Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 13.12.2019
Künstlerinnengespräch

19 Uhr: mit Virginia de Medeiros mit Lisette Lagnado im Rahmen des Projektes "Virginia de Medeiros – Feministische Gesundheitsrecherchegruppe" zur 11. Berlin Biennale.
c/o ExRotaprint | Bornemannstraße 9, 13357 Berlin

(Einspieldatum: 16.01.2015)

Mentored Open Online Course: Online-Weiterbildung für Kulturmanager weltweit

bilder

MOOC, Managing the arts, Bangkok, Foto: Krischan Dietmaier, Courtesy Goethe-Institut

Der vom Goethe-Institut gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg entwickelte „Mentored Open Online Course“ (MOOC) steht ab dem 19. Februar weltweit kostenlos als interdisziplinäres Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Dabei werden Fragen thematisiert, wie: Wie ist das Verhältnis von Kunst und Kultur zu Markt und Marketing? Was bedeutet Internationalisierung für eine lokal gewachsene Kulturlandschaft? Wie können Kulturorganisationen der Digitalisierung begegnen?

In der Kursbeschreibung heißt es:
Ab Februar 2015 führt Chris Dercon, Direktor der Tate Modern in London, durch den Online-Kurs „Managing the Arts: Marketing for Cultural Organizations“ für praktizierende und angehende Kulturmanager. Der vom Goethe-Institut gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg entwickelte „Mentored Open Online Course“ (MOOC) steht weltweit kostenlos als interdisziplinäres Weiterbildungsangebot zur Verfügung. Kern des Curriculums sind eigens für den Kurs produzierte Fallstudien zu Kultureinrichtungen aus Bangkok, Berlin, Budapest und Lagos. Erfolgreiche Absolventen können ein Zertifikat (5 ECTS) für ihre Heimathochschule erhalten.

Kultureinrichtungen haben einen rasant wachsenden Bedarf an qualifiziertem Personal. Da Ausbildungsgänge für Kulturmanagement diese Nachfrage vor allem in den Ländern des globalen Südens nicht decken können, bietet das Goethe-Institut seit sieben Jahren weltweite Fortbildungsangebote zu dem Thema an. Dieses Präsenzangebot ergänzt ab dem 19. Februar 2015 der 14-wöchige Online-Kurs „Managing the Arts: Marketing for Cultural Organizations“. Kulturmanager, Studierende sowie Interessenten beispielsweise aus Yangun, Dakar oder Madrid können auf der Online-Lernplattform die theoretischen Grundlagen von Kulturmanagement lernen und praxisnah arbeiten: Wie ist das Verhältnis von Kunst und Kultur zu Markt und Marketing? Was bedeutet Internationalisierung für eine lokal gewachsene Kulturlandschaft? Wie können Kulturorganisationen der Digitalisierung begegnen?

Chris Dercon, Direktor der Tate Modern Gallery London, führt durch die sechs Kursphasen. Die Teilnehmer arbeiten in interdisziplinären Kleingruppen gemeinsam an Lösungen für konkrete Praxisszenarien. Im Zentrum des Kurses stehen digitale Praxisberichte aus vier renommierten Kultureinrichtungen in Lagos, Budapest, Bangkok und Berlin. Kulturmanager vor Ort erzählen im Interview, wie sie die Arbeitsbereiche Kulturmarketing, Projektmanagement, Publikumsbindung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Finanzen in ihren Einrichtungen organisieren.

Aus Lagos berichtet das Centre for Contemporary Art, das als Zentrum für Entwicklung, Präsentation und Diskussion zeitgenössischer bildender Kunst ein besonderes Augenmerk auf Foto, Film, Video, Performance- und Installationskunst legt. In Budapest beteiligt sich das Trafó House of Contemporary Arts, das sich mit internationalen Produktionen in den Bereichen Tanz, Theater, Literatur und Musik einen Namen gemacht hat. Einblicke in die thailändischen Kulturszene erhält man durch das Bangkok Art & Culture Centre (BACC), ein Veranstaltungsort für Kunst, Musik, Theater, Film, Design und Events im Zentrum von Bangkok. Aus Deutschland ist das Berliner HAU Hebbel am Ufer mit seinen drei Spielstätten für junges, experimentierfreudiges Theater dabei.

Die Fallstudien werden ergänzt durch Video-Vorlesungen internationaler Kulturwissenschaftler wie Arjo Klamer von der Erasmus-Universität Rotterdam, Birgit Mandel von der Universität Hildesheim und Nishant Shah von der Leuphana Universität Lüneburg. Interventionen praxiserfahrener Experten, ein digitaler Reader sowie thematische Bibliographien weiterführender Literatur vervollständigen das Angebot. Lehrerfahrene Mentoren unterstützen die Arbeitsgruppen der Teilnehmer individuell und geben fundiertes Feedback zu ihren Arbeitsergebnissen. Erfolgreiche Absolventen haben die Möglichkeit, ein Zertifikat der Leuphana Universität Lüneburg mit europaweit anerkannten Anrechnungspunkten (5 ECTS) zu erwerben. Die Kurssprache ist Englisch. Alle Videos stehen wahlweise mit deutscher und englischer Untertitelung bereit.

Die Digital School der Leuphana Universität Lüneburg setzt ihr Konzept der Mentored Open Online Courses seit 2012 in verschiedenen Online-Lehrformaten um. Angebote der Digital School basieren auf dem Ansatz des kollaborativen, problembasierten Lernens sowie auf der gezielten Betreuung der Teilnehmer. Dies begünstigt den akademischen Austausch innerhalb der Lerngemeinschaft sowie eine intensive Lernerfahrung aller Beteiligten.

Weitere Informationen zum MOOC „Managing the Arts: Marketing for Cultural Organizations“ sowie die Pressemappe und das Anmeldeformular finden Sie unter: goethe.de/mooc

Der Mentored Open Online Course „Managing the Arts: Marketing for Cultural Organizations“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts und der Digital School der Leuphana Universität Lüneburg, technisch umgesetzt durch candena GmbH. Das Projekt wird gefördert vom Alumniportal Deutschland.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Mentored Open Online Course:

Mentored Open Online Course: Online-Weiterbildung für Kulturmanager weltweit
Der vom Goethe-Institut gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg entwickelte „Mentored Open Online Course“ (MOOC) steht ab dem 19. Februar weltweit kostenlos als interdisziplinäres Weiterbildungsangebot zur Verfügung.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.