logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 02.02.2023
Kooperative Stadt & Urbane Praxis

17 Uhr: Bilanz und Ausblick. Podiumsdiskussion Dragoner Areal / Kiezraum | Mehringdamm 20 | 10961 Berlin

Öffnungen für den Kulturbereich ab 19. Mai 2021

von chk (16.05.2021)
vorher Abb. Öffnungen für den Kulturbereich ab 19. Mai 2021

Foto: kuag

Bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin unter 100 treten - laut Berliner Senat - erste Lockerungsmaßnahmen in Kraft und kulturelle Aktivitäten und Kultur-Veranstaltungen im Freien können ab 19. Mai 2021 wieder stattfinden und Museen, Galerien und Gedenkstätten dürfen wieder öffnen.

Konkret heißt das in der Mitteilung vom Senat:
Veranstaltungen im Freien mit bis zu 250 zeitgleich Anwesenden sind erlaubt. Dabei ist Anwesenden ein fester Sitzplatz zuzuweisen. Der Mindestabstand von 1,5 Metern darf unterschritten werden, sofern – etwa durch eine Maskenpflicht auch am Sitzplatz – der Schutz vor Tröpfcheninfektionen und Aerosolen sichergestellt ist oder alle Anwesenden negativ auf SARS-CoV-2 getestet bzw. vollständig geimpft oder genesen sind.

Außenbereiche von Kinos, Theatern, Opernhäusern, Konzerthäusern und anderen kulturellen Veranstaltungsstätten (z.B. Clubs, Literaturhäuser) in öffentlicher und privater Trägerschaft dürfen unter den oben beschriebenen Bedingungen für Besucherinnen und Besucher öffnen.

An Musikschulen und Jugendkunstschulen darf unter Einhaltung der im Hygienerahmenkonzept der Senatsverwaltung für Kultur und Europa festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards Lehr-, Betreuungs- und Prüfungsbetrieb in Präsenz stattfinden. Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht ist ein negatives Testergebnis.

Museen, Galerien und Gedenkstätten dürfen mit Außerkrafttreten der bundeseinheitlichen „Notbremse“ voraussichtlich ab dem 19. Mai wieder für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Für die Steuerung des Zutritts zur Sicherung des Mindestabstandes gilt ein Richtwert für die maximal zulässige Anzahl von Besucherinnen und Besuchern je Ausstellungs- oder Betriebsfläche. Besucherinnen und Besucher müssen negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 getestet sein, sofern sie nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft oder genesen sind.

Über Perspektiven für Kulturveranstaltungen in Innenräumen wird in den kommenden Tagen weiter beraten und entschieden.
Mit dem Außerkrafttreten der Bundesnotbremse soll das Pilotprojekt Testing fortgeführt werden.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Internationaler Museumstag:

Öffnungen für den Kulturbereich ab 19. Mai 2021
Kurzinfo: Erfreuliches für den Kulturbereich ...

Internationaler Museumstag
Das Motto des diesjährigen Museumstages lautet "Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit!"

Internationale Museumstag
Veranstaltungstipp: Der Internationale Museumstag verfolgt das Ziel, auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen.

34. Internationaler Museumstag
Am 15. Mai ist internationaler Museumstag, das diesjährige Motto lautet: "Museen, unser Gedächtnis!" Die Veranstaltung soll dazu dienen, den Blick der Besucherinnen und Besucher, der Kulturvermittler und -förderer und der Medien auf die Wichtigkeit und die Pflege des kulturellen Erbes und auch auf die Leistungen und die Probleme bei der Arbeit an den Dokumenten lenken.

Sonntag findet der 33. Internationaler Museumstag statt
Der Deutsche Museumsbund, das deutsche Nationalkomitee des Internationalen Museumsrates (ICOM) sowie die regionalen Museumsämter und -verbände veranstalten Sonntag, den 16. Mai 2010 den Internationalen Museumstag.


Internationaler Museumstag
Am Sonntag, den 21. Mai 2006, begehen die Museen in Deutschland zum 29. Mal den Internationalen Museumstag. Das Motto in diesem Jahr heißt: "Museen und junge Besucher" ("Museums and Young People").

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunstbrücke am Wildenbruch




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.