Anzeige
kunstsammlung

(Einspieldatum: 02.12.2010)

Der Käthe-Kollwitz-Preis 2011 geht an Janet Cardiff und George Bures Miller

Den mit 12.000 € dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2011 der Akademie der Künste erhalten die beiden in Berlin lebenden, kanadischen Künstler Janet Cardiff und George Bures Miller. Die Akademie der Künste würdigt mit dem Käthe-Kollwitz-Preis das innovative, Mediengrenzen überschreitende Werk des Künstlerpaares.

Im letzten Jahr zeigten Janet Cardiff (geb. 1957) und George Bures Miller (geb. 1960) im Hamburger Bahnhof die Ausstellung "The Murder of Crows" - eine Soundinstallation, die durch eine spezielle Ambisonic-Raumklangtechnik zu einem übersteigerten räumlichen Hören und Empfinden führt. Hier nochmals zur Erinnerung unser Video.

Der Jury gehören die Mitglieder der Sektion Bildende Kunst Arnold Dreyblatt, Birgit Hein und Wulf Herzogenrath an. In der Jurybegründung heißt es: "Cardiff und Miller beschäftigen sich mit einem Raumbegriff, der mit den Mitteln akustischer Wahrnehmung die Illusion unterschiedlicher Realitätsebenen konstruiert und dekonstruiert."

Der Käthe-Kollwitz-Preis wird jährlich an einen bildenden Künstler vergeben.

Bisherige Preisträger waren u.a. Ulrike Grossarth (2009), Gustav Kluge (2008), Hede Bühl (2007), Thomas Eller (2006), Lutz Dammbeck (2005) und Peter Weibel (2004).

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen



Kataloge/Medien zum Thema: Janet Cardiff und George Bures Miller

top

Titel zum Thema Janet Cardiff und George Bures Miller:

Der Käthe-Kollwitz-Preis 2011 geht an Janet Cardiff und George Bures Miller
Den mit 12.000 € dotierten Käthe-Kollwitz-Preis 2011 der Akademie der Künste erhalten die beiden in Berlin lebenden, kanadischen Künstler Janet Cardiff und George Bures Miller.

top

zur Startseite





Berlin Karte Galerie Ausstellungen

Berlin Daily 22.04.2018
Öffentliche szenische Führung
12 Uhr: Red nicht umn sinn rum mit Studierenden (Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch). Regie: Kerstin Hensel, Kommentare: Angela Lammert/Markus Müller im Rahmen von „Underground und Improvisation“
Akademie der Künste | Hanseatenweg 10 | 10557 Berlin

Anzeige
Atelier

Anzeige
karma

Anzeige
rundgang

Anzeige
berlin


Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Werkabbildung
Galerie Villa Köppe