logo art-in-berlin.de

(Video) Christina Weiss neue Vorsitzende des Vereins der Freunde der Nationalgalerie

von - ct (11.03.2008)


(Video) Christina Weiss neue Vorsitzende des Vereins der Freunde der Nationalgalerie

Peter Raue, Gründungsvorsitzende des Vereins der Freunde der Nationalgalerie, hat sich nach 30 Jahren aus der aktiven Vereinsarbeit verabschiedet; Nachfolgerin ist Christina Weiss, Kulturstaatsministerin a.D. Nach 30 Jahren schied ebenfalls Dr. Arend Oetker aus dem Kuratorium aus. Stattdessen wurden neu hinzu gewählt der Kunstsammler und Werbeunternehmer Christian Boros sowie die Berliner Unternehmerin Ingeborg Neumann.
Insgesamt ermöglichte der Verein in den vergangenen 30 Jahren über 50 große und kleine Ausstellungen und hat Erwerbungen von über 120 Werken im Wert von rund 50 Mio. Euro finanziert.

Das vom Verein geförderte Ausstellungsprogramm der Nationalgalerie ist auch 2008 wieder weitgefächert: Dani Karavan, Hiroschi Sugimoto und das Festival "Kult des Künstlers" in allen Häusern der Nationalgalerie, in dessen Rahmen der Verein die Retrospektive zu Joseph Beuys sowie die Ausstellung "Universum Klee" in der Neuen Nationalgalerie finanziert. Parallel zum "Universum Klee" ermöglicht der Verein in der oberen Halle der Neuen Nationalgalerie die Ausstellung "Celebration" mit Arbeiten von Jeff Koons.

Unser Video-Interview 3 Fragen an Christina Weiss unter: Interview

freunde-der-nationalgalerie.de

- ct

weitere Artikel von - ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Christina Weiss:


Christina Weiss als neue Kulturstaatsministerin

top

zur Startseite

Anzeige
Magdeburg

Anzeige
UDK Ausstellungsdesign

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Beyond.Reality.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie 15




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.