Anzeige
Responsive image

Berlin Daily 13.12.2019
Künstlerinnengespräch

19 Uhr: mit Virginia de Medeiros mit Lisette Lagnado im Rahmen des Projektes "Virginia de Medeiros – Feministische Gesundheitsrecherchegruppe" zur 11. Berlin Biennale.
c/o ExRotaprint | Bornemannstraße 9, 13357 Berlin

(Einspieldatum: 29.11.2019)

Mart Stam Preis 2019 – Abschlussarbeiten prämiert

Responsive image

Anne Bellinger, Joy Weinberger, Fisherman´s-Fiend, © the artist

Die Preisträger*innen 2019 sind: Anne Bellinger, Joy Weinberger, Paula Carralero Bierzynska, Nozomi Horibe, Wenjing Hu, Jaqmar Venthel, Anton Papenfuss, Theresa Reiwer

Anne Bellinger / Mode Design und Joy Weinberger / Textil- und Flächen- Design
Die Designerinnen stellen als Label »ANNJOY« ihre Bachelor-Kollektion »Fisherman´s Fiend« vor. Die Assoziationswelt des Angelns und Fischens inspirierte sie zu einem vielfältigen Spiel mit Materialien und Formen.
Betreuerinnen: Professorinnen Clara Leskovar und Doreen Schulz

Paula Carralero Bierzynska / Malerei
In großformatigen Bildern hinter Acrylglas realisiert die Malerin fremdartige Landschaften und Räume, in denen vereinzelt menschliche Figuren zu erkennen sind. Der Titel »Triptychon der Retusche« verweist auf den komplexen Produktionsprozess ihrer großformatigen Arbeiten.
Betreuer: Professor Nader Ahriman

Responsive image
Paula Carralero Bierzynska, Triptychon, © the artist

Nozomi Horibe / Visuelle Kommunikation
Die Grafik-Designerin wurde ausgezeichnet für ihre Masterarbeit »The Trip«. Die Graphic Novel widerspiegelt zeichnerisch ihre Erfahrungen, die sie als Japanerin auf einer einmonatigen Fahrradtour durch Brandenburg gesammelt hat.
Betreuer: Professor Steffen Schuhmann / Oliver Thie

Wenjing Hu / Mode-Design
Die Masterarbeit »Pristine Retreat« zeichnet sich durch die Auswahl feinster Stoffe und perfekter Verarbeitung aus. Der Aspekt des Wohlfühlens in der eigenen Kleidung stand für die Designerin im Zentrum ihrer Überlegungen.
Betreuung: Professor Patrick Rietz

Jaqmar Venthel (d.i. Maria Jacquin) / Bildhauerei
Die Abschlussarbeit »Standard Ideal« inszeniert einen Raum im Wechsel zwischen absoluter Perfektion von industriell hergestellten Sanitärobjekten und der Zerbrechlichkeit von handwerklich künstlerischen Unikaten. Garniert mit zahlreichen Zitaten aus der historischen Kunstproduktion.
Betreuerin: Professorin Else Gabriel

Anton Papenfuss / Produkt-Design
In seiner Abschlussarbeit begibt sich der Designer in die Welt der Mikroarchitekturen und kreiert mit seiner »Add-Home«-Idee ein in sich schlüssiges, modulares und extrem variables Behausungssystem in Holzleichtbauweise. In sich ökologisch und nachhaltig durchdacht, ist es vielfältig einsetzbar.
Betreuung: Professorin Barbara Schmidt, Professor Dr. Jörg Petruschat

Responsive image
Anton Papenfuss, Add-Home, © the artist

Theresa Reiwer / Bühnen- und Kostümbild
In einem Berliner Altbau, dessen Mieter_innen gegen eine anstehende Modernisierung kämpfen, lädt Theresa Reiwer in ihr fiktives Modell-Muster-Appartment ein, in dem die zukünftigen Investoren ihre Vorstellung von der Optimierung von privatem Wohnraum inszenieren.
Betreuer: Professor Peter Schubert

Jury:
Dr. Jürgen Allerkamp, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank Berlin und Kuratoriumsvorsitzender der mart stam stiftung für kunst + gestaltung
Stéphane Bauer, Leiter des Kunstraums Kreuzberg/Bethanien, Kurator der Ausstellung 2020
Leonie Baumann, Rektorin der weißensee kunsthochschule berlin
Pierre Granoux, Künstler und Kurator, LAGE EGAL
Prof. Jean-Baptiste Joly, ehemaliger Direktor der Akademie Schloss Solitude
Prof. Stefan Koppelkamm, Vorsitzender der Mart Stam Gesellschaft
Barbara Lenartz, Bühnenbildnerin / Künstlerin, Mart Stam Preisträgerin 2015
Dr. Angela Schönberger, Direktorin des Kunstgewerbemuseums Berlin a.D.

Im Mai 2020 werden die prämierten Arbeiten im Projektraum Kunstraum/Bethanien gezeigt.

Weitere Informationen zu den Preisträger*innen und ihren Arbeiten:
kh-berlin.de

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Mart Stam Preis:

Mart Stam Preis 2019 – Abschlussarbeiten prämiert
Kurzinfo: Folgende Absolvent*innen der weißensee kunsthochschule erhalten den Mart Stam Preis ...

Mart Stam Preis 2018
Die Mart Stam Gesellschaft hat zum 20. Mal den Nachwuchsförderpreis der Kunsthochschule Berlin Weißensee vergeben.

Mart Stam Preis 2017: Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg
Ausstellungsbesprechung: Keine Spur von l´art pour l´art, Wissenschaftlichkeit steht beim Mart Stam Preis 2017 im Zentrum.

Mart Stam Preis verliehen
Den Mart Stam Preis 2015 erhalten die Weißensee Absolvent_innen: Barbara Lenartz, Bühnen- und Kostümbild; Anna Marin und Konstantin Potapov, Visuelle Kommunikation; Anselm Schenkluhn, Bildhauerei; Charlotte Wiese, Textil- und Flächen-Design

Mart Stam Preis vergeben
Zum 17. Mal wurde der Mart Stam Preis für herausragende Abschlussarbeiten an der Kunsthochschule Berlin Weißensee vergeben.

top

zur Startseite

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Rumänisches Kulturinstitut Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Schloss Biesdorf




Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.