Berlin Daily 19.04.2021
Online-Ausstellung: Negotiating Borders

mit Lee Bul, Minouk Lim, Kyungah Ham, Tobias Rehberger, Künstlerkollektiv SUPERFLEX (bis 23.5.) im Rahmen des Real DMZ (Demilitarisierte Zone) Projects des Koreanischen Kulturzentrums in Berlin.

3. Berliner Herbstsalon - Desintegriert Euch!

von ct (10.11.2017)
vorher Abb. 3. Berliner Herbstsalon - Desintegriert Euch!

Manaf Halbouni, Monument, Temporäre Skulptur, am Brandenburger Tor, Foto: kuag

Der 3. Berliner Herbstsalon versammelt Arbeiten von rund hundert bildenden und darstellenden Künstlern, die sich kritisch mit Konstruktion von Identität und Einheit auseinandersetzen. Die Ausstellung sowie die Performances und Theateraufführungen finden vom 11.- 26. November im Maxim Gorki Theater, im Kronprinzenpalais, im Palais am Festungsgraben und an weiteren Orten in der historischen Mitte Berlins statt.



Raumansicht: Alfredo Jaar, Andere Menschen Denken, 2017, im Kronprinzenpalais, Foto: kuag



Raumansicht: Santiago Sierra, Europe Long Play, Soundinstallation, 2009, im Kronprinzenpalais, Foto: kuag



Raumansicht: Nor Al-Badri / Nikolai Nelles, Not A Single Bone, 2017, im Kronprinzenpalais, Foto: kuag



Raumansicht: Tribunal, SPOT_THE_SILENCE, Aktionsbündnis NSU-Komplex Auflösen, im Kronprinzenpalais, Foto: kuag



Raumansicht: Fiete Stolte, Inverted Clocks, Installation, 2016, im Kronprinzenpalais, Foto: kuag



Raumansicht: Klasse von Danica Dakic, Performance Toolbox,im Kronprinzenpalais, Foto: kuag



"On Vacation: Friedrich the Great from Berlin" von Luchezar Boyadjiev, Fotografie 2004,im Kronprinzenpalais, Foto: kuag

Mit Arbeiten von: Ayham Majid Agha, Lola Arias, Anestis Azas/Prodromos Tsinikoris, Nora Al-Badri/Nikolai Nelles, Nidaa Badwan, bankleer, Sebastian Baumgarten, Mehtap Baydu, Norbert Bisky, Mirko Borscht/Volkan T., Luchezar Boyadjiev, Banu Cennetoglu, Collektive Temporaire, Danica Dakic, Chto Delat, Die Anti-Humboldt Box, András Dömötör, Ender/Kolosko, Cevdet Erek, Azin Feizabadi, Nina Fischer/Maroan el Sani und Bertold Stallmach, Forensic Architecture, *foundationClass Weißensee Kunsthochschule, Aimée García Marrero, Marta Górnicka, Suna Gürler, Natascha Sadr Haghighian, Manaf Halbouni, Alfredo Jaar, Sven Johne, Junger Rat des Gorki Forum, Miro Kaygalak, Grada Kilomba, Hans-Werner Kroesinger, Delaine Le Bas/Damian Le Bas, Teresa Margolles, MFA-Public Art and New Artistic Strategies Bauhaus Universität Weimar, Ersan Mondtag/Max Andrzejewski, Henrike Naumann, Bert Neumann, LSD//Leonore Blievernicht/Leonard Neumann, Sebastian Nübling, Kinay Olcaytu, Dan Perjovschi, Johannes Paul Raether, Oliver Ressler, Angela Richter, Julian Röder, Yael Ronen, Elske Rosenfeld, Aykan Safoglu, Hakan Savas Mican, Diemut Schilling, Johannes Maria Schmit/Mareike Beykirch, Lara Schnitger, Henrik Schrat, Heike Schuppelius/Alina Schmuch, Isabella Sedlak, Mikaël Serre, Selma Selman, Santiago Sierra, León Siewert-Langhoff, Spot_The_Silence/Christian Obermüller/Rixxa Wendland, Fiete Stolte, Youssef Tabti, Hale Tenger, Red Thread, Tribunal ‚NSU-Komplex Auflösen‘, Nasan Tur, Viron Erol Vert, Birgit Auf der Lauer/Caspar Pauli/Aufbruch Neukölln e.V., Wermke/Leinkauf, White on White, Tobias Zielony, sowie ein Sonderprojekt des Zentrum für Politische Schönheit im Rahmen des 3. Berliner Herbstsalon

Organisiert von Shermin Langhoff
mit Aljoscha Begrich, Cagla Ilk, Erden Kosova, Tuncay Kulaoglu, Elena Sinanina



Zu der Veranstaltung findet ein umfangreiches Begleiprogamm statt:
www.gorki.de/
www.berliner-herbstsalon.de/

ct

weitere Artikel von ct

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema :

paper positions berlin
Kurzinfo: Die fünfte Ausgabe der paper positions berlin hatte pandemiebedingt ihre Ausgabe von Ende April zunächst auf Juni 2021 verschoben. Jetzt steht als vorerst endgültiger Termnin der Zeitraum vom 19. - 22. August 2021 fest.

berlin daily (bis 25.4.2021 )
Wir beginnen die Wochenvorschau mit einem Hinweis auf eine gelungene Online-Ausstellung Negotiating Borders mit Arbeiten von Lee Bul, Minouk Lim, Kyungah Ham, Tobias Rehberger, Künstlerkollektiv SUPERFLEX.

Interaktive Stadtführungen durch Berlin. Wir haben etwas gegen den Kultur-Lockdown !
Die Stadtführungsagentur art:berlin bietet während des Lockdowns Führungen durch Berlins Bezirke virtuell und interaktiv online an. (Sponsored Content)

Realitäten umgedacht: Von Flucht zu Zuflucht
Die Geschichte eines geflüchteten Künstlers in einem Comic: Ohne emotionale Manipulationen und Dramatisierungen erzählt “Temple of Refuge” von Selbstbestimmung und Gemeinsamkeit ...

KULTUR.GEMEINSCHAFTEN unterstützt 27 Berliner Kultureinrichtungen
Kurzinfo: Das Förderprogramm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN unterstützt 27 Berliner Kultureinrichtungen auf dem Weg der digitalen Transformation.

Feel surprised!
Ein Gespräch von Ferial Nadja Karrasch mit Barbara Buchmaier über den neuen Ausstellungsraum RL16

Künstlerische Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals
Im letzten Jahr wurden in einem vom Bezirk Pankow ausgelobten Wettbewerb Künstler*innen eingeladen, Vorschläge zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals zu entwickeln. Betina Kuntzschs´ Entwurf wird realisiert.

berlin daily (bis 18.4.21 )
Wir beginnen berlin daily in dieser Woche mit einem schönen virtuellen Rundgang durch das Metropolitan Museum. Und noch ein weiterer durch das Mouse Museum von Claes Oldenburg im Momok Wien folgt.

What Stays – Archiving Care
Ausschreibung: JUNGE AKADEMIE, transmediale und das Goethe-Institut Slowakei vergeben Online-Stipendien. Bewerbungen ab sofort möglich

Informationen, Propaganda und Skandale: In fünf Schritten Richtung Medienabhängigkeit
Noch bis morgen bietet sich die Gelegenheit, die Ausstellung Von Luther zu Twitter. Medien und politische Öffentlichkeit im Deutschen Historischen Museum zu besuchen. Wir waren schon da --> unsere Ausstellungsbesprechung.

Web Residencies Call: »Mutations«
Ausschreibung: Digital Solitude, das digitale Programm der Akademie, schreibt den nunmehr 15. Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für das Format Web Residencies aus.

Talya Feldman erhält DAGESH-Kunstpreis
Kurzinfo: Die Künstlerin Talya Feldman erhält den 2. DAGESH-Kunstpreis, der vom Jüdischen Museum Berlin (JMB) und DAGESH. Jüdische Kunst im Kontext verliehen wird.

Open Call: Vonovia Award für Fotografie 2021
Bis 30. Juni 2021 können FotografInnen und KünstlerInnen ihre Fotoserien zum Thema ZUHAUSE einreichen. Der Fotowettbewerb richtet sich an Profi- und NachwuchsfotografInnen und zählt mit 42.000 € Preisgeld zu den höchstdotierten Fotopreisen in Deutschland.(Sponsored Content)

Nachruf auf Gerhard Mantz
Gerhard Mantz hat in seinem Werk immer wieder neue Perspektiven entwickelt. (ein Nachruf von Nike Bätzner)

berlin daily (bis 11.4.21)
Einen schönen Ostermontag und viel Freude mit unseren Tagestipps.

top

zur Startseite

Anzeige
vonovia award-teilnahme

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.