logo art-in-berlin.de
Berlin Daily 30.05.2024
Kritische Vermittlung: Kunst und Erinnerungsarbeit

19 Uhr: Franz Wanner im Gespräch mit Nora Sternfeld (Kunstvermittlerin und Kuratorin, Prof.HFBK Hamburg) im Rahmen der Ausstellung "Mind the Memory Gap". KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst | Am Sudhaus 3 | 12053 Berlin

Die Architektin und Stadtplanerin Renée Gailhoustet erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2019

von chk (26.01.2019)
vorher Abb. Die Architektin und Stadtplanerin Renée Gailhoustet erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2019

Renée Gailhoustet. Foto: Arnaud Fernandez

Die französische Architektin und Stadtplanerin Renée Gailhoustet erhält den diesjährigen Großen Kunstpreis der Akademie der Künste. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird jährlich und im Turnus der sechs Akademie-Sektionen im Auftrag des Landes Berlin vergeben.

Zusätzlich werden die sechs Kunstpreise Berlin in Höhe von jeweils 5.000 Euro verliehen: an das deutsch-libanesische Künstlerduo Prinz Gholam (Sektion Bildende Kunst), an die dänische Architektin Dorte Mandrup (Sektion Baukunst), an die türkische Komponistin Zeynep Gedizlioğlu (Sektion Musik), an die Schriftstellerin Uljana Wolf (Sektion Literatur), an den Schauspieler Alexander Scheer (Sektion Darstellende Kunst) und an die Regisseurin und Schauspielerin Nicolette Krebitz (Sektion Film- und Medienkunst).

Mit der Entscheidung würdigt die Jury, der Irina Raud, Almut Grüntuch-Ernst und Anh-Linh Ngo angehören, das Lebenswerk einer Architektin, die in den 1970er Jahren mit ihren in Paris (Ivry-sur-Seine) errichteten begrünten Terrassenhäusern dem Massenwohnungsbau eine zukunftsweisende Alternative entgegensetzte.

Was Gailhoustets Werk heute so aktuell und exemplarisch macht, sind - lautJury (Irina Raud, Almut Grüntuch-Ernst und Anh-Linh Ngo) – neben stadtentwicklungspolitischen Themen und dem Engagement für eine soziale Architektur, vor allem auch Fragen der nachhaltigen Entwicklung, die mit der Integration begrünter Anteile des Wohnraums vorweggenommen werden: Auch 2019 geht es um Verdichtung, bezahlbare Mieten, soziale Durchmischung und urbanes Grün. (PM)

Der Kunstpreis Berlin Jubiläumsstiftung 1848/1948 wurde 1948 in Erinnerung an die März-Revolution von 1848 vom Berliner Senat gestiftet.

Die diesjährige Preisverleihung findet am Montag, dem 18. März, um 19 Uhr, im Akademie-Gebäude am Pariser Platz statt.

Akademie der Künste
Pariser Platz 4
10117 Berlin
www.adk.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Großer Kunstpreis Berlin:

Großer Kunstpreis Berlin 2024 an Simone Fattal
Preise: Simone Fattal (* 1942 in Damaskus) erhält den mit 15.000 Euro dotierten Großen Kunstpreis Berlin 2024.

Die Architektin und Stadtplanerin Renée Gailhoustet erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2019
Kurzinfo: Zusätzlich werden die sechs Kunstpreise Berlin in Höhe von jeweils 5.000 Euro verliehen: an das deutsch-libanesische Künstlerduo Prinz Gholam (Sektion Bildende Kunst), ...

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
artspring berlin 2024

Anzeige
Alles zur KI Bildgenese

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Villa Köppe




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie HOTO




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank




© 1999 - 2023, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.