Anzeige
B3 Biennale

logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 26.10.2021
Kuratorinnenführung

18 Uhr: mit Dr. Kathrin Schönegg im Rahmen der Ausstellung »Peter Miller. Dear Photography«.
C/O Berlin | Amerika-Haus | Hardenbergstraße 22–24 | 10623 Berlin

Wochenrückblick (6.KW)

von chk (16.02.2013)
vorher Abb. Wochenrückblick (6.KW)

Unser regelmäßiger Wochenrückblick mit einer Auswahl an Kunstereignissen aus dem deutschsprachigen Raum, die uns wichtig und interessant erscheinen:

Thea Djordjadze
Thea Djordjadze. november
16.2.– 31.3.2013 | Koelnischer Kunstverein

Ein Element in vielen Arbeiten von Thea Djordjadze sind schlanke Holz- oder Stahlprofilkonstruktionen. Die mehrfach Richtung und Länge wechselnden Verstrebungen erinnern an axonometrische Zeichnungen. weiter

Yoko Ono

Yoko Ono. HALF-A-WIND SHOW
15.2.-12.5. 2013 | Schirn Kunsthalle Frankfurt

Yoko Ono wird 80! Aus diesem Anlass zeigt die Schirn Kunsthalle Frankfurt in einer umfassenden Retrospektive einen nahezu vollständigen Überblick über ihr vielfältiges künstlerisches Schaffen. weiter

Videonale
VIDEONALE.14

15.2.-7.4.2013 | Kunstmuseum Bonn

Die Videonale wurde 1984 gegründet und ist eines der ältesten Videokunstfestivals der Welt. weiter

Ulrich Rückriem

Ulrich Rückriem: Punkt – Linie zu Fläche
10.02. bis 07.04.2013 | Kunstmuseum Solingen

Ulrich Rückriem verschrieb sich der minimalistischen Formensprache, die sich auf grundsätzliche Bildhaueraussagen beschränkt: Material, Größe, Volumen und ihre Beziehung zum umgebenden Raum sind die wesentlichen Gestaltungskriterien. weiter

Maryam Jafri
Mathieu Kleyebe Abonnenc »KANNIBALEN« und Maryam Jafri »BACKDROP«
9.2.-28.4.2013 | Bielefelder Kunstverein

Maryam Jafri verbindet in ihren Arbeiten spezifische Zeit- und Kulturräume miteinander. Mathieu Kleyebe Abonnenc erforscht die Geschichte der kolonialen Entwicklung, ihre Folgen auf die kulturellen Identitäten und globalen Beziehungen. weiter

Move on Asia

Move on Asia. Videokunst in Asien 2002 bis 2012
09.02.–04.08.2013 | ZKM | Medienmuseum, Karlsruhe

Der Titel der Ausstellung „Move on Asia. Videokunst in Asien 2002 bis 2012“ verweist auf die zunehmende Bedeutung Asiens in der globalen Gegenwartskunst. weiter


chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen