logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 28.05.2024
Künstlerinnengespräch

19 Uhr: Andrea Büttner mit Juliane Bischoff im Rahmen des Projektes "fluid lines and broken fittings". Schinkel Pavillon | Oberwallstr. 32 | 10117 Berlin

Red, pink and orange | Das GSW-Hochhaus

von Stella Hoepner-Fillies (09.01.2003)
vorher Abb. Red, pink and orange | Das GSW-Hochhaus

In der Kochstraße in Berlin Kreuzberg strahlt bereits seit drei Jahren ein Hochhaus der Gemeinnützigen Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH seine aufsehenerregenden Farben über Berlin aus. An Aktualität hat es jedoch bisher nichts verloren.
Inmitten des alten Berliner Zeitungsviertels entstand zwischen 1989-1999 die zentrale Geschäftsstelle der GSW als Erweiterung eines bestehenden Bürohochhauses aus den 60er Jahren. Das damals noch relativ unbekannte Architektenduo Sauerbruch und Hutton gewann zusammen mit einem anderen Berliner Architekturbüro den 1989 ausgeschriebenen Wettbewerb, in dessen Folge ihr Entwurf um ein fundiertes ökologisches Konzept erweitert und bis zur Eröffnung 1999 realisiert wurde.

Stella Hoepner-Fillies

weitere Artikel von Stella Hoepner-Fillies

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema GSW:

Red, pink and orange | Das GSW-Hochhaus

top

zur Startseite

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie HOTO




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie 15




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.