Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 17.11.2019
Lectures + Sound-Performance

18h: von Rui Vieira Nery, Fred Moten, 21h Sound-Performance Latitude (engl.) im Rahmen von Afro-Sonic Mapping: Tracing Aural Histories via Sonic Transmigrations. Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

(Einspieldatum: 21.11.2005)

Dani Karavan in der Villa Lemm

bilder

Am 18.11.05 wurde im Skulpturenpark der Villa Lemm in Berlin-Gatow eine neue Skulptur des israelischen Künstlers Dani Karavan eingeweiht. Dani Karavan wurde 2004 mit dem "Piepenbrock Preis für Skulptur"(höchstdotierte Preis für Skulptur in Europa) in Berlin ausgezeichnet.
Durch seine Skulptur, die eine Hommage an Albert Einstein und Janos Plesch ist, hat Karavan einen begehbaren Ort der Kommunikation geschaffen, dessen Form- und Materialgebung konkrete Bezüge herstellen.

"Im Hause des jüdischen Arztes Janós Plesch, seit 1928 Besitzer des Havelgrundstückes, das er als Wochenend- und Feriendomizil nutzte, verkehrten neben Albert Einstein auch Fritz Haber, die Maler Max Slevogt und Emil Orlik, die Komponisten Arthur Schnabel und Fritz Kreisler, Ulrich Graf Brockdorff-Rantzau und Josef Grünberg, genannt "Bolschi". Dieser Herrenkreis versammelte sich im Februar 1927 im Hause Plesch - Anlass war das "Interesse an Russland" und der "Bolschewismus", so Plesch in seiner Autobiographie.
Karavan montiert für jeden Gast der Plesch’schen Tafelrunde einen monolithen leicht überdimensionierten Stuhl, auf dessen Rückenlehne jeweils ein Gast namentlich verewigt ist. Die Mittelachsen bilden Einstein und Plesch als zentrale Agitatoren.
Die neun Marmorstühle befinden sich auf dem äußeren Kranz einer Sockelplatte (zirka 4,50 m im Durchmesser), den ein Einstein-Zitat im englischen Original und deutscher übersetzung umläuft: "Only morality in our actions can give beauty and dignity to life - Nur Moralisches Handeln kann dem Leben Schönheit und Würde verleihen" (1950). ..."

Der Ort der Aufstellung liegt in einer südlich der Villa gelegenen Parkanlage, die das Sammlerehepaar Maria-Theresia und Dr.h.c. Hartwig Piepenbrock mit Skulpturen internationaler zeitgenössischer Bildhauer bespielt hat.

Mehr zur Sammlung Piepenbrock lesen Sie in unserem Interview mit Dr.h.c. Hartwig Piepenbrock: http://www.art-in.de/incmeldung.php?id=345

Am Mittwoch, den 7. 12. 2005, 23.45 Uhr, sendet alpha einen Film zu Dani Karavan, unter dem Titel: Plätze für alle Menschen - Dani Karavan und seine Installationen

weitere Infos:
Kulturstiftung Hartwig Piepenbrock / Sekretariat
Flottenstraße 14 - 20, 13407 Berlin
Tel.: (030) 40 90 04-130
mailto:kulturstiftung@piepenbrock.de

ch

weitere Artikel von ch

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Hartwig Piepenbrock:

Dani Karavan in der Villa Lemm
Am 18.11.05 wurde im Skulpturenpark der Villa Lemm in Berlin-Gatow eine neue Skulptur des israelischen Künstlers Dani Karavan eingeweiht. Dani Karavan wurde 2004 mit dem "Piepenbrock Preis für Skulptur" (höchstdotierte Preis für Skulptur in Europa) in Berlin ausgezeichnet.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schering Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
me Collectors Room Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.