Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 21.07.2019
An acoustic walk in time through a tortured city

14 Uhr: mit Adrian Schiesser - In Search of the Miraculous. Sinfonie Berlin im Rahmen von INTERIORS TO BEING
Neighborhood: Schöneberg / Tiergarten, starting point: Goya, Nollendorfplatz 5, 10777

(Einspieldatum: 05.07.2019)

Ausschreibung: Stipendien Schloss Balmoral

Responsive image

Courtesy Künstlerhaus Schloss Balmoral

Noch bis 20. Juli 2019 Bewerbung für die Balmoral- und Landesstipendien 2020 möglich.

Folgende Ausschreibung erreichte uns mit der Bitte um Weitergabe:

Für internationale Bildende Künstlerinnen und Künstler

· Zwei 3-monatige Balmoral-Anwesenheitsstipendien
· Vier 9-monatige Balmoral-Anwesenheitsstipendien

Seit 2013 werden die Stipendien jeweils für eine künstlerische Gattung oder ein Thema ausgeschrieben. Durch dieses bundesweit einmalige Angebot soll eine noch stärkere gegenseitige kreative Befruchtung unter den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht werden.

Anlässlich des 25. Jubiläums des Künstlerhauses Schloss Balmoral werden die internationalen Anwesenheitsstipendien 2020 zum Thema »KUR – Kunst des Reisens« ausgeschrieben. Mobilität und Reisen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur rasant weiterentwickelt, sondern auch eine zunehmende gesellschaftliche Bedeutung erlangt. Auch der Kunstbetrieb ist extrem mobil geworden. Artist Residencies und Reisestipendien haben diese Entwicklung entscheidend mitbeeinflusst. Ausstellungsräume und Ateliers existieren rund um den Globus, weltweit finden Ausstellungen und Biennalen statt. Künstlerinnen und Künstler sind ständig unterwegs. Das aktuelle Kunstschaffen ist daher eng mit verschiedenen Topoi des Reisens verknüpft. Mit dem Jahresthema beleuchtet das Künstlerhaus einerseits Mobilität und Reisen als künstlerische Praxis und andererseits künstlerische Positionen, die sich thematisch damit beschäftigen.

Im Fokus steht die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen, Motivationen und den damit verknüpften sozialen Praktiken des Reisens. Das Aufbrechen zu einem neuen Ort ist mit Faszination und Sehnsucht sowie mit Wagnis und Veränderung verbunden. Selbst- und Fremderfahrung und die Auswirkungen von Mobilität haben im weltweiten Kontext von Tourismus und Migration ambivalente Bedeutungen. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Entwicklungen wie Globalisierung und Digitalisierung erlangt das Unterwegssein unterschiedliche soziale, kulturelle, politische, wirtschaftliche und ökologische Implikationen.

Entscheidend für die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Jahresthema ist die visuelle Dimension des Reisens. Das Reisen ist stets mit der Produktion und Reproduktion von Bildern verknüpft. Dazu gehören utopisch-dystopische Vorstellungsbilder, touristische Bildwelten genauso wie künstlerische Positionen. Gerade Künstlerinnen und Künstler, die selbst oft (touristisch) Reisende sind, reflektieren und entwickeln unterschiedliche ästhetische Strategien im Spannungsfeld von Imagination, Realität und Inszenierung.

Der Titel des Jahresthemas »KUR – Kunst des Reisens« spielt auf die Geschichte der Stadt Bad Ems und ihre Tradition als mondäner Kur- und Badeort im 19. Jahrhundert an. Schon damals zählten Kunstschaffende zu den internationalen Gästen. Beherbergte das ehemalige Hotel Schloss Balmoral vor über 100 Jahren Kurgäste aus aller Welt, so heißt das heutige Künstlerhaus seit 25 Jahren internationale bildende Künstlerinnen und Künstler willkommen. Anlässlich des eigenen Jubiläums möchten wir dazu einladen, die Bedeutung von (Künstler)Reisen im Kontext des mobilen Kunstbetriebs und der aktuellen künstlerischen Produktion zu beleuchten.

Für internationale Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler

· Ein 9-monatiges Balmoral-Anwesenheitsstipendium für eine Kuratorin oder einen Kurator

Die Balmoral-Anwesenheitsstipendien sind mit monatlich 1.400 Euro dotiert.

Für Bildende Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zu Rheinland-Pfalz

· Zwei 6-monatige Projektstipendien
· Ein 6-monatiges Stipendium für New York (Residency Unlimited)
· Zwei 6-monatige Stipendien für Paris (Cité Internationale des Arts)
· Ein 3-monatiges Stipendium für Südkorea (MMCA Residency Goyang)
· Ein 3-monatiges Stipendium für Burgund-Franche Comté (Saline Royale)

Künstlerische Auflagen bestehen für diese Stipendien nicht.
Achtung: Seit 2015 dürfen sich Künstlerinnen und Künstler mit Bezug zu Rheinland-Pfalz dreimal pro Landesstipendium bewerben, das heißt dreimal um ein Projektstipendium, dreimal um ein Paris-Stipendium etc. (bisherige Bewerbungen eingeschlossen), allerdings nur alle zwei Jahre.

Der Bewerbungszeitraum für alle Stipendien läuft bis einschließlich bis 20. Juli 2019 (Datum des Poststempels).

www.balmoral.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Balmoral:

Ausschreibung: Stipendien Schloss Balmoral
Noch bis 20. Juli 2019 Bewerbung für die Balmoral- und Landesstipendien 2020 möglich.

Balmoral- und Landesstipendien für 2019 ausgeschrieben
Bewerbungsfrist nur noch bis 30. Juni 2018! Die Ausschreibung lautet wie folgt ...

Gestaltung der Zukunft. Wie wollen wir leben, lieben und arbeiten?
Ausschreibung: Das Künstlerhaus Schloss Balmoral schreibt für 2018 Stipendien aus. Bewerbungsmöglichkeit für Bildende Künstler_innen und Geisteswissenschaftler_ innen noch bis 30.6.2017.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Tschechisches Zentrum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.