräch + Finissage
16 Uhr: Ellinor Euler, Jürgen Kellig, Karsten Kelsch, Marianne Stoll im Rahmen der Ausstellung "gezeichnet."
VEREIN BERLINER KÜNSTLER | Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin

Anzeige
Burg Halle

Anzeige
Atelier

Anzeige
rundgang

Anzeige
Ausstellung

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Haus am Kleistpark | Projektraum