Berlin Daily 26.11.2020
Online-Vortrag: Wolken, Dünste, Nebel

19 Uhr: Das Atmosphärische in der Kunst. Joseph Imorde (Universität Siegen) im Rahmen der Ausstellung Die Wolken und die Wolke, Museum für Gegenwartskunst Siegen.

Berliner Telefonbücher 1881 bis 1902 jetzt online

von chk (14.11.2020)


Berliner Telefonbücher 1881 bis 1902 jetzt online

© Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Telefonbücher: Erinnert sich noch jemand an die dicken "Schinken"? Am 14. Juli 1881 erschien das erste "Verzeichniss der bei der Fernsprecheinrichtung Betheiligten" der „Fernsprech-Vermittelungs-Anlage“ in Berlin. Inhalt: 185 Einträge auf 37 Seiten – darunter Firmen, Bankhäuser, Zeitungen und die Berliner Börse. Ende 1881 waren es bereits 458 Teilnehmende, vier Jahre später gab es schon über 4.000 Anschlüsse in Berlin.

48 Ausgaben des Berliner Telefonbuchs aus der Zeit zwischen 1881 und 1902 stehen nun in einer Online-Datenbank der Berliner Museumsstiftung Post und Telekommunikation für wissenschaftliche, aber auch private, Recherchen zur Verfügung.

chk

weitere Artikel von chk

Newsletter bestellen




top

Titel zum Thema Museum für Kommunikation Berlin:

Berliner Telefonbücher 1881 bis 1902 jetzt online
Kurzinfo: Telefonbücher: Erinnert sich noch jemand an die dicken "Schinken"? Am 14. Juli 1881 erschien das erste "Verzeichniss der bei der Fernsprecheinrichtung Betheiligten" der "Fernsprech-Vermittelungs-Anlage" in Berlin.

top

zur Startseite

Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
museum FLUXUS+




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Stadtmuseum Berlin




© 1999 - 2020, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.