logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 24.09.2023
Miss Read

zum Beispiel 14 Uhr: Navigation Beyond Vision Doreen Mende, Tom Holert, moderated by: Brian Kuan Wood. u.v.m. Haus der Kulturen der Welt | John-Foster-Dulles-Allee 10 | 10557 Berlin

Der Sammler Erich Marx ist tot

von chk (10.09.2020)
vorher Abb. Der Sammler Erich Marx ist tot

Erich Marx im Jahr 2015 bei der Vorstellung des Ankaufs des Environments „Das Kapital Raum 1970‒1977“ von Joseph Beuys, © SPK / photothek.net / Thomas Trutschel

Wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz heute mitteilte ist der Sammler und langjährige Förderer des Hamburger Bahnhofs, Erich Marx, am gestrigen Mittwoch im Alter von 99 Jahren verstorben. Seit 1996 ist die Sammlung Marx unter der Trägerschaft der Stiftung Preußischer Kulturbesitz im Hamburger Bahnhof untergebracht und wurde erstmals 1982 in der oberen Halle der Neuen Nationalgalerie öffentlich gezeigt. Aus der Sammlung stammen Schlüsselwerke u.a. von Andy Warhol, Cy Twombly und Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Robert Rauschenberg oder Roy Liechtenstein. Nachdem Marx 1998 und dann nochmals 2007 drohte seine Sammlung aufgrund von Querelen um seinen Kurator Heiner Bastian abzuziehen, war es in den letzten Jahren ruhig um den 1921 in Brombach bei Lörrach geborenen Unternehmer geworden.
Der SPK-Präsident Hermann Parzinger reagierte betroffen und erinnerte nochmals an Marxs große Geste: "... als er vor fünf Jahren als Krönung seines Lebenswerks das faszinierende Environment „Das Kapital Raum 1970‒1977“ von Joseph Beuys erwarb und der Nationalgalerie als Dauerleihgabe zur Verfügung stellte. Für ihn ein ´abschließender Höhepunkt`. In dem künftigen Museum des 20. Jahrhunderts am Kulturforum wird dieses Werk, wird seine Sammlung ihren neuen Platz in einem neuen Kontext finden. Wir werden Erich Marx nicht vergessen.“
Und auch für Gabriele Knapstein (Leiterin des Hamburger Bahnhofs) und Joachim Jäger (Leiter der Neuen Nationalgalerie) steht fest, dass die Kunstwelt mit Erich Marx: "... einen langjährigen Förderer und Wegbegleiter der Nationalgalerie verloren {hat}... In den vergangenen Jahren nahm Erich Marx wiederum großen Anteil an der Entstehung eines neuen Hauses der Nationalgalerie, dem Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts am Kulturforum. Oft besuchte er unsere Häuser und freute sich über die zahlreichen Besucherinnen und Besucher, vor allem auch der jüngeren Generationen, die die Werke seiner Sammlung hier erleben. Es war uns eine Ehre, seine Freude an der Kunst und an der Kunstbetrachtung mit ihm teilen zu dürfen. Wir verlieren einen großen Freund der Kunst.“

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Erich Marx:

Der Sammler Erich Marx ist tot
Wie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz heute mitteilte ist der Sammler und langjährige Förderer des Hamburger Bahnhofs, Erich Marx, am gestrigen Mittwoch im Alter von 99 Jahren verstorben.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Denkmalprozesse Leipzig

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rathaus-Galerie Reinickendorf




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.