Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 21.05.2019
Kuratorischer Rundgang + Gespräch

18 Uhr: mit Solvej Ovesen und »22« Autorin Lauren van Vuuren und um 19 Uhr Gespräch zwischen Sissel Tolaas und Solvej Ovesen. Im Rahmen der Ausst. Sissel Tolaas
22.
Galerie Wedding | Müllerstraße 146 – 147 | 13353 Berlin

(Einspieldatum: 29.11.2012)

Der dänische Künstler Sergej Jensen erhält den Fred Thieler-Preis für Malerei 2013

bilder

Sergej Jensen, Ausstellungsansicht Galerie Neu, 2011, Courtesy Sergej Jensen and Galerie Neu, Berlin

Sergej Jensen (*1973 in Maglegaard, Dänemark) erhält den mit 10.000 Euro dotierten Fred Thieler-Preis für seinen innovativen Umgang mit grundlegenden malerischen Mitteln.

Sergej Jensens abstrakten Gemälde bestehen aus Jute, Leinen, bunten Stoffen, die er als textile Bildträger einsetzt und die zugleich eine starke Eigenwirkung entfalten. Gebrauchsspuren oder witterungsbedingte Einflüsse auf den Bildern, die er u.a. Sonneneinstrahlung oder Feuchtigkeit aussetzt, nehmen ebenfalls malerische Eigenschaften an und tragen dazu bei, dass die Bilder sich auch im Nachhinein noch verändern. Auch die Keilrahmen werden durch ungewöhnliche Konstruktionen häufig in den Malprozess, der manchmal Jahre dauert, integriert. Sergej Jensens Werk umfasst neben Malerei auch Zeichnung, Musik, Performance und Installation.

In der Jurybegründung heißt es über Sergej Jensen, dass er "... für einen malerischen Minimalismus und eine Konzentriertheit auf die wesentlichen Charakteristika des Mediums Malerei steht. Mit seiner Arbeitsweise reiht sich Sergej Jensen in die Tradition der minimalistischen Malerei ein. Doch setzt seine Auseinandersetzung mit dieser Strömung nicht auf der Ebene des Motivs an. Sie äußert sich vielmehr in einem besonders individuellen Umgang mit dem Rohstoff der Malerei: der Leinwand.“

Der Jury gehörten an: Valerie Favre, Künstlerin, Katharina Grosse, Künstlerin, Udo Kittelmann, Direktor Nationalgalerie Berlin, Thomas Köhler, Direktor Berlinische Galerie, und Gerwald Rockenschaub, Künstler.

Bisherige Preisträger des Fred Thieler-Preises waren u.a.: Eugen Schönebeck, Peter Bömmels, Lothar Böhme, Andreas Brandt, K. H. Hödicke, Walter Libuda, A K Dolven, Marwan, Katharina Grosse, Cornelia Schleime, Günter Umberg, Bernd Koberling, Gerwald Rockenschaub, Pia Fries, Bernard Frize.

Eröffnung/Preisverleihung: 17.03.2013 19 Uhr
Laufzeit der Ausstellung: 18.03.-29.09.2013

Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne
Kunst, Fotografie und Architektur
Trainee Marketing und Kommunikation
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin
berlinischegalerie.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen

Daten zu Sergej Jensen:


- Anton Kern Gallery
- Art Basel 2013
- Art Basel Hong Kong 2014
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach, 2014
- art berlin 2017
- Berlin Biennale 2006
- Frieze LA 2019
- Frieze LA 2019
- Galeria Fortes Vilaca
- MoMA Collection
- White Cube - Gallery


top

Titel zum Thema Sergej Jensen:

Der dänische Künstler Sergej Jensen erhält den Fred Thieler-Preis für Malerei 2013
Sergej Jensen (*1973 in Maglegaard, Dänemark) erhält den mit 10.000 Euro dotierten Fred Thieler-Preis für seinen innovativen Umgang mit grundlegenden malerischen Mitteln.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Kuchling




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Ephraim-Palais




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.