logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 20.06.2021
Wider die autoritäre Verlockung.

18 Uhr: Drei feministische Antworten auf das "postfaktische“ Zeitalter. mit Katharina Hoppe (Frankfurt am Main) im Rahmen der Reihe Politik und Wahrheit.
basis e.v | Frankfurt a.M.

Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl

von chk (16.10.2013)
vorher Abb. Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl

Copyright Brühl

Heute auf art-in-berlin "Schwerpunkt Ausschreibungen": und hier die nächste:

Bis 31.12.2013 können sich Künstlerinnen und Künstler, die nicht älter als 35 Jahre sind und die sich noch in der Kunstausbildung befinden, um das Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl bewerben. Bis zu fünf Arbeiten - Gemälde, Plastiken, Objekte oder Videos (auf VHS oder DVD) - können im Original zur Jurierung eingereicht werden.
Das Stipendium, das 1971 erstmals (noch von Max Ernst) verliehen wurde, wird Anfang Februar 2014 ausgelobt. Das Preisgeld beträgt 10.000,- € , außerdem wird ein Katalog zur Preisträgerausstellung herausgegeben.

Ausführliche Information und Antragsformulare: www.bruehl.de/tourismus/kunst/teilnahmebedingungen.php
www.bruehl.de/tourismus/kunst/faq.php#a6

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Max-Ernst-Stipendium:

Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl
Heute auf art-in-berlin "Schwerpunkt Ausschreibungen": und hier die nächste:

top

zur Startseite

Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten

Anzeige
vonovia award-teilnahme

Anzeige
artspring berlin auf art in berlin

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Laboratory Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.